Veranstaltungen

Deutscher Filmpreis: 17 Nominierungen für 7 FFF-geförderte Filme

Am 28. April 2017 wird der Deutsche Filmpreis in Berlin vergeben. Sieben FFF-geförderte Filme können sich mit insgesamt 17 Nominierungen in 13 Kategorien Hoffnungen machen, mit der begehrten LOLA ausgezeichnet zu werden. Der Deutsche Filmpreis ist mit knapp 3 Millionen Euro die höchst dotierte Auszeichnung für den deutschen Film und wird von Kulturstaatsministerin Monika Grütters verliehen.

Folgende FFF-geförderte Filme sind nominiert:

Toni Erdmann
- Bester Spielfilm, Bestes Drehbuch, Beste Regie, Beste männliche Hauptrolle (Peter Simonischek), Beste weibliche Hauptrolle (Sandra Hüller), Bester Schnitt,  

Marie CurieBestes Kostümbild (Chris Pidre, Florence Scholtes), Bestes Maskenbild (Waldemar Pokromski), Beste Filmmusik (Bruno Coulais)

Timm Thaler oder das verkaufte LachenBester Kinderfilm, Beste Filmmusik (Johannes Repka), Beste Tongestaltung (Stefan Busch, Michael Kranz, Peter Schmidt)

Willkommen bei den Hartmanns – Bester Spielfilm

Nebel im August
Beste weibliche Nebenrolle (Fritzi Haberlandt), Bestes Szenenbild (Christoph Kanter)

In Zeiten des abnehmenden Lichts - Beste männliche Hauptrolle (Bruno Ganz)

Auf Augenhöhe - Bester Kinderfilm

Die Verleihung wird vom ZDF am Abend der Preisverleihung ausgestrahlt.

Bereits bekanngegeben wurde der Preis für den besucherstärksten Film. Dieser geht in diesem Jahr an die FFF-geförderte Komödie Willkommen bei den Hartmanns von Simon Verhoeven.

Alle Nominierungen im Überblick finden Sie hier.

11/04/2017