Aktuelles

It’s a wrap! "Ein ganzes Leben" ist abgedreht

Nach insgesamt 47 Drehtagen ist die letzte Klappe für die Kinoproduktion Ein ganzes Leben nach dem gleichnamigen Weltbestseller von Robert Seethalter gefallen.

Über den Film:

Anfang des 20. Jahrhunderts kommt Andreas Egger als kleiner Waisenjunge in das Tal, in dem er den Großteil seines Lebens verbringen wird. Er wächst bei der Familie seines Onkels auf, einem Bergbauern, der ihn als billige Arbeitskraft ausnutzt und wo er nur wenig Liebe erfährt. Mit 18 Jahren verlässt er den Hof und heuert als Waldarbeiter beim gerade beginnenden Seilbahnbau an. Die schwere Arbeit macht Egger nichts aus, er verdient damit sein erstes eigenes Geld. Davon pachtet er etwas Land und eine schlichte Holzhütte hoch oben in den Bergen. Wenig später trifft er auf Marie, die Liebe seines Lebens, aber ihr gemeinsames Glück ist nur von kurzer Dauer. Ein dramatisches Ereignis reißt sie sprichwörtlich aus seinem Leben. Am Ende seines entbehrungsreichen Lebens schaut Egger mit großem Staunen und ohne Bedauern auf das Geschehene zurück.

Die Hauptrolle des Andreas Egger wird von insgesamt drei Darstellern verkörpert. Dabei übernimmt Stefan Gorski die Rolle im Alter von 17 bis Mitte 40, den Part des älteren Egger hingegen August Zirner und Ivan Gustafik spielt Egger als 8-jährigen Jungen. In weiteren Rollen agieren Andreas Lust, Julia Franz Richter, Maria Hofstätter, Thomas Schubert, Marianne Sägebrecht sowie Robert Stadlober. Ulrich Limmer schrieb das auf dem Roman basierende Drehbuch, Regie führt Hans Steinbichler. Für die Kamera zeichnet DoP Armin Franzen verantwortlich.

Der Kinostart von Ein ganzes Leben ist für 2023 in Deutschland im Verleih von TOBIS Film und in Österreich im Verleih von Constantin Film geplant. Der Film ist eine Produktion der epo-film produktionsgesellschaft.m.b.h Wien (Jakob Pochlatko und Dieter Pochlatko) und der TOBIS Filmproduktion München GmbH (Timm Oberwelland, Theo Gringel, Tobias Alexander Seiffert und Skady Lis). Gefördert wird Ein ganzes Leben vom FFF Bayern, dem DFFF und der FFA; sowie vom ÖFI, ORF, FISA, CineTirol und IDM Südtirol.

 

Auf dem Foto: Set-Besuch am 29. Juni am Drehort Oberaudorf in Bayern

Hintere Reihe: Timm Oberwelland (Produzent TOBIS), Ulrich Limmer (Drehbuch), Judith Erber (FFF Bayern), Hans Steinbichler (Regie), Skady Lis (Produzentin TOBIS), Dieter Pochlatko (Produzent epo-film), Tobias Alexander Seiffert (Produzent TOBIS)

Vordere Reihe: Armin Franzen (Kamera), Robert Stadlober (Wirt), Stefan Gorski (Andreas Egger, jung), Julia Franz Richter (Marie), Jakob Pochlatko (Produzent epo-film)

Bildcredit: epo-film/Tobis, Nicole Giesa

Weitere Beiträge zum Thema

Aktuelles

Vom 22. August bis zum 28. August findet das 10. Filmfestival Kitzbühel. Im Programm laufen drei FFF-geförderte Filme.

Aktuelles

Die Bayerische Staatsoper zeigt zum Auftakt des UniCredit Septemberfests in Kooperation mit dem Filmfest München Axel Ranischs FFF-geförderten Film Or...

Aktuelles

Der Film Aus meiner Haut von Alex Schaad ist an den Lido eingeladen worden und feiert seine Premiere in der Settimana Internazionale della Critica.