Aktuelles

Im Dreh: "German Crime Story: Gefesselt" Dreharbeiten zur ersten deutschen True Crime-Serie bei Amazon Prime Video gestartet

Die Dreharbeiten zur ersten deutschen True Crime-Serie bei Amazon Prime Video sind gestartet.

Inspiriert von einem wahren Kriminalfall, folgt die fiktionale sechsteilige Serie German Crime Story: Gefesselt der Geschichte eines der berüchtigtsten Serienmörders Deutschlands, dem sogenannten „Säurefassmörder“. Raik Doormann versetzt den Raum Hamburg Anfang der 80er und 90er Jahre in Angst und Schrecken, denn er entführt, quält und tötet Frauen brutal in seinem eigenen Atombunker. Erst die Opferbetreuerin und spätere Mordkommissarin Nela Langenbeck stößt auf Hinweise zu seinen Taten. Doch zu dieser Zeit sind Frauen innerhalb der Polizeibehörde eher als Sekretärinnen statt als Ermittlerinnen angesehen - sie erntete für ihre Ansätze also anfangs Kopfschütteln. Trotz aller Widerstände kommt sie schließlich Doormann und seinen grausamen Taten auf die Spur.

Die Hauptrollen übernehmen Oliver Masucci und Angelina Häntsch.

Zum Cast der Serie gehören neben Oliver Masucci und Angelina Häntsch unter anderem Sylvester Groth , Wolf Danny Homann, Valentina Sauca, Thomas Lawinky, Nikola Kastner, Ulrike Willenbacher, Bernhard Conrad, und Christian Beermann.

Als Regisseur von German Crime Story: Gefesselt fungiert Florian Schwarz. Produzent ist Dietmar Güntsche (Neue Bioskop Television). Producerinnen sind Nadine Grünsteidel und Ulrike Schölles. Für die Drehbücher zeichnen die Autor:innen Michael Proehl, Dirk Morgenstern, Max Eipp, Mark Monheim und Dinah Marte Golch verantwortlich. Gefördert wurde die Serie vom FilmFernsehFonds Bayern, der MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, der Mitteldeutschen Medienförderung, nordmedia und dem German Motion Picture Fund. Die sechsteilige High End-Serie wird von Neue Bioskop Television für Prime Video produziert.

Auf dem Foto: vordere Reihe v.l: FFF-Förderreferentin Adina Mungenast, Oliver Masucci, Angelina Häntsch, Dietmar Güntsche (Produzent)
hintere Reihe v.l.: Regisseur Florian Schwarz, Nadine Grünsteidel (Neue Bioskop Television), Sylvester Groth, Ulrike Schölles (Neue Bioskop Television), Philipp Sichler (Kamera)

(c) Hendrik Heiden

Weitere Beiträge zum Thema

Aktuelles

100 Kurzfilme, 2 Wochen, 1 Festival: Vom 24.1. bis zum 6.2. finden die 32. Bamberger Kurzfilmtage hybrid statt.

Aktuelles

Die zweite Staffel der mehrfach ausgezeichneten Thriller-Serie „Der Pass“ ist ab dem 21. Januar auf Sky zu sehen.

Aktuelles

Vier FFF-geförderte Filme feiern bei der 72. Berlinale ihre Weltpremieren. Zwei Projekte wurden für den Berlinale Series Market ausgewählt.