Aktuelles

Filmfestival Max Ophüls Preis: Sechs FFF-geförderte Filme im Programm

Vom 23. bis 29. Januar 2023 findet das Filmfestival Max Ophüls Preis statt und präsentiert insgesamt 127 Filme, darunter sechs FFF-geförderte Produktionen.

Eröffnungsfilm: Aus meiner Haut

Regie: Alex Schaad
Buch: Alex Schaad, Dimitrij Schaad
Produktion: Walker+Worm Film
Koproduktion: BR/Arte, Donndorffilm
Cast:Dimitrij Schaad, Mala Emde, Jonas Dassler, Edgar Selge, Maryam Zaree und Thomas Wodianka
Verleih: X Verleih
FFF-Förderung: Nachwuchsförderung Debütfilm

Eröffnet wird das Festival mit dem FFF-geförderten Film Aus meiner Haut von Alex Schaad. Die ungewöhnliche Liebesgeschichte erzählt von einem Paar, das sich einer extremen Körpererfahrung unterzieht, und ermöglicht einen ganz neuen Blick auf die Liebesbeziehung zwischen zwei Menschen. Der zweifache Max-Ophüls-Preisträger und 2016 ebenfalls mit einem Studenten-Oscar ausgezeichnete Alex Schaad schrieb das Drehbuch gemeinsam mit seinem Bruder Dimitrij Schaad, der in Aus meiner Haut außerdem als Schauspieler mitwirkt

 

Wettbewerb Dokumentarfilm: Urlau(b)

Regie: Eva Hartmann
Buch: Eva Hartmann, Barbara Groben
Produktion: Luzid Film
FFF-Förderung: Anderer Nachwuchs

Das Dorf Urlau am Fuß der Allgäuer Alpen war lange nur für seine Munitionsanstalt bekannt. Doch jetzt putzt es sich heraus. Im „Munawald“ soll ein riesiges Ferienresort entstehen. Das Projekt spaltet die Gemeinde. Gemeinwohl-Ökonomie gegen Investoren-Kapitalismus, sanfter Tourismus gegen Massenansturm. Christian Skrodzki will ein altes Fabrikgebäude im Dorf als Bürgerprojekt neu erstrahlen lassen. Familie Wehr macht ihre Ferienwohnung zur Vermietung fertig. Ein Dorf in Bewegung – bis es plötzlich heißt: „Bleibt alle zu Hause.“

 

Wettbewerb Mittellanger Film:

Almost Home

Regie&Buch: Nils Keller
Produktion: lehof Media
Cast: Susanne Wolff und Jeremias Meyer
FFF-Förderung: Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Almost Home erzählt von einer Weltraumforscherin und ihrem Sohn, die sich nach einer langen Mission auf dem lang ersehnten Rückflug zur Erde befinden. Kurz vor der Landung erfahren sie vom Ausbruch eines tödlichen Virus – und sind gezwungen, sich zu entscheiden, ob sie landen wollen oder auf unbestimmte Zeit in den Weltraum zurückzukehren.

Almost Home gewann 2022 den Studenten-Oscar in Gold in der Kategorie Narrative.


Auf Sand gebaut

Regie: Florian Paul
Buch: Florian Paul, Natalie Baudy
Produktion: Bardamu Film
Cast: Elisa Schlott, Konstantin Gries, Oliver Stokowski, Paul Lux, Fnot Taddese
FFF-Förderung: Anderer Nachwuchs

Ein seltsames Haus ist das ganze Universum für die Menschen, die dort drin leben. Außerhalb dieser Wände existiert für sie nichts. Stockwerk um Stockwerk wird aufeinandergestapelt, immer höher und höher. Doch das stete Weiterbauen sorgt für Erschütterungen und Risse in den Wänden, was die hedonistische Gesellschaft weitgehend ignoriert. Nur Lin, die zwischen den Rissen die Leere ihres eigenen Lebens spürt, macht sich auf die Suche nach Antworten.

 

Wettbewerb Kurzfilm:I Loved You First

Regie & Buch: Hai Anh Trieu
Produktion: Schuldenberg Films
Cast: Thao Vu, Trang Le Hong, Thi-Thu-Ha Nguyen
FFF-Förderung: Anderer Nachwuchs

Auf einem Ausflug geraten die elfjährige Thi und ihre Mutter Tam in einen Streit. Wütend rennt Thi in den Wald, durch den Tam vor elf Jahren nach Deutschland geflüchtet ist. Das Mädchen verläuft sich und entdeckt schließlich seine hochschwangere Mutter und eine Freundin auf der Flucht. Die Vergangenheit wird zur traumatischen Realität.

 

MOP-Watchlist: Bis es mich gibt

Regie & Buch: Sabine Koder
Produktion: Elfenholz Film GmbH
Koproduktion: Bayerischer Rundfunk, HFF München
FFF Förderung: Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Zwischen Höhenflug und Zusammenbruch kämpfen der von Lampenfieber geplagte Entertainer Ricky Sokatoni und seine Schwester und Managerin Tanja Freitag um ihren Platz im Showbiz und in der Welt.

 

Alle weiteren Informationen zum Festival finden Sie hier.

 

Weitere Beiträge zum Thema

Aktuelles

Der Sci-Fi Liebesfilm Aus meiner Haut und der Dokumentarfilm Fritz Bauers Erbe – Gerechtigkeit verjährt nicht starten am 2. Februar in den Kinos.

Aktuelles

Die Adaption des erfolgreichen Theaterstücks CAVEMAN feierte gestern Deutschlandpremiere in der Astor Filmlounge im ARRI.

Aktuelles

Am 26. Januar starten die beiden FFF-geförderten Produktionen "Die drei ??? - Erbe des Drachen" und "Caveman" in den Kinos.