Schnellsuche

Kontakt Presseabteilung

Dr. Olga Havenetidis

Presse - und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin
Verantwortliche Redakteurin
Film News Bayern (V.i.S.d.P)

Tel: 089 - 544 602 - 57
Fax: 089 - 544 602 - 60

olga.havenetidis@remove-this.fff-bayern.de

Julia Wülker

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Online-Redaktion

Tel: 089 - 544 602 - 55
Fax: 089 - 544 602 - 60

julia.wuelker@remove-this.fff-bayern.de

 

 

News

Bayerischer Fernsehpreis 2017: Preise für FFF-geförderte Produktionen

Am Freitag, den 19. Mai 2017, fand die Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises „Der Blaue Panther“ im Prinzregententheater in München zum 29. Mal statt. Fünf Preise gingen an FFF-geförderte Produktionen.

Als Gewinnerin in der Kategorie beste Schauspielerin ging Sonja Gerhardt hervor, die für ihre herausragende Leistung in dem Sat.1-Thriller Jack the Ripper sowie für Ku`damm 56 ausgezeichnet wurde.

Für das ARD-Historiendrama Katharina Luther wurden Devid Striesow als bester männlicher Darsteller  sowie Kamerafrau Daniela Knapp geehrt.

Der Produzentenpreis ging 2017 an Christian Becker von Rat Pack, der für den Winnetou-Dreiteiler von RTL ausgezeichnet wurde.

Mit dem Nachwuchsförderpreis, gestiftet von der LfA Förderbank Bayern, wurde Katrin Nemec als Regisseurin und Autorin der BR-Dokumentation Vom Lieben und Sterben ausgezeichnet.

Alle Preisträger finden Sie hier.

Foto: Preisträger Devid Striesow (c) ZDF und Astrid Schmidhuber

20/05/2017

Maria Mafiosi feiert Premiere in München

Die FFF-geförderte Komödie Maria Mafiosi, mit der Schauspielerin Jule Ronstedt ihr Langfilmregiedebüt gibt, feierte gestern Premiere im Sendlinger Tor Kino in München.

Darin spielt Lisa Maria Potthoff die hochschwangere Polizistin Maria, Tochter des Polizeichefs von Landsberg, deren Geliebter Rocco ausgerechnet der Sohn eines Mafioso ist. Klar, dass niemand etwas von dieser Beziehung wissen darf.

In weiteren Rollen spielen Tommaso Ragno, Alexander Held, Monika Gruber, Johannes Silberschneider, Sigi Zimmerschied und David Zimmerschied.

Maria Mafiosi ist eine Produktion der Goldkind Film in Koproduktion mit ARD Degeto, SamFilm und Mythos Film. Gefördert wurde der Film vom FFF Bayern, dem DFFF Deutscher Filmförderfonds und der FFA Filmförderungsanstalt.

Universum startet den Film am 15. Juni in den Kinos.

Auf dem Foto: Redakteurin Carolin Haasis, FFF-Geschäftsführer Klaus Schaefer, Jasna Vavra (Universum Film), Darsteller Serkan Kaya, Jule Ronstedt, Darstellerin Lisa Marie Potthoff, die Produzenten Marcus Roth und Sven Burgemeister. 

30/05/2017

"FREIgestellt" von Claus Strigel im Theater Heppel & Ettlich

Am Sonntag, 21. Mai  2017, zeigt die Initiative Grundeinkommen um 13:00 Uhr den FFF-geförderten Dokumentarfilm FREIgestellt von Claus Strigel im Theater Heppel & Ettlich. Der Regisseur und die Autorin Helga Dörries werden anwesend sein. Der Eintritt ist frei.

Kernfrage des Filmes ist die Grund- und Zukunftsfrage nach dem Wesen der Arbeit in der postindustriellen Ära. Es geht um den epochalen Umbruch in der Arbeitsgesellschaft, die erhöhte Arbeitslosigkeit und die Tendenz zu immer mehr unbezahlbarer Arbeit trotz wachsenden Überflusses an Gütern und Dienstleistungen. Gezeigt werden verschiedene Arbeitswelten und Alternativen wie Versuchsobjekte eines bedingungslosen Grundeinkommens. Daneben diskutieren bekannte Philosophen und Denker aus der Vergangenheit und Gegenwart in einer fiktiven Talkshow über den Wert und die Wandlung des Arbeitsverständnisses.

FREIgestellt wurde produziert von DENKmal-Film in Ko-Produktion mit dem Bayerischen Rundfunk. Der FFF Bayern hat den Film mit 50.000 Euro im Bereich Fernsehfilmförderung unterstützt.

Alle weiteren Informationen zur kostenlosen Filmvorführung finden Sie hier.

15/05/2017