News 1 bis 100 von 110
<< Erste < zurück 1-100 101-110 vor > Letzte >>

Veranstaltungen

FFF-geförderter Dokumentarfilm „Betrug“ eröffnet DOK.Leipzig

Vom 30. Oktober bis zum 5. November findet das DOK Leipzig statt. Eröffnet wird das internationale Dokumentarfilmfestival mit dem  FFF-geförderten Film Betrug von David Spaeth.

Betrug erzählt von Bastian, der in der DDR aufgewachsen und Vater eines behinderten Sohnes ist. Sehnsüchtig giert er nach dem scheinbar so unbeschwerten Lebensstil der Münchner Eltern und will seinen Sohn in einer hippen und zugleich traditionsreichen Elterninitiative mitten in München-Schwabing unterbringen. Das Auswahlverfahren ist extrem hart, die Eltern selbst selektieren. Wie soll er da landen? Bastian beschließt hochzustapeln. Mit hochgestylter Biographie und einem Inklusionskind wird er aufgenommen Als er feststellt, dass auf dem Kinderhauskonto weit über eine viertel Million schlummert, baut er den anfänglichen Betrug auf abenteuerliche Weise aus und niemand schöpft Verdacht.

Betrug ist nominiert für den ver.di-Preis für Solidarität, Menschlichkeit und Fairness, den Dokumentarfilmpreis des Goethe-Instituts, Gedanken-Aufschluss und den DEFA-Förderpreis.

Produziert wurde der Film von Eikon Media in Koproduktoin mit dem SWR; gefördert mit den Mitteln vom FFF Bayern und der MFG Baden-Württemberg.

Alle weiteren Informationen zu den Screening-Zeiten finden Sie hier.

16/10/2017