Produktion Kinofilm

Einreichfristen & Sitzung Vergabeausschuss

Einreichfristen

24. Oktober bis 7. November 2022
2. Januar bis 16. Januar 2023
6. März bis 20. März 2023
5. Juni bis 19. Juni 2023
25. September bis 9. Oktober 2023

Sitzung Vergabeausschuss

7. Dezember 2022
1. März 2023
3. Mai 2023
26. Juli 2023
22. November 2023

Produktion Kinofilm

Die Herstellung eines programmfüllenden Kinofilms kann mit bis zu 30% der zuwendungsfähigen Herstellungskosten gefördert werden. Der Höchstbetrag liegt bei 2 Mio. Euro. Die Förderung wird als bedingt rückzahlbares, verzinsliches Darlehen vergeben. Antragsberechtigt sind Produzenten mit Sitz, Niederlassung oder Betriebsstätte in Deutschland. Internationale Koproduktionen benötigen einen deutschen Produzenten, um Förderung beim FFF beantragen zu können.

Bayerneffekt

Mindestens 150% der beantragten Fördersumme soll in Bayern ausgegeben werden. Der vom Produzenten im Antrag angegebene Bayerneffekt und die angegebenen Drehtage müssen mindestens erreicht werden und werden im Fall einer Förderempfehlung Bestandteil des Darlehensvertrags.

Antragstellung

Dem Antrag ist ein gültiger Vertrag mit einem deutschen Verleiher bzw. ein Deal Memo beizulegen. Es muss zudem das Drehbuch, eine Kalkulation, ein Finanzierungsplan, ein Nachweis zum Erwerb der Verfilmungsrechte sowie eine Stab- und Besetzungsliste beigefügt werden.

Anträge auf Produktionsförderung Kinofilm können zu allen fünf FFF-Vergabesitzungen eines Jahres nur über das Online-Antragsportal eingereicht werden. Vor der Antragstellung ist mit dem zuständigen Förderreferenten telefonisch oder persönlich Kontakt aufzunehmen. Die ausführlichen Informationen zur Einreichung finden Sie im Merkblatt Kinofilmförderung.

Abwicklung bei Förderempfehlung

Alle Dokumente für die weitere Förderabwicklung im Fall einer Förderempfehlung (z.B. Verträge, Erlösabrechnungen) sind ebenfalls nur über das Online-Antragsportal einzureichen.

Bayerischer BankenFonds

Nach einer Förderempfehlung des FFF Bayern können Filme, deren Auswertung einen besonderen wirtschaftlichen Erfolg erwarten lassen, mit Mitteln des Bayerischen BankenFonds mitfinanziert werden.

Anträge

Für die Antragstellung nutzen Sie bitte das Online-Antragsportal


Zum Antragsportal

iHRE ANSPRECHPARTNERINNEN FÜR DEN FÖRDERBEREICH Produktion Kinofilm

Judith Erber

Förderreferentin Produktion Kinofilm ab 3 Mio. Euro Budget, Internationale Kinofilme und Serien, Verleih, Vertrieb, Bayerischer BankenFonds (BBF)
089 - 544 602 - 21

Saskia Wagner

Förderreferentin Nachwuchsfilm, Produktion Kino-Dokumentarfilm, Produktion Kinofilm bis 3 Mio. Euro, Besonderer Kinderfilm
089 - 544 602 - 21