Aktuelles

Förderpreis Neues Deutsches Kino: Fünf FFF geförderte Produktionen nominiert

Fünf FFF-geförderte Produktionen sind im Rennen um den Förderpreis Neues Deutsches Kino beim Filmfest München.

A Pure Place, Das Mädchen mit den goldenen Händen, Generation Beziehungsunfähig,Monday um zehn und Mein Sohn sind in folgenden Kategorien für den Förderpreis Neues Deutsches Kino nominiert:

Nominiert für den Förderpreis Neues Deutsches Kino REGIE sind:
Nikias Chryssos für „A Pure Place
Helena Hufnagel für „Generation Beziehungsunfähig
Katharina Marie Schubert für „Das Mädchen mit den goldenen Händen
Lena Stahl für „Mein Sohn
Mareille Klein für „Monday um zehn“ 
 

Nominiert für den Förderpreis Neues Deutsches Kino PRODUKTION sind:
Alexis Wittgenstein für „A Pure Place
Ingo Fliess für „Das Mädchen mit den goldenen Händen
Miriam Düssel für „Mein Sohn
 

Nominiert für den Förderpreis Neues Deutsches Kino DREHBUCH sind:
Nikias Chryssos, Lars Henning Jung für „A Pure Place
Helena Hufnagel, Hilly Martinek für „Generation Beziehungsunfähig
Katharina Marie Schubert für „Das Mädchen mit den goldenen Händen
Lena Stahl für „Mein Sohn
Mareille Klein für „Monday um zehn

 
Nominiert für den Förderpreis Neues Deutsches Kino SCHAUSPIEL sind:
Greta Bohacek, Claude Albert Heinrich für „A Pure Place
Tedros Teclebrhan für „Generation Beziehungsunfähig
Birte Schnöink für „Das Mädchen mit den goldenen Händen
Ulrike Willenbacher für „Monday um zehn“ 
 

Über die Auszeichnung entscheidet eine dreiköpfige Jury – in diesem Jahr sind das: Sophie von Kessel (Schauspielerin), Komi M. Togbonou (Schauspieler und Münchner Kammerspiele-Ensemblemitglied) und Barbara Mundel (Intendantin der Münchner Kammerspiele). Die Preisverleihung findet am Abend des 9. Juli im POPUP SOMMERKINO powered by M-net im Innenhof der HFF statt (auf Einladung).

Der mit insgesamt 70.000 Euro dotierte Förderpreis Neues Deutsches Kino wird von den drei Partnern DZ BANK AG, Bavaria Film und Bayerischer Rundfunk gestiftet. Ausgezeichnet werden damit die besten Nachwuchsleistungen in den Spielfilmen der Reihe Neues Deutsches Kino des FILMFEST MÜNCHEN. Im Wettbewerb um den Förderpreis sind alle Regisseur:innen, Produzent:innen, Drehbuchautor:innen und Schauspieler:innen, deren Spielfilme für die Reihe Neues Deutsches Kino ausgewählt wurden, sofern es sich um ihren ersten, zweiten oder dritten abendfüllenden Kinospielfilm handelt. Bei Produzent:innen darf es höchstens der sechste Film sein.
 

Alle weiteren Informationen zum Förderpreis finden Sie hier.

 

Foto: Filmstill aus Generation Beziehungsunfähig (c) Warner Bros.

Weitere Beiträge zum Thema

Aktuelles

Vom 23.09. bis zum 3.10. präsentiert das Zurich Film Festival die meist erwarteten Filme des Jahres - darunter auch zwei FFF-geförderte Produktionen.

Aktuelles

Der Kinofilm startet am 16.09 im farbfilm verleih in den Kinos.

Aktuelles

Am 09.09 startet die Komödie von Marcus H. Rosenmüller im Verleih vonLeonine in den Kinos.