Aktuelles

Erfolg für bayerische Gamesfirmen in Brüssel

„Escape the Loop“ © Pixel Maniacs

Ein Sechstel der gesamten Fördermittel geht an bayerische Gamesstudios.

Creative Europe hat sieben deutsche Gamesprojekte gefördert, davon fünf aus Bayern. Die bayerischen Gamesfirmen bekommen insgesamt 750.000 Euro Förderung für ihre Projektentwicklungen. Und dabei lagen dem Ausschuss 132 Anträge aus 24 Ländern vor, davon 17 aus Deutschland. 30 Projekte erhalten MEDIA Förderung. Das heißt, ein Sechstel der gesamten Fördermittel geht nach Bayern. Jede bayerische Firma erhält die Höchstsumme von 150.000 Euro. Und zwar für diese Spiele:

"Escape the Loop - Episode 1" von Benjamin Lochmann/ New Media GmbH

"Spacebase Startopia" von Realmforge Studios GmbH

"Oculus Providenciae" von Reality Twist GmbH

"Quarantine" von Aesir Interactive GmbH

"Townsmen Expeditions" von HandyGames GmbH

Weitere Beiträge zum Thema

Aktuelles

Der FFF Nachwuchsförderpreis Dokumentarfilm geht an "Congo Calling" von Stephan Hilpert.

Aktuelles

Matthias Startes Regie-Debüt "Nirgendwo" wird am 18. Mai erstmalig im FreeTV ausgestrahlt.

Aktuelles

Der Young Talent Award geht in Cannes an Eva Trobisch für ihren Abschlussfilm "Alles ist gut".