News

„Euphoria“ feiert Premiere in Toronto

Beim Toronto International Film Festival feierte der FFF-geförderte Film Euphoria am 11. September Premiere.

Der Film erzählt die Geschichte zweier Schwestern (Alicia Vikander, Eva Green), die sich nach vielen Jahren der Trennung zum ersten Mal wieder sehen und gemeinsam auf eine bewegende Reise gehen.

Der FFF Bayern hat das Projekt im Sonderprogramm Internationale Koproduktionen und Digitale Bildgestaltung (VFX) mit 750.000 Euro gefördert. Euphoria entstand in Koproduktion zwischen B-Reel Features Film Stockholm, Vikarious Production Ltd. London und Dancing Camel Films München in Zusammenarbeit mit Wild Bunch Germany und Dorian Media Limited. Als ausführende Produzenten fungierten u.a. Patrik Andersson (B-Reel) und Christine Ruppert (Dancing Camel Films). Wild Bunch bringt "Euphoria" 2017 in die deutschen Kinos.

Auf dem Foto: Regisseurin Lisa Langseth (4.v.l.), Produzent Patrik Andersson (7.v.l.) und Alicia Vikander (2.v.r.) mit dem Team.

 

 

12/09/2017