News 1 bis 100 von 110
<< Erste < zurück 1-100 101-110 vor > Letzte >>

Veranstaltungen

Verleihung Filmtheater-Programmprämien in Bayreuth

Am Donnerstag, 30. November 2017, 11.00 Uhr, verleiht die FFF-Aufsichtsratsvorsitzende und Bayerns Medienministerin Ilse Aigner an bayerische Kinomacher die Urkunden für ein herausragendes Jahresfilmprogramm 2016.

Die Veranstaltung findet im Richard Wagner Museum in Bayreuth und damit zum dritten Mal in Oberfranken statt. Der jährliche Wechsel des Veranstaltungsortes hat eine mittlerweile 20jährige Tradition und ist der flächenweiten Verteilung der ausgezeichneten Kinos geschuldet, die sich in allen bayerischen Regionen, sowohl in kleinen Orten wie auch in den Metropolen, befinden. Die Prämien sind mit 5.000 Euro bis 7.500 Euro pro Kino dotiert. Zudem wird für ein Kino einmalig eine Sonderprämie von 15.000 Euro vergeben. Die Liste der Preisträger wird vom FFF Bayern eine Woche vor der Verleihung veröffentlicht.

17/10/2017

37. FILMSCHOOLFEST MUNICH

Das 37. FILMSCHOOLFEST MUNICH findet vom 20. bis 25. November statt. Filmstudierende aus 17 Ländern präsentieren im Rahmen des Festivals im Filmmuseum ihre Kurzfilme. Die Preisverleihung findet am 25. November in der HFF München statt.

Unter dem Motto „Watch me if you can“ schickt die Auswahljury (Susanne Burg, Olga Domzala und Tice Oakfield) dieses Jahr 44 Filme in den Wettbewerb, darunter 25 Spielfilme, 11 Dokumentarfilme, 7 Animationsfilme und einen Experimentalfilm. Sie stammen aus Australien, Belgien, Brasilien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Israel, Kanada, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Singapur, Ungarn, USA und Venezuela. Sie alle erzählen Geschichten über Krieg und Flucht, über Gewalt, Migration und Angst, über Wunden und Verletzungen. Viele dieser Geschichten sind Familiengeschichten – sie handeln von Vätern, Müttern, Töchtern und Söhnen, Geschwistern und Paaren, die in schwierigen Beziehungen gefangen und verstrickt sind. Nur wenigen gelingt eine Befreiung.

Welche Filme die Festivaljury und die Fachjurys auszeichnen werden, wird am 25. November während der feierlichen Preisverleihung in der HFF München bekannt gegeben.

Rahmenprogramm

Neben der Filmvorführungen finden an vier Vormittagen in der HFF München jeweils um 11 Uhr die FILMSCHOOL LECTURES in Zusammenarbeit mit der HFF statt. Der Eintritt zu diesen Rahmenveranstaltungen ist frei. Am 21.11. präsentiert sich die HFF München mit einem Rückblick auf die vergangenen 50 und einem Ausblick auf die kommenden Jahre. Am 22.11. diskutiert ein hochkarätig besetztes Panel über die Frage „Student Ocsar – and what now?“. Am 23.11. geben Prof. Martin Coldeway und seine Gäste Einblicke in die Arbeit der VFX. Und am 24.11. gibt es die Gelegenheit Jurypräsident Götz Otto und die Festivaljury näher kennenzulernen. Und wer sich besonders für die Arbeit von HFF-Studenten im Bereich Werbung interessiert, hat am 20.11. im Filmmuseum die Gelegenheit sich ein Commercial Special anzuschauen.

Alle weiteren Informationen zum Festival finden Sie hier.

 

7/11/2017

Dezember Workshops der IFFMA // Stipendien zu vergeben

Vom 9. bis zum 17. Dezember 2017 veranstaltet die Internationale Film Fernseh & Musik Akademie (IFFMA) die traditionellen Dezember Workshops in Gauting/München, die vom FFF Bayern unterstützt werden.

 

Ein Highlight des diesjährigen Programms ist die Dokumentarfilm Masterclass, die von dem Briten Mick Catmull geleitet wird. Dessen neuester Film Dying Breed hatte seine internationale Premiere beim DOK Leipzig. Der Film wird am Montag, 11. Dezember 2017 um 20:00 Uhr im Kino Breitwand in Gauting in Anwesenheit des Regisseurs präsentiert.


Auszubildende und Student/innen aus dem Medienbereich, die ihren Wohnsitz in Bayern haben, können sich wie in jedem Jahr bei der IFFMA um Stipendien für die Workshops bewerben. Ausführliche Informationen zum Bewerbungsformular finden Sie hier.

Alle weiteren Informationen zum Programm finden Sie hier.

9/11/2017