Schnellsuche

Kontakt Presseabteilung

Dr. Olga Havenetidis

Presse - und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin
Verantwortliche Redakteurin
Film News Bayern (V.i.S.d.P)

Tel: 089 - 544 602 - 57
Fax: 089 - 544 602 - 60

olga.havenetidis@remove-this.fff-bayern.de

Julia Wülker

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Online-Redaktion

Tel: 089 - 544 602 - 55
Fax: 089 - 544 602 - 60

julia.wuelker@remove-this.fff-bayern.de

 

 

News

Drehstart von „Burg Schreckenstein 2“

In dieser Woche haben die Dreharbeiten von Burg Schreckenstein 2 begonnen. Die erste Klappe fiel auf Burg Taufers in Südtirol. Gedreht wird noch bis Ende Juni u.a. am Pragser Wildsee, in Bozen und Meran in Südtirol sowie in Bayern auf Schloss Tüßling und in München.

Im zweiten Teil der erfolgreichen Verfilmung der gleichnamigen Kinderbuchreihe von Oliver Hassencamp suchen die Jungs aus Schreckenstein und die Mädels aus Rosenfels zusammen einen Schatz, um die Burg vor dem Verkauf nach China zu bewahren.

Die Erwachsenen-Rollen sind wieder mit Sophie Rois als "Direktorin Horn", Henning Baum als "Rex" und Alexander Beyer als "Diener Jean“ besetzt. Neu im Darsteller-Ensemble ist Uwe Ochsenknecht als "Graf Kuno von Schreckenstein". Als "Schreckensteiner" kehren zurück: Maurizio Magno ("Stephan"), Chieloka Nwokolo ("Dampfwalze"), Benedict Glöckle ("Ottokar"), Caspar Krzysch ("Mücke") und Eloi Christ ("Strehlau"). Als "Rosenfelserinnen" sind wieder dabei: Nina Goceva ("Bea"), Mina Rueffer ("Inga") und Paula Donath ("Alina").

Burg Schreckenstein 2 ist eine Produktion von Roxy Film in Koproduktion mit Violet Pictures und Tele München. Das Drehbuch zu der abenteuerlichen Familienkomödie schrieb Christian Limmer, Regie führt erneut Ralf Huettner.

Concorde Filmverleih wird den Film 2018 in die deutschen Kinos bringen. Den weltweiten Vertrieb übernimmt Beta Film.

Der Film wird gefördert vom FilmFernsehFonds Bayern (FFF), der Südtiroler Filmförderung IDM, der Filmförderungsanstalt (FFA) und dem Deutschen FilmFörderFonds (DFFF).

Auf dem Foto: v.l.n.r.: Henning Baum, Maurizio Magno, Eloi Christ, Caspar Krzysch, Regisseur Ralf Huettner, Uwe Ochsenknecht, Benedict Glöckle und Chieloka Nwokol

© Roxy Film / Martin Rattini

 

 

12/05/2017

Bayerische Dramaserie "Hindafing" ab 9. Mai als web-first in der BR-Mediathek verfügbar

Ab heute, den 9. Mai 2017, sind alle Folgen der FFF-geförderten bayerischen Serie Hindafing von Boris Kunz als web-first in der BR-Mediathek verfügbar. 

Im Mittelpunkt der neuen Serie steht die kleine Gemeinde Hindafing und der korrumpierbare Bürgermeister Alfons Zischl, der zwar clever jedwede Situation für sich zu nutzen weiß, sich aber letztlich in seinen Intrigen immer weiter verheddert.

In den Hauptrollen spielen Maximilian Brückner, Katrin Röver, Andreas Giebel, Petra Berndt und Heinz Josef Braun. Das Drehbuch haben Niklas Hoffmann, Rafael Parente und Boris Kunz geschrieben, der auch Regie führt. 

Hindafing ist eine Produktion der NEUESUPER Produktions GmbH in Koproduktion mit dem BR Fernsehen, gefördert vom FFF Bayern. Gedreht wurde von Juli bis September 2016.

Die sechsteilige Serie startet offiziell in Doppelfolgen ab dem 16. Mai 2017 jeweils dienstags ab 20.15 Uhr im BR. Ab dem 9. Mai 2017 sind alle Folgen im Web abrufbar unter br.de.

Wer noch weiter in die Welt von Hindafing eintauchen möchte, kann die App Hindafing - Der alte Zischt herunterladen und sich mit dem 360° Hidden Object Game an Originalschauplätze der Serie begeben. Das Game verbindet transmediale Erzählstruktur mit Virtueller 360°- Realität. In guter Tradition des Point & Click Adventures löst die Polizistin Elke an Originalschauplätzen der Serie die Umstände des plötzlichen Todes des Altbürgermeisters des Ortes. Helfen Sie ihr alle Indizien und versteckten Hinweise zu entdecken, um den Mörder zu finden.

(c) Neuesuper

09/05/2017

"4 Blocks" ab 8. Mai auf TNT Serie

Ab dem 8. Mai zeigt TNT Serie die FFF-geförderte Serie 4 Blocks immer montags um 21 Uhr als deutsche Erstausstrahlung.

4 Blocks erzählt in sechs Episoden eine Geschichte um Freundschaft und Familie, Verrat und Schuld im Milieu eines arabischen Clans in Berlin-Neukölln. Im Zentrum steht Ali Hamady, der seiner Frau und Tochter zuliebe seine „vier Blocks“ und kriminellen Geschäfte hinter sich lassen will. Doch als sein Schwager nach einer Razzia verhaftet wird, gerät er in eine Abwärtsspirale aus Verbrechen, Intrigen und Verrat, aus der es kein Entkommen zu geben scheint.

In den Hauptrollen stehen Frederick Lau, Kida Khodr Ramadan, der Rapper Veysel und Almila Bagriacik vor der Kamera. Weitere Rollen übernehmen Maryam Zaree, Oliver Masucci, Ronald Zehrfeld, Ludwig Trepte sowie Sami Nasser und der Rapper Wasiem Taha alias Massiv.

Regie führte Marvin Kren, entwickelt wurde die Serie