Aktuelles

Deutscher Fernsehpreis: Vier FFF-geförderte Produktionen in sechs Kategorien nominiert

Die Nominierungen für den Deutschen Fernsehpreis stehen fest. Drei FFF-geförderte Produktionen sind in sechs Kategorien nominiert.

Die Nominierungen für den Deutschen Fernsehpreis stehen fest. Eine Fachjury unter dem Vorsitz des Produzenten Wolf Bauerhat Programme aus dem Zeitraum vom 1. Januar 2019 bis zum 30. April 2020 ausgewertet und nominiert. Drei FFF-geförderte Produktionen sind in sechs Kategorien nominiert.


Bester Fernsehfilm
Ein Dorf wehrt sich (ZDF/ORF/Arte/Hager Moss Film/Mona Film)
Drehbuch und Regie: Gabriela Zerhau

Österreich 1945: Der Zweite Weltkrieg ist fast vorbei. In einem steirischen Salzbergwerk haben Nazis Raubkunst von unermesslichem Wert gelagert – die sie nun vernichten wollen. Doch im Dorf formiert sich plötzlich Widerstand. Der Film erzählt die wahre Geschichte der mutigen Helden von Altaussee.


Bester Fernsehfilm/Beste Regie Fiktion/Bestes Buch Fiktion
Eine harte Tour (ARD/WDR/Roxy/ Mestiere Cinema)
Drehbuch: Dominique Lorenz
Regie: Isabel Kleefeld

Nach dem Tod von Clemens (Benjamin Sadler) will seine Clique zum Andenken an den Verstorbenen eine Bergtour machen. Schon bald tun sich zwischen ihnen ungeahnte Abgründe auf. In dem packenden Ensembledrama rechnen die Protagonisten vor eindrucksvollem Gipfelpanorama schonungslos miteinander ab.
 

Beste Drama-Serie/ Bester Hauptdarsteller/ Beste Regie Fiktion/ Beste Kamera
"Der Pass" (Sky/W&B Television/epo-film)
Drehbuch und Regie: Cyrill Boss, Philipp Stennert
Kameramann: Philip Peschlow
Hauptdarsteller: Nicholas Ofczarek

In den deutsch-österreichischen Alpen geht ein Serienmörder um. Ein Fall, der das grenzübergreifende Ermittler-Duo Ellie Stocker (Julia Jentsch) und Gedeon Winter (Nicholas Ofczarek) über acht packende Thriller-Episoden hinweg in Atem hält. Dabei kommt es zu zahlreichen überraschenden Wendungen.


Beste Comedy-Serie
Hindafing (BR/Arte/NEUESUPER)
Drehbuch: Niklas Hoffmann, Boris Kunz, Raphael Parente
Regie: Boris Kunz

Alfons Zischl (Maximilian Brückner) hat es in den Landtag geschafft. Eine ruhige Kugel kann er dort nicht schieben, denn es geht genauso turbulent und skurril zu wie in Staffel 1. Der Provinzpolitiker bekommt es mit Rüstungsunternehmern, Reichsbürgern und RAF zu tun – und das ist erst der Anfang.


In der zweiten Juni-Hälfte soll bekanntgegeben werden, wer mit dem Deutschen Fernsehpreis geehrt wird.

Die vollständige Liste aller Nominierten finden Sie hier.

 

Weitere Beiträge zum Thema

Aktuelles

Der Dokumentarfilm Südstadthelden von Martin Kießling gewinnt den Director Award beim Seoul Guro International Kids Film Festival 2020.

Aktuelles

Am 5. August 2020 fand die Premiere des Roadmovies Ausgrissn von Julian und Thomas Wittmann im Open Air "Kino, Mond & Sterne" in München statt.

Aktuelles

In diesem Jahr erhalten zwei FFF-geförderte Produktionen die Starter Filmpreise der Landeshauptstadt München.