Aktuelles

Internationale Hofer Filmtage

Vom 26.10. bis 31.10. finden die 55. Internationalen Hofer Filmtage statt. Unter 120 Filmen werden auch 6 FFF-geförderte Projekte gezeigt.

In diesem Jahr findet das Festival hybrid statt. Bis zum 07.11. können alle Filme im Zuge der plus7streamdays auch gestreamt werden.

 

FFF-geförderte Filme im Programm

Isolation

In Isolation erzählen fünf europäische Filmemacher/innen aus fünf Ländern in Form einer Anthologie fünf lokale Dramen und Reaktionen auf die Corona Pandemie in ihren Ländern, jede/r aus seiner ganz eigenen Perspektive – aber trotzdem unter Berücksichtigung des sozialen Kontexts, in dem die Geschichten spielen. Der FFF Bayern hat den Dokumentarfilm im Bereich Produktion gefördert.

Drehbuch: Julia von Heinz
Regie: Julia von Heinz, Michele Placido, Olivier Guerpillon, Jaco Van Dormael und Michael Winterbottom
Produktion: maze pictures GmbH, München

 

Nach der Arbeit

Der Dokumentarfilm erzählt vom Sinn und Unsinn der Arbeit für den Menschen und davon, welche unerwarteten Möglichkeiten das Leben ohne Arbeit bietet. In ausgewählten Szenen konzentriert sich der Episodenfilm auf die Geschichten seiner Hauptfiguren, die alle eines gemeinsam haben: den Transit zwischen Arbeit und Ruhestand. Im Zentrum der Geschichten steht der jeweilige Umgang mit diesem Umbruch im Leben. Es geht um Loslassen und Zurücklassen - um den Abschied von der Arbeit, aber auch um den Anfang von etwas Neuem. Gedanklich geht es in den recht unterschiedlichen Episoden um Themen des Alltäglichen wie: Liebe, Hoffnung, Tod, Geborgenheit, Armut, Mobilität. Der so entstehende Reigen wirft einen humorvollen Blick auf unser Leben und es entstehen teils witzige, teils traurige, auch skurrile, aber auf alle Fälle lebensbejahende Geschichten über Abschied und Neuanfang.Der FFF Bayern hat das Projekt im Bereich Produktion gefördert.

Drehbuch: Alexander Riedel, Bettina Timm
Regie: Alexander Riedel
Produktion: Pelle Film in Ko-Produktion mit 3Sat und Bayerischer Rundfunk, in Zusammenarbeit mit BKM und FilmFernsehFonds Bayern

 

Rogue Trader

Der Thriller nach wahren Begebenheiten handelt vom ambitionierten Investmentbanker Tom Walker, der aus dem eher eintönigen Alltag im Back Office einer Bank auf deren hektischen Trading Floor katapultiert wird, wo er von einem Moment auf den anderen für das komplexeste und wichtigste Portfolio der kriselnden Finanzsituation verantwortlich ist. Durch eine Kette unglücklicher Entscheidungen wird er zu einem der größten Rogue Trader weltweit.

Rogue Trader wurde vom FFF Bayern in der Nachwuchsförderung Abschlussfilm unterstützt.

Drehbuch: David Preute
Regie: David Preute
Produktion: La Piscine Productions, HFF München

 

Zwischen uns

Der Spielfilm erzählt die Geschichte von Eva, die um ein glückliches Zusammenleben mit ihrem autistischen Sohn Felix kämpft. Die beiden sind unzertrennlich, aber Felix‘ häufige Wutausbrüche, die ständigen Probleme in der Schule und seine Scheu vor allem Fremden sind für Eva kaum noch zu bewältigen. Als Felix Eva eines Tages unabsichtlich schwer verletzt, ist plötzlich nichts mehr, wie es war.

Das Drama wurde im Rahmen der Nachwuchsförderung Erstlingsfilm vom FFF Bayern gefördert.

