Schnellsuche

Kontakt Presseabteilung

Dr. Olga Havenetidis

Presse - und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin
Verantwortliche Redakteurin
Film News Bayern (V.i.S.d.P)

Tel: 089 - 544 602 - 57
Fax: 089 - 544 602 - 60

olga.havenetidis@remove-this.fff-bayern.de

Julia Wülker

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Online-Redaktion

Tel: 089 - 544 602 - 55
Fax: 089 - 544 602 - 60

julia.wuelker@remove-this.fff-bayern.de

 

 

News

International Cinephile Society: „Toni Erdmann“ und "Elle" ausgezeichnet

Bei der jährlichen Preisverleihung der International Cinephil Society wird Toni Erdmann mit fünf Preisen ausgezeichnet. Elle von Paul Verhoeven erhält drei Preise.

Die aus rund 100 Journalisten, Filmschülern und Branchenvertretern bestehende, 2003 gegründete International Cinephile Society hat Toni Erdmann bei ihrer jährlichen Preisverleihung insgesamt fünf Mal ausgezeichnet. Dabei gewann Maren Ade bei der 14. Verleihung der ICS Awards als erste Frau den Regiepreis. Darüber hinaus wurde Ade noch für das Drehbuch (Bestes Originaldrehbuch), Peter Simonischek als bester Hauptdarsteller sowie der Film selbst als bester Film und bester nicht-englischsprachiger Film ausgezeichnet.

Den ICS Award als beste Hauptdarstellerin gewann Isabelle Huppert für ihre Rolle in Paul Verhoevens Elle, der auch für das beste adaptierte Drehbuch (David Burke) und den besten Schnitt (Job ter Burg) ausgezeichnet wurde.

Die gesamte Liste der Preisträger finden Sie hier.

22/02/2017

"Dries" feiert Welpremiere beim CPH:DOX

Der FFF-geförderte Dokumentarfilm Dries von Reiner Holzemer feiert seine Weltpremiere am 18. März im Programm des Copenhagen International Documentary Festival - CPH:DOX (16.-26. März 2017). Die Vorführung findet in Zusammenarbeit mit der Copenhagen Fashion Week statt.

Der Film porträtiert das Leben und Werk des belgischen Modedesigners Dries Van Noten. Zum ersten Mal gewährt er Einblick in den kreativen Schaffensprozess und in die Quellen seiner Inspiration und beobachtet und dokumentiert über ein Jahr lang die Entstehung von vier Kollektionen. Dabei steht der kreative Schaffensprozess von der Inspiration bis hin zur Präsentation auf den Pariser Laufstegen im Mittelpunkt des Films.

Produziert wurde Dries von Reiner Holzemer Film in Koproduktion mit dem BR und Arte G.E.I.E. Der FFF Bayern hat die Produktion mit 50.000 Euro unterstützt.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier.

20/02/2017

SAT.1 FILMFILM "Für Emma und ewig"

Die FFF-geförderte TV-Komödie „Für Emma und ewig“ von Doron Wisotzky wird am 21. Februar 2017 um 20:15 Uhr in SAT.1 gezeigt.

Emma (Nadja Becker) hat das Heiraten zum Beruf gemacht: Sie ist Standesbeamtin. In ihrer eigenen Ehe mit Thomas (Max von Thun) läuft es jedoch alles andere als rund: Die Schmetterlinge sind schon längst eingeschlafen, das Liebesleben will nicht mehr in Schwung kommen und auch die Paarberatung bei Dr. Reitlinger (Paula Lambert) bringt nicht den erwünschten Erfolg. Ihre Frustration überträgt Emma auf ihren Beruf. Ist es nicht auch ihre Pflicht, Paare im Trausaal darüber aufzuklären, was nach der Eheschließung wirklich auf sie wartet?

In weiteren Rollen spielen Pasquale Aleardi, Siggi Zimmerschied und Inez Björg David. Produziert wurde Für Emma und ewig von Falcom Media. Regie führte Doron Wisotzky, der auch das Drehbuch verfasst hat. Für die Kamera zeichnet Stephan Burchardt verantwortlich. Der FFF Bayern hat das Projekt mit 200.000 Euro in der Produktion gefördert.

Alle weiteren Informationen zum Film finden Sie hier.

19/02/2017