News 1 bis 100 von 105
<< Erste < zurück 1-100 101-105 vor > Letzte >>

Veranstaltungen

„Ente gut! Mädchen allein zu Haus“ eröffnet die 9. SchulKinoWoche Bayern

Zum neunten Mal findet vom 14. - 18. März 2016 die SchulKinoWoche Bayern statt. 100 Kinos in 93 bayerischen Städten öffnen in diesem Zeitraum ihre Kinosäle und präsentieren über 100 künstlerisch bedeutsame und auf Unterricht und Lehrplan abgestimmte Filme – von aktuellen Spielfilmen über Klassiker bis hin zu spannenden Dokumentar- und Animationsfilmen. Unterrichtsmaterialien, medienpädagogisch begleitete KinoSeminare sowie Lehrerfortbildungen runden das Angebot der Veranstaltungsreihe ab.
Eröffnet wird die SchulKinoWoche durch Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich, MdL mit einer exklusiven Preview und einem großen Kino-Special rund um den FFF-geförderten „besonderen Kinderfilm“ ENTE GUT! Mädchen allein zu Haus im Cineplex Lichtspielberg Erding. Ehrengäste der Veranstaltung sind Regisseur und Produzent Norbert Lechner, die Drehbuchautorinnen Antonia Rothe-Liermann und Katrin Milhahn sowie Geräuschemacher Joo Fürst.
Herausragendes Ziel der SchulKinoWochen ist die Förderung der Film- und Medienkompetenz von Schülerinnen und Schülern. Unter dem Motto „Mehr sehen – Mehr verstehen“ leisten die mehr als 70 angebotenen KinoSeminare einen wichtigen Beitrag dazu. Erfahrene Film- und Medienpädagogen begleiten nicht nur die jeweiligen Filmvorführungen, sondern führen auch in Thematik und Sprache des Films ein. Darüber hinaus nehmen an ausgewählten Vorstellungen zahlreiche Filmschaffende teil und ermöglichen einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Filmemachens. So werden zum Beispiel die Produzenten Oliver Schündler und Boris Ausserer über die Entstehung des FFF-geförderten historischen Dramas Elser – Er hätte die Welt verändert referieren. Weitere Kino-Seminare im Programm finden zu den geförderten Filmen Das kleine Gespenst und Tom und Hacke statt. In München wird VFX-Producerin und Charakter-Designerin Sinje Gebauer veranschaulichen, wie Das kleine Gespenst vom Zeichenblatt auf die Leinwand kommt. Einblicke ins Kulissenreich der bayerischen Tom Sawyer-Adaption Tom und Hacke erteilt Filmarchitektin und Szenenbildnerin Didi Richter in Dachau.

Alle weiteren Informationen zum kompletten Programm finden Sie hier.

19/02/2016