Aktuelles

Auf nach Los Angeles

Tom Schilling in "Werk ohne Autor" © 2018 Walt Disney

Florian Henckel von Donnersmarcks Film "Werk ohne Autor"geht in zwei Kategorien ins Rennen bei den 91. Academy Awards

Das FFF-geförderte Drama "Werk ohne Autor" in den Kategorien "Bester nicht englischsprachiger Film" und "Beste Kamera" (Caleb Deschanel) für den Oscar nominiert.

"Werk ohne Autor" ist eine Produktion der Pergamon Film und der Wiedemann & Berg Film. Produzenten sind Jan Mojto, Quirin Berg, Florian Henckel von Donnersmarck, Max Wiedemann und Christiane Henckel von Donnersmarck. Koproduzenten sind Dirk Schürhoff, BETA Cinema und Christine Strobl (ARD Degeto) sowie der Bayerische Rundfunk, Redaktion Carlos Gerstenhauer und Bettina Ricklefs. Beta Cinema übernahm auch den Weltvertrieb. "Werk ohne Autor" entstand in Zusammenarbeit mit Sky Deutschland, Rai Cinema, Sony Pictures Classics und arte. Gefördert durch Medienboard Berlin-Brandenburg, FilmFernsehFonds Bayern, Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen, Mitteldeutsche Medienförderung, Filmförderungsanstalt, Deutscher Filmförderfonds und dem Tschechischen Staatlichen Kinematografie Fonds.

Weitere sieben Nominierungen erhielt übrigens die Comicverfilmung "Black Panther", an dem bayerische VFX-Produzenten beteiligt waren.

Die Oscars werden am 24. Februar 2019 im Dolby Theatre in Los Angeles verliehen.

Hier geht's zur FFF-Pressemeldung.

HIer geht's zu den Nominierten bei den 91. Academy Awards.

 

Weitere Beiträge zum Thema

Aktuelles

Unter den Preisträgern sind auch sieben FFF-geförderte Produktionen.

Aktuelles

Florian Henckel von Donnersmarcks Film "Werk ohne Autor"geht in zwei Kategorien ins Rennen bei den 91. Academy Awards

Aktuelles

"Das Ende der Wahrheit" eröffnet Filmfestival Max Ophüls Preis