Aktuelles

Im Kino: "Contra" und "Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt"

Am 28.10. starten Sönke Wortmanns neue Komödie Contra sowie der Dokumentarfilm Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt in den Kinos.

Contra (Constantin Film Verleih)

Das war eine fremdenfeindliche Bemerkung zu viel: Professor Richard Pohl (Christoph Maria Herbst) droht von seiner Universität zu fliegen, nachdem er die Jura-Studentin Naima Hamid (Nilam Farooq) in einem vollbesetzten Hörsaal beleidigt hat. Als das Video viral geht, gibt Universitätspräsident Alexander Lambrecht (Ernst Stötzner) seinem alten Weggefährten eine letzte Chance: Wenn es dem rhetorisch begnadeten Professor gelingt, die Erstsemestlerin Naima für einen bundesweiten Debattier-Wettbewerb fitzumachen, wären seine Chancen vor dem Disziplinarausschuss damit wesentlich besser. Pohl und Naima sind gleichermaßen entsetzt, doch mit der Zeit sammelt die ungleiche Zweckgemeinschaft erste Erfolge – bis Naima erkennt, dass das Multi-Kulti-Märchen offenbar nur einem Zweck dient: den Ruf der Universität zu retten.

Die Tragikomödie basiert auf der französischen Vorlage „Le Brio”, die Drehbuchautor Doron Wisotzky für das deutsche Kino adaptierte.

Produzenten sind Christoph Müller und Tom Spieß. Executive Producer ist Martin Moszkowicz. CONTRA ist eine Constantin Film Produktion in Co-Produktion mit Seven Pictures Film. Gefördert wurde das Projekt von der Film- und Medienstiftung NRW, der Filmförderungsanstalt (FFA), dem Deutschen Filmförderfonds (DFFF) und dem FilmFernsehFonds Bayern (FFF).

 

 

Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt (Filmwelt Verleih)

Wagner ist mehr als Musik. Wagner ist ein gesellschaftliches Phänomen, eine Glaubensfrage und das Bayreuther Festspielhaus ist der Pilgerort. Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt ist eine dokumentarische Reise durch die Welt der Wagnerianer: von Venedig über Lettland, Israel, Abu Dhabi und die USA bis nach Japan. Im Zentrum des Films steht das Festspielhaus in Bayreuth und die Arbeit hinter den Kulissen. Katharina Wagner, Ur-Enkelin des Komponisten, Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin der Festspiele gibt exklusive Einblicke in ihre Probenarbeit, erzählt, wie es ist, Regie zu führen, und Dirigent Christian Thielemann nimmt uns mit in den mystischen Bayreuther Orchestergraben. Wagner-Experte Alex Ross und das fränkische Metzger-Ehepaar Rauch eröffnen vollkommen neue Perspektiven auf Wagners Welt, die Festspiele und den „Eröffnungs-Zirkus“ mit Polit-Prominenz.

Regie führte Axel Brüggemann, produziert wurde der Film von KICK FILM GMBH, in Koproduktion mit dem Bayerischen Rundfunk (BR) und dem Mitteldeutschen Rundfunk (MDR), in Zusammenarbeit mit Naxos Music Group. Der Film wurde gefördert vom Filmfernsehfonds Bayern, der Filmförderungsanstalt (FFA) und dem Deutschen Filmförderfonds (DFFF).

Hier finden Sie alle Infos zur Kinotour von Axel Brüggemann mit Gästen wie Katharina Wagner und Christian Thielemann.

Weitere Beiträge zum Thema

Aktuelles

Die Dreharbeiten zur ersten deutschen True Crime-Serie bei Amazon Prime Video sind gestartet.

Aktuelles

Der Kindertiger 2021 geht an Lisa-Marie Dickreiter und Winfried Oelsner für ihr Drehbuch zu Max und die Wilde 7.

Aktuelles

Am 25.11. starten Hannes von Hans Steinbichler sowie A Pure Place von Nikias Chryssos in den Kinos.