Aktuelles

Cannes: „Corsage“ läuft im Un Certain Regard

Marie Kreutzers FFF-geförderter Spielfilm Corsage über die österreichische Kaiserin Sisi feiert in der Sektion Un Certain Regard Weltpremiere.

Zum Film
Weihnachten 1877. Elisabeth, Kaiserin von Österreich, wird 40 Jahre alt. Es ist die durchschnittliche Lebenserwartung einer Frau im späten 19. Jahrhundert. Elisabeth ist also jetzt ganz offiziell eine alte Frau. Als Kaiserin hat sie ausschließlich repräsentative Pflichten.
Sie lebt eingesperrt in das höfische Ritual, ihre Pflichten und die Erwartungen, die an sie gestellt werden. Doch die größte Kontrolle über sie hat ihr eigenes Bild, das ihr überlebensgroß überall begegnet. Gemälde und Statuen zeigen eine elegante, schöne und anmutige Frau mit dem rosigen Teint des bayrischen Mädels, das sie einmal war. Was sie trägt, wird Mode. Ihre unnatürlich schmale Taille das moderne Schönheitsideal in einer Zeit, in der eine üppige Figur eigentlich noch als Statussymbol gilt. Elisabeth ist im ausgehenden 19. Jahrhundert ein gleichermaßen angehimmeltes wie kritisch beäugtes Role Model. Doch Elisabeth weiß, dass ihre Zeit abläuft. Mit vierzig Jahren kann sie bald kein Schönheitssymbol mehr sein. Doch was bleibt ihr noch, wenn man sie nicht mehr anbetet, sondern lediglich respektiert? Was ist ihre Daseinsberechtigung?

Der Cast ist in den Hauptrollen mit Vicky Krieps als Kaiserin Elisabeth, Florian Teichtmeister als Kaiser Franz Joseph, Manuel Rubey in der Rolle Ludwigs II, König von Bayern und Katharina Lorenz als Marie Festetics besetzt.

Corsage ist eine Produktion der Film AG in Ko-Produktion mit Samsa Film (LUX), Komplizen Film (DE), Kazak Productions (FR). Hergestellt mit Unterstützung von Österreichisches Filminstitut, Filmfonds Wien, FISA - Filmstandort Austria, Land Niederösterreich, Film Fund Luxembourg, FFF Bayern und Eurimages. In Zusammenarbeit mit ORF Film/Fernseh-Abkommen, ZDF und ARTE

Den Weltvertrieb übernimmt mk2 films, Alamode bringt den Film 2022 in die deutschsprachigen Kinos.

Das Festival de Cannes findet vom 18. bis 24. Mai 2022 statt.

 

Focus Germany Stand

Trefft den FFF Bayern am Focus Germany und German Films-Stand #124 im Village International des Marché du Film. Dort haben akkreditierte BesucherInnen die Möglichkeit, internationale Kontakte zu knüpfen, Termine wahrzunehmen, zu netzwerken und sich beraten zu lassen.

 

Foto: Vicky Krieps als Kaiserin Elisabeth © Robert Brandstätter/Film AG

Weitere Beiträge zum Thema

Aktuelles

Das 16. Fünf Seen Filmfestival (FSFF) findet vom 24. August bis 04. September 2022 statt. Im Programm laufen insgesamt elf FFF-geförderte Filme.

Aktuelles

Vom 22. August bis zum 28. August findet das 10. Filmfestival Kitzbühel. Im Programm laufen drei FFF-geförderte Filme.

Aktuelles

Die Bayerische Staatsoper zeigt zum Auftakt des UniCredit Septemberfests in Kooperation mit dem Filmfest München Axel Ranischs FFF-geförderten Film Or...