News

Am Set von "Die defekte Katze"

FFF-Nachwuchs-Förderreferentin Julia Rappold besuchte im Euro-Industriepark in einem Möbelhaus das Set der Glory Film - Produktion Die defekte Katze. Das Drama von Susan Gordanshekan handelt von einer arrangierten Heirat, in der ein iranisches Paar sich lieben lernt.

Der FFF Bayern hat den Erstlingsfilm mit 200.000 Euro unterstützt.  

Auf dem Foto (v.l., oben): Ralf Zimmermann, Julia Rappold, Monika Lobkowicz, Natalie Lambsdorff, Julian Krubasik. Unten: Constantin von Jascheroff, Henrike von Kuick, Susan Gordanshekan, Pegah Ferydoni und Hadi Khanjanpour.

24/04/2017

FFF Games Funding Flyer erschienen

Seit 2009 unterstützt der Freistaat Bayern die Entwicklung und Produktion von Computerspielen. Über das FFF-Förderprogramm wurden seitdem über 4 Millionen Euro an die bayerische Gamesbranche ausgereicht. 13 Spiele wurden bis Ende 2016 veröffentlicht. 2017 gehen 10 Projekte an den Start, die in unserem aktuellen Games-Flyer aufgelistet werden.
Hier finden Sie den Link zum Download der Broschüre.

24/04/2017

"Hindafing": Bayerische Serie wird im Mai im BR ausgestrahlt

Ab dem 16. Mai 2017 wird die sechsteilige bayerische Serie Hindafing in Doppelfolgen im BR ausgestrahlt. Eine Woche vorab ist die Serie bereits online abrufbar.

Hindafing ist eine satirische bayerische Dramaserie mit Maximilian Brückner in der Hauptrolle. Im Mittelpunkt steht der korrumpierbare Bürgermeister Alfons Zischl, der zwar clever jedwede Situation für sich zu nutzen weiß, sich aber letztlich in seinen Intrigen immer weiter verheddert. Anhand des Hindafinger Mikrokosmos entwirft die Serie ein dramatisch zugespitztes und überzeichnetes Bild des ländlichen Bayern, abseits aller touristischen Klischees.

Die sechsteilige Serie Hindafing wird in Doppelfolgen ab dem 16. Mai 2017 immer dienstags ab 20.15 Uhr im BR Fernsehen ausgestrahlt sowie eine Woche vorher als Web first auf br.de zu sehen sein.

Hindafing ist eine Produktion der NEUESUPER Produktions GmbH (Produzenten: Rafael Parente; Simon Amberger; Korbinian Dufter) in Koproduktion mit dem Bayerischen Rundfunk (Redaktion: Elmar Jaeger, Bayerische Serie und Volkstheater, Programmbereichsleitung: Annette Siebenbürger, Unterhaltung und Heimat), gefördert vom FFF Bayern. Regie führte Boris Kunz nach den Drehbüchern von Niklas Hoffmann, Rafael Parente und Boris Kunz. Hinter der Kamera steht Tim Kuhn.

Der FFF Bayern hat die Serie mit 650.000 EUR gefördert.

Zusätzlich zur Serie entsteht die App „Hindafing – der alte Zischl“. In dem 360° Hidden Object Game schlüpft der Spieler, umgeben von Originalschauplätzen der Serie, in eine ganz eigene Rolle.

Alle weiteren Informationen zur Serie finden Sie hier.

30/03/2017