Aktuelles

"Liebesdings" ist abgedreht

Die letze Klappe für Anika Deckers neuen Kinofilm „Liebesdings“ mit Elyas M’Barek in der Hauptrolle ist gefallen.

Der Film erzählt die turbulente Liebesgeschichte um einen gefeierten Schauspielstar auf der Flucht vor den Medien und der eigenen Vergangenheit, die sein Leben völlig auf den Kopf stellt.

„Liebesdings“ ist die erste Zusammenarbeit zwischen Anika Decker und der Constantin Film im Rahmen ihres Exklusivvertrags. Regie führt Anika Decker, die auch das Drehbuch schrieb. Neben Elyas M’Barek gehören auch Lucie Heinze, Peri Baumeister, Alexandra Maria Lara, Denis Moschitto und viele weitere Gäste zum Cast. Der Kinostart ist für Anfang 2022 geplant.

„Liebesdings“ ist eine Produktion der Constantin Film in Zusammenarbeit mit Decker Bros. Produziert wird „Liebesdings“ von Rüdiger Böss und Philipp Reuter; Anika Decker und Jan Decker sind Co-Produzent*innen. Executive Producer ist Martin Moszkowicz. Gefördert wurde „Liebesdings“ vom Medienboard Berlin-Brandenburg (MBB), der Filmförderungsanstalt (FFA), dem FilmFernsehFonds Bayern (FFF) und dem Deutschen FilmFörderfonds (DFFF).
 

Weitere Beiträge zum Thema

Aktuelles

Die Dreharbeiten zur Verfilmung von Otfried Preußlers Kinderbuchklassiker Der Räuber Hotzenplotz haben begonnen.

Aktuelles

Die Dreharbeiten zur neuen High-End-Serie Der Überfall unter der Regie von Stephan Lacant sind abgeschlossen.

Aktuelles

Am Samstag fand digital die Preisverleihung der Internationalen Kurzfilmwoche Regensburg statt. Der FFF Förderpreis für den besten Nachwuchs im Wert...