Virtual Reality

Einreichfristen & Sitzung Vergabeausschuss

Einreichfristen

26. August - 9. September 2019
28. Oktober - 11. November 2019

20. Januar - 3. Februar 2020
9. - 23. März 2020
1. - 15. Juni 2020
24. August - 7. September 2020
2. - 16. November 2020

Sitzung Vergabeausschuss

09. Oktober 2019
11. Dezember 2019

11. März 2020
29. April 2020
22. Juli 2020
7. Oktober 2020
16. Dezember 2020

Immersive Audiovisuelle Inhalte

Immersive audiovisuelle Projekte (z.B. narrativer Virtual Reality- oder auch 360-Grad-Content), die mit oder ohne Beteiligung eines Senders bzw. einer Web-Plattform in Bayern produziert werden, können Projektentwicklungs- und Produktionsförderung beantragen. Die Förderung soll dazu beitragen, dass Projekte (Schwerpunkt Storytelling und Experiences; keine Games) auch ohne Beteiligung eines Senders realisiert und auf dem Markt präsentiert werden können. Die Förderung wird als bedingt rückzahlbares Darlehen vergeben und richtet sich vor allem an Produzenten und Filmemacher in Bayern. Die Antragsstellung von Schülern und Studenten ist ausgeschlossen.

Projektentwicklung Immersive Audiovisuelle Inhalte

Für die Projektentwicklung von VR-Formaten kann ein bedingt rückzahlbares, zinsloses Darlehen gewährt werden. Das Darlehen kann bis zu 70% der Projektentwicklungskosten, höchstens jedoch 25.000 Euro je Vorhaben betragen. Wird für das Vorhaben Produktionsförderung gewährt, wird das Darlehen hierauf angerechnet. Der Antragsteller hat einen angemessenen Eigenanteil zu erbringen.

Produktion Immersive Audiovisuelle Inhalte

Für die Herstellung von VR-Formaten kann ein bedingt rückzahlbares, verzinsliches Darlehen gewährt werden. Das Darlehen kann bis zu 60% der zuwendungsfähigen Herstellungskosten, höchstens jedoch bis zu 75.000 Euro je Vorhaben betragen. Der Antragsteller hat einen angemessenen Eigenanteil zu erbringen, davon sollen die Eigenmittel mindestens 2,5% betragen.

Bayerneffekt

Der Förderbetrag soll im Fall der Projektentwicklung soweit wie möglich und im Fall der Produktionsförderung vollumfänglich in Bayern verwendet werden. Der vom Produzenten im Antrag angegebene Bayerneffekt und die angegebenen Drehtage müssen mindestens erreicht werden und werden im Fall einer positiven Förderempfehlung Bestandteil des Darlehensvertrages.

Antragstellung

Dem Antrag ist das Drehbuch, eine Kalkulation, ein Finanzierungsplan, ein Nachweis zum Erwerb der Verfilmungsrechte sowie eine Stab- und Besetzungsliste beizufügen. Förderanträge können zu allen fünf FFF-Vergabesitzungen eines Jahres nur über das Online-Antragsportal eingereicht werden. Vor der Antragstellung ist grundsätzlich mit dem zuständigen Förderreferenten telefonisch oder persönlich Kontakt aufzunehmen. Die ausführlichen Informationen zur Einreichung finden Sie in den Merkblättern Projektentwicklung und Produktion Immersive Audiovisuelle Inhalte.

Abwicklung bei Förderempfehlung

Alle Dokumente für die weitere Förderabwicklung im Fall einer Förderempfehlung (z.B. Verträge, Erlösabrechnungen) sind ebenfalls nur über das Online-Antragsportal einzureichen.

Anträge

Für die Antragstellung nutzen Sie bitte das Online-Antragsportal


Zum Antragsportal

Download

Die Merkblätter, Einreichfristen und FFF-Richtlinien zur Förderung von VR Formaten können Sie hier als PDF-Dokumente downloaden.

IHR ANSPRECHPARTNER FÜR DEN BEREICH Virtual Reality

Sebastian Sorg

Förderreferent Virtual Reality, Webserien, Produktion Kino-Dokumentarfilm, Stoffentwicklung Kino-Dokumentarfilm
089 - 544 602 - 21