Aktuelles

Setbesuch

v.l.n.r. Lisa Giehl (FFF), Julius Windhorst (Alamode), Harald Steinwender (BR), Fabian Gasmia (Produzent / Seven Elephants), Tonio Schneider (Darsteller LENOR), Mala Emde (Hauptrolle LUISA), Noah Saavedra (Darsteller ALFA), Julia von Heinz (Regisseurin / Seven Elephants), Fabien Arseguel (Alamode) © Seven Elephants

Förderreferentin Lisa Giehl am Set von Julia von Heinz' "Und morgen die ganze Welt".

Jetzt ist er abgedreht. Der neue Film von Julia von Heinz: "Und morgen die ganze Welt". Kurz vor Dreh-Ende stattete Förderreferentin Lisa Giehl dem Set noch einen Besuch ab.

Das Drama erzählt von der 20-jährigen Luisa, die beschließt, sich politisch zu engagieren und dann sich und ihre Freunde verteidigen muss, als anders gesinnte Gruppen auf sie aufmerksam werden.

Der FFF förderte das Projekt 30.000 Euro Drehbuchförderung, in der Projektentwicklung mit 40.000 Euro und in der Produktion mit 400.000 Euro.

Weitere Beiträge zum Thema

Produktion

Letzte Woche war der FFF Bayern vor Ort zum Setbesuch bei "Par un demi-clair matin". Diese Woche fiel die letzte Klappe.

Produktion

Es ist so weit: Der siebte Teil der Eberhofer-Krimis ist abgedreht. Der FFF war zu Besuch am Set.

Produktion

Förderreferentin Adina Mungenast besuchte letzte Woche in Franken das Set der deutsch-israelischen Koproduktion.