Veranstaltungen

Sechs geförderte Produktionen im Rennen um den Kinder-Medien-Preis 2016

Die Nominierungen für den Kinder-Medien-Preis 2016 wurden bekannt gegeben. Insgesamt konkurrieren drei FFF-geförderte Kinofilme, ein TV-Format und zwei geförderte Games um den Weißen Elefanten, mit dem herausragende Produktionen für Kinder und Jugendliche ausgezeichnet werden.

In der Kategorie Kinofilme wurden "Heidi " (Claussen+Putz Filmproduktion/Zodiac Pictures), "König Laurin" (Sparkling Pictures/BR) und "Ente gut! Mädchen allein zu Haus " (Kevin Lee Film, MDR, BR, KiKa) nominiert. "Der kleine Drache Kokosnuss " (Caligari Film- und Fernsehproduktion/ZDF) geht in der Kategorie TV-Formate ins Rennen um den Preis.
Die App "Freggers Play" (Spin AG) sowie das Game "Shift Happens" (Klonk) sind ebenfalls nominiert.
Die Jurypreise sind mit insgesamt 8000 Euro dotiert, über die Vergabe entscheiden Barbara Schardt (Deutsche Akademie für Fernsehen, Juryvorsitz), Regisserin Christine Hartmann, Cornelius Conrad (BR), Astrid Küffner, Marc Mensch (Blickpunkt: Film), Gabriele Pfennigsdorf (FFF Bayern), Janine Töllner (Stiftung VideoSpielKultur), Inga Pudenz (Scenario), Sabine Kreft (Super RTL) und Petra Fink (Burda und Fink).
Verliehen wird der Kinder-Medien-Preis unter Schirmherrschaft der Staatsminister Ilse Aigner und Ludwig Spaenle traditionell im Rahmen des Filmfest München, in diesem Jahr am 26. Juni im Gasteig.

Alle weiteren Informationen zum Preis finden Sie hier.

11/05/2016