Drehbuch: Max Fey, Michael Gutmann
Regie: Max Fey
Produktion: PSSST! Film in Zusammenarbeit mit Constantin Film, BR (Redaktion Kino & Debüt) und ARTE
Verleih: Wild Bunch Germany, München

 

Joachim Król Hommage

Die Retrospektive ist in diesem Jahr eine Hommage an den Schauspieler Joachim Król, einem der versiertesten und bekanntesten deutschen Darsteller. In dieser Reihe laufen drei FFF-geförderte Produktionen.

 

Der Junge muss an die frische Luft

Caroline Links Verfilmung von Hape Kerkelings Autobiografie spielt 1972 im Ruhrpott. Der pummelige, 9-jährige Hans-Peter wächst auf in der Geborgenheit seiner fröhlichen und feierwütigen Verwandtschaft. Sein großes Talent, andere zum Lachen zu bringen, trainiert er täglich im Krämerladen seiner Oma Änne. Aber leider ist nicht alles rosig. Dunkle Schatten legen sich auf den Alltag des Jungen, als seine Mutter nach einer Operation immer bedrückter wird. Für Hans-Peter ein Ansporn, seine komödiantische Begabung immer weiter zu perfektionieren. Der FFF Bayern hat den Film in Produktion und Verleih gefördert.

Drehbuch: Ruth Thoma, nach Autobiografie von Hape Kerkeling
Regie: Caroline Link
Produktion: UFA Fiction GmbH und Feine Filme GmbH in Ko-Produktion mit Warner Bros. Entertainment GmbH
Verleih: Warner Bros. Pictures Germany, Picture Tree International GmbH


Lautlos

Das komplizierte Spezialgebiet von Profikiller Viktor ist das Töten von Personen, die unter Observierung der Polizei stehen. Sein Vorteil dabei ist die höchst perfektionierte Lautlosigkeit, mit der er zur Tat schreitet. Bei einem neuen Auftrag begegnet er der geheimnisvollen, schönen Nina. Er verliebt sich in sie. Eine beinahe unmögliche Liebesgeschichte entwickelt sich, denn ein Sonderkommando ist Viktor bereits auf den Fersen.

Drehbuch: Lars-Olav Beier
Regie: Mennan Yapo
Produktion: X Filme Creative Pool, Artist & Repertoire Film Production
Verleih: X Verleih

 

Die Stunde des Lichts

Die Studentin Ellen will der Großstadthektik entfliehen und begibt sich an den Rand der Zivilisation. In Spitzbergen verbringt sie den Polarwinter bei dem norwegischen Trapper Lars. Die beiden können sich anfangs überhaupt nicht vertragen, zumal sich Lars nicht als nordischer Held, sondern absoluter Chaot entpuppt. Die junge Frau muss ihre Vorurteile aufgeben, bevor sie sich näherkommen können.

Drehbuch: Heleen van der Laan, Jean van de Velde
Regie: Stijn Coninx
Produktion: TV 60 Filmproduktion GmbH, München; Added Films International B.V., Bussum; Favourite Films, Brüssel; Nordic Screen Production, Oslo
Verleih: Buena Vista

 

Über das Festival:

Seit 1967 sind die Internationalen Hofer Filmtage Schauplatz für Weltpremieren von Spielfilmen über Dokumentationen bis hin zu Kurzfilmen. Daneben werden jährlich Filmschaffende im Zuge einer Retrospektive auf ihre vergangenen Produktionen geehrt. Zu den bekanntesten Gästen der Internationalen Hofer Filmtage zählen Tom Tykwer, Werner Herzog, Wim Wenders und Peter Jackson, die dort ihre Filme uraufgeführt haben.

 

Alle weiteren Infos zum Festival finden Sie hier.

Weitere Beiträge zum Thema

Aktuelles

Die Dreharbeiten zur ersten deutschen True Crime-Serie bei Amazon Prime Video sind gestartet.

Aktuelles

Der Kindertiger 2021 geht an Lisa-Marie Dickreiter und Winfried Oelsner für ihr Drehbuch zu Max und die Wilde 7.

Aktuelles

Am 25.11. starten Hannes von Hans Steinbichler sowie A Pure Place von Nikias Chryssos in den Kinos.