Aktuelles

Zurich Film Festival

Vom 23.09. bis zum 3.10. präsentiert das Zurich Film Festival die meist erwarteten Filme des Jahres - darunter auch zwei FFF-geförderte Produktionen.

Monday um Zehn

Mareille Kleins Tragikomödie Monday um Zehn läuft in der Wettbewerbskategorie Fokus Wettbewerb, in deraufstrebende Filmschaffende (erste, zweite oder dritte Regiearbeit) jeweils um den Hauptpreis, das Goldene Auge, konkurrieren.

Der Film, der auf dem Filmfest München mit dem Fipresci Preis für das beste Drehbuch ausgezeichnet wurde, erzählt die Geschichte von Helga, die in ihrem gutbürgerlichen Haus feststeckt, buchstäblich. Die 62-Jährige ist nämlich durch ihren Boden gestürzt und wird erst am nächsten Tag entdeckt. Überhaupt kommt Helga nicht vom Fleck, denn seit ihr Mann sie verlassen hat, lässt ihr Unmut sie nicht los. Der polnische Putzmann Ryszard bringt jedoch neuen Wind in ihr Leben. Anfangs noch die Zielscheibe ihrer schlechten Laune, wird er bald zu ihrem Geliebten. Doch vor ihren Freunden kann Helga nicht wirklich zu Ryszard stehen, und ihr neu gefundenes Glück droht sie bald wieder zu verlassen. Die Regisseurin Mareille Klein weiss ihre Figuren natürlich und humorvoll zu inszenieren. Subtil entlarvt sie dabei Rassismus und Vorurteile und beweist ein ausgezeichnetes Timing für Komik.

Zum Cast gehören Ulrike Willenbacher, Zbigniew Zamachowski, Imogen Kogge, Franziska Machens, Ueli Jäggi sowie Gottfried Breitfuss. Produziert wurde Monday um Zehn von BerghausWöbke Filmproduktion. Der FFF Bayern hat den Film im Bereich Drehbuch und Nachwuchsförderung Erstlingsfilm unterstützt.


Es ist nur eine Phase, Hase

Die Komödie von Oscarpreisträger Florian Gallenberger feiert Weltpremiere in der Reihe Gala Premieren.  

In der Adaption des gleichnamigen Bestsellers spielen Christiane Paul und Christoph Maria Herbst das Ehepaar Emilia und Paul, das in der Midlife Crisis steckt, obwohl es eigentlich immer als Traumpaar mit drei Kindern galt. Nun gehen beide auf die 50 zu und haben sich nicht nur körperlich auseinandergelebt. Emilia bittet um eine Beziehungspause. Während sie sich ins Leben stürzt, greift Paul nach Tabletten – und schläft mit der jungen Lehrerin seiner Tochter. Auf einer Geburtstagsfeier treffen Paul und Emilia wieder aufeinander und die Situation eskaliert. Ist eine Scheidung der einzige Ausweg?

Das Drehbuch haben Malte Welding und Florian Gallenberger geschrieben. Produziert wurde der Film von Majestic Filmproduktion, VIAFILM, ARD/Degeto Film. Der FFF Bayern hat das Projekt in der Produktion und im Verleih unterstützt.

 

Über das Festival:

Das Zurich Film Festival bietet eine Plattform für die vielversprechendsten neuen Filmemacherinnen und Filmemacher aus der ganzen Welt. Es hat sich zum Ziel gesetzt, den Austausch zwischen aufstrebenden Regisseurinnen und Regisseuren, arrivierten Filmschaffenden, der Filmindustrie und dem Publikum zu fördern. Das ZFF präsentiert jeden Herbst die schönsten Entdeckungen sowie die meist erwarteten Filme des Jahres.

Alle Informationen zum Programm und den Tickets finden Sie hier.

Weitere Beiträge zum Thema

Aktuelles

Am 28.10. starten Sönke Wortmanns neue Komödie Contra sowie der Dokumentarfilm Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt in den Kinos.

Aktuelles

Vom 26.10. bis 31.10. finden die 55. Internationalen Hofer Filmtage statt. Unter 120 Filmen werden auch 6 FFF-geförderte Projekte gezeigt.

Aktuelles

Eberhard Hauff hat den Filmstandort München in einer Weise geprägt, die bis heute nachwirkt. Zu seinen wegweisenden Initiativen und Gründungen gehörte...