Schnellsuche

Kontakt Presseabteilung

Dr. Olga Havenetidis

Presse - und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin
Verantwortliche Redakteurin
Film News Bayern (V.i.S.d.P)

Tel: 089 - 544 602 - 57
Fax: 089 - 544 602 - 60

olga.havenetidis@remove-this.fff-bayern.de

Julia Wülker

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Online-Redaktion

Tel: 089 - 544 602 - 55
Fax: 089 - 544 602 - 60

julia.wuelker@remove-this.fff-bayern.de

 

 

News

Deutscher Filmpreis: Elf FFF-geförderte Filme in der Vorauswahl

Die Vorauswahl zum Deutschen Filmpreis steht fest. Am 16. März verkündet die Deutsche Filmakademie die Nominierten für die LOLAs 2017. Zu den ausgewählten Filmen gehören insgesamt elf FFF geförderte Produktionen. Diese sind:

Spielfilme

-          Der geilste Tag (Produktion: Pantaleon Films) von Florian David Fitz

-          In Zeiten des abnehmenden Lichts (MOOVIE) von Matti Geschonneck

-          Die letzte Sau (a little. film production) von Aron Lehmann

-          Marie Curie (P'Artisanfilm Produktion)  von Marie Noelle

-          Nebel im August (collina filmproduktion) von Kai Wessel

-          Die Reise mit Vater (Filmallee) von Anca Lazarescu

-          Toni Erdmann (Komplizen Film) von Maren Ade

-          Willkommen bei den Hartmanns (Wiedemann & Berg Film) von Simon Verhoeven


Kinderfilme

-          Auf Augenhöhe (Rat Pack Filmproduktion) von Joachim Dollhopf und Evi Goldbrunner

-          Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen (Constantin Film) von Andreas Dresen

-          Rico, Oskar und der Diebstahlstein (Lieblingsfilm) von Neele Leana Vollmar

Die Preisträger des Deutschen Filmpreises, der LOLA, werden von den Mitgliedern der Deutschen Filmakademie gewählt und im Rahmen der Filmpreisgala vergeben. Filmschaffende aller Berufsgruppen, die sich durch ihre kontinuierliche, kreative Arbeit im deutschen Kinofilm ausgezeichnet haben, bewerteten in einem klar regulierten dreistufigen Auswahlverfahren die aktuellen Leistungen ihrer Kollegen. Sie wurden dadurch zur größten und denkbar besten Fachjury.

Eine Übersicht aller vorausgewählten Filme finden Sie hier.

19/12/2016

Kurzfilmwettbewerb "Bayern 2030"

Der FilmFernsehFonds Bayern lädt Nachwuchsfilmemacher aus ganz Deutschland ein, bis zum 15. Mai 2017 Kurzfilmprojekte mit einer Länge von 3 bis 6 Minuten zum Thema „Bayern 2030“ einzureichen.

Hintergrund der Ausschreibung ist das 200jährige Jubiläum der bayerischen Verfassung sowie der 100. Geburtstag des Freistaats Bayern im Jahr 2018.

Für den Wettbewerb sind alle Genres und Formate zulässig, die eine Präsentation im Kino, Fernsehen und/oder online ermöglichen. Eine hochkarätige Fachjury wählt aus allen Einreichungen 8 bis 10 Projekte aus, die für die Filmherstellung einen zweckgebundenen Produktionskostenzuschuss in Höhe von bis zu 20.000 Euro erhalten.

Der Wettbewerb wird durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert.

Alle weiteren Informationen zum Wettbewerb "Bayern 2030" zum Download:

Ausschreibung

Merkblatt

Antragsformular

Teilnahmebedingungen

 

Bei Fragen zum wenden Sie sich bitte an:

Adina Mungenast
E-Mail: adina.mungenast@remove-this.fff-bayern.de
Tel.: 089 – 544 602 – 47

 

 

28/02/2017

Oscars 2017: German Viewing Party

Nach der Oscarverleihung bei der German Viewing Party im Hotel Andaz feierten die deutschen Förderer Maren Ade und ihr Team. Leider ging Toni Erdmann bei der Oscarverleihung zwar leer aus, wurde aber einen Tag vorher mit dem Independent Spirit Award ausgezeichnet.

Auf dem Foto: Maria Köpf (Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein), Kirsten Niehuus (Medienboard Berlin-Brandenburg), Klaus Schaefer (FFF Bayern), Regisseurin Maren Ade, Petra Müller (Film- und Medienstiftung NRW) und Peter Dinges (FFA).

27/02/2017