Aktuelles

Sorrento Incontri Internazionali del Cinema

GEsprächsrunde zum italienischen und deutschen Kino (v.l.n.r.): Eiana Corti (Moderatorin), Cornelia Hammelmann (Trinity Movie), Lisa Giehl (FFF), Maria Giuseppina Troccoli (DG Cinema MIBAC), Francesco Nardella (RAI FICTION) und Philipp Kreuzer (maze Pictures)

In Sorrent treffen vom 10. - 14. April italienischer und deutscher Film aufeinander.

Das Incontri del Cinema di Sorrento kann auf eine lange Tradition zurückblicken: Schon Anfang der 1960er Jahre beginnt seine Geschichte, seit 1966 findet jedes Jahr beim Treffen in Sorrent eine Werkschau mit einem wechselnden Länderfokus statt. In diesem Jahr liegt der Fokus des Programms auf Deutschland und es laufen unter anderem die FFF-geförderten Produktionen Willkommen bei den Hartmanns, Werk ohne Autor, 25 km/h, Wackersdorf, Kalte Füße oder Maria, ihm schmeckt's nicht.

Vor Ort ist auch FFF-Förderreferentin Lisa Giehl, die unter anderem an dem Gesprächspanel über "Italia - Germania nel cinema e nell'audiovisivo: le coproduzioni, i vantaggi e le oppotunitá" ("Italien und Deutschland - Kino und Medien - Koproduktionen, Vorteile und Möglichkeiten") teilgenommen hat.

Weitere Beiträge zum Thema

Aktuelles

Ehrung der Preisträger beim 27. Deutschen Kinder Medien Festivals Goldener Spatz

Aktuelles

Beim 22. Shanghai International Film Festival ist im Wettbewerb um den Golden Goblet zum 4. Mal in Folge auch ein deutscher Beitrag vertreten.

Aktuelles

Drei FFF-geförderte Produktionen wurden mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet.