Aktuelles

Grenzenlose Heimat – Premiere der „Biennale Bavaria International“

Das Filmfestival Biennale Bavaria International eröffnet am 15.09. mit Beckenrand Sheriff von Marcus H. Rosenmüller.

Die BIENNALE BAVARIA INTERNATIONAL ist das Internationale Festival des Neuen Heimatfilms und findet vom 15.-19.09.2021 in der Inn-Salzach-Region mit Spielorten in Altötting, Burghausen, Haag i. OB, in Mühldorf a. Inn, in Trostberg und Wasserburg am Inn statt. Rund um das Thema "Heimat" werden etwa 40 Filme aus vier Kategorien (Spielfilm, Dokumentation, Kinder- und Jugendfilm sowie Newcomer/Independent) gezeigt.

Neben dem Eröffnungsfilm „Beckenrand Sheriff“ werden folgende FFF-geförderte Filme im Festival-Programm gezeigt:
 

Chaddr- Unter uns der Fluss

Regie: Minsu Park

Drehbuch: Gregor Koppenburg

Produktion: Karbe Film GmbH

 

Das Glaszimmer

Regie: Christian Lerch

Drehbuch: Christian Lerch, Josef Einwanger

Produktion: Lieblingsfilm GmbH

 

Lionhearted - Aus der Deckung

Regie: Antje Drinnenberg

Drehbuch: Antje Drinnenberg

Produktion: FirstHand Production, Bilderfest

 

Schwarze Milch

Regie: Uisenma Borchu

Drehbuch: Uisenma Borchu

Produktion: Sven Zellner und Uisenma Borchu GbR

 

Walchensee Forever

Regie: Janna Ji Wonders

Drehbuch: Janna Ji Wonders, Nico Woche

Produktion: Flare Film GmbH

 

Madison- ungebremste Girlpower

Regie: Kim Strobl

Drehbuch: Kim Strobl, Milan Dor

Produktion: DOR Film-West GmbH

 

Eine unabhängige Jury vergibt Preise in den Kategorien Spielfilm und Dokumentation. Kinder- und Jugendfilme sowie Newcomer/Independent werden per Wahl vom Publikum prämiert.

Ein besonderes Augenmerk liegt auf der gesellschaftlichen Relevanz der Filme. Neben dem Faktor der Unterhaltung sollen alle Beiträge vor allem Diskurse in der Gesellschaft anstoßen. Das Motto „Heimat“ verspricht hierfür einen anregenden Austausch und thematisiert Fragen über die gegenständliche, geistige und verlorene Heimat. Die Veranstalter:innen setzen dem exklusiven Heimatbegriff eine inklusive und aufgeschlossene Bedeutung entgegen: Mit Heimatfilmen aus dem Irak, Ghana, Österreich, Italien, Afghanistan und der Schweiz soll ein offenes Gespräch stattfinden. Das Programm verspricht ebenfalls ausreichend Abwechslung: Neben den Filmvorführungen finden diverse Lesungen, Diskussionen, Konzerte, Workshops und öffentliche Installationen statt.

Das Festival wurde mit Mitteln des Staatsministeriums für Digitales und des FFF Bayern gefördert.

Mehr Informationen zu der Biennale Bavaria International finden Sie HIER.

Weitere Beiträge zum Thema

Aktuelles

Vom 23.09. bis zum 3.10. präsentiert das Zurich Film Festival die meist erwarteten Filme des Jahres - darunter auch zwei FFF-geförderte Produktionen.

Aktuelles

Der Kinofilm startet am 16.09 im farbfilm verleih in den Kinos.

Aktuelles

Am 09.09 startet die Komödie von Marcus H. Rosenmüller im Verleih vonLeonine in den Kinos.