Aktuelles

"Fabian oder der Gang vor die Hunde" mit Günter Rohrbach Filmpreis ausgezeichnet

Der elfte Günter Rohrbach Filmpreis geht an das FFF-geförderte Drama Fabian oder Der Gang vor die Hunde von Dominik Graf.

Der elfte Günter Rohrbach Filmpreis, den die Günter Rohrbach Filmpreis Stiftung in Zusammenarbeit mit der Kreisstadt Neunkirchen alljährlich vergibt, geht an das FFF-geförderte Drama Fabian oder Der Gang vor die Hunde. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde am Freitag, 5. November im Rahmen einer festlichen Gala verliehen.

Gemeinsam mit dem Regisseur und Co-Drehbauchautor Dominik Graf wird der Produzent von Fabian oder Der Gang vor die Hunde,Felix von Boehm (Lupa Film GmbH), ausgezeichnet.

Tom Schilling erhält den Darstellerpreis für seine Leistung in Fabian oder Der Gang vor die Hunde und Schauspielerin Saskia Rosendahl wird mit dem Preis des Saarländischen Rundfunks ausgezeichnet.

Der Film basiert auf Erich Kästners Roman „Der Gang vor die Hunde“, der eine Rekonstruktion von der Urfassung des Romans „Fabian“ ist. Im Berlin des Jahres 1931 lässt sich der Germanist und Werbetexter Jakob Fabian (Tom Schilling) durch das Leben treiben. Während er tagsüber für die Werbung einer Zigarettenfirma zuständig ist, ist er nachts oft mit seinem Studienkollegen Labude (Albrecht Schuch) unterwegs und macht die Unterweltkneipen, Bordelle und Künstlerateliers unsicher. Das sorglose Leben der beiden jungen Männer wird durch eine durch Kommunisten und Nationalsozialisten geteilte Gesellschaft zunehmend bedroht und auch Labude träumt davon, dass die Klassen gegen die Obrigkeit revolutionieren. Fabian kann mit dem politischen Umbruch nicht viel anfangen und kommentiert die Geschehnisse ironisch. Eines Tages trifft er in einem Atelier auf Cornelia (Saskia Rosendahl) und verliebt sich auf den ersten Blick in sie. Fabians naives Leben nimmt eine dramatische Wendung, als er einer Entlassungswelle zum Opfer fällt, Cornelias Karriere als Schauspielerin jedoch an Fahrt aufnimmt...

Zum Cast gehören Tom Schilling als Fabian sowie Albrecht Schuch und Saskia Rosendahl. Regie führte Dominik Graf, der auch zusammen mit Constantin Lieb das Drehbuch geschrieben hat. Produziert wurde Fabian von Lupa Film in Koproduktion mit dem ZDF. Der FFF Bayern hat das Projekt mit 200.000 Euro gefördert.

Weitere Beiträge zum Thema

Aktuelles

Die Dreharbeiten zur ersten deutschen True Crime-Serie bei Amazon Prime Video sind gestartet.

Aktuelles

Der Kindertiger 2021 geht an Lisa-Marie Dickreiter und Winfried Oelsner für ihr Drehbuch zu Max und die Wilde 7.

Aktuelles

Am 25.11. starten Hannes von Hans Steinbichler sowie A Pure Place von Nikias Chryssos in den Kinos.