Aktuelles

Am Set von „Wer gräbt den Bestatter ein?“

Der FFF Bayern besuchte das Set der Komödie nähe Weyarn.

FFF-Förderreferentin Saskia Wagner besuchte die Dreharbeiten der FFF-geförderten Komödie, die von zwei bayerischen Gemeinden erzählt, die um die zukünftige Grabstätte des ehemaligen Stummfilm-Sternchens Gaby Gruber buhlen. Doch dann verstirbt einer der Bestatter urplötzlich vor der alten Dame und es beginnt eine Tour de Force um seine heimliche Beerdigung, angeführt von Gärtner, Klempner und Müllfahrerin. Die schwarze Komödie erzählt, womit sich die „fachfremden“ Freunde des Bestatters herumschlagen müssen, um ihn würdevoll zu beerdigen.

Regie führen die Priener Geschwister Tanja und Andreas Schmidbauer, die bereits mit den skurrilen bayerischen Komödien „Hinterdupfing“, und „Austreten“, das Kinopublikum begeisterten. Das Drehbuch schrieben sie zusammen mit Thomas Schmidbauer und Michael Probst. Zum Cast gehören u.a.: David Zimmerschied, Max von Thun, Tom Kreß, Liane Forestieri, Angelika Sedlmeier und Johanna Singer.

Der Film wird von Tanja und Andreas Schmidbauer produziert. Hinter der Kamera steht Lukas Nicolaus. Gefördert wird die Produktion vom FFF Bayern und dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Die schwarze Komödie wird von der Alpenrepublik verliehen.

 

Auf dem Foto v.l.n.r. : Xavier Chotard, Amélie Linder (beide Alpenrepublik), Tanja Schmidbauer und Andreas Schmidbauer (beide Regisseure und Produzenten), Saskia Wagner (FFF Bayern)

Copyright: Florentin Dotzauer

Weitere Beiträge zum Thema

Aktuelles

Am 28.10. starten Sönke Wortmanns neue Komödie Contra sowie der Dokumentarfilm Wagner, Bayreuth und der Rest der Welt in den Kinos.

Aktuelles

Vom 26.10. bis 31.10. finden die 55. Internationalen Hofer Filmtage statt. Unter 120 Filmen werden auch 6 FFF-geförderte Projekte gezeigt.

Aktuelles

Eberhard Hauff hat den Filmstandort München in einer Weise geprägt, die bis heute nachwirkt. Zu seinen wegweisenden Initiativen und Gründungen gehörte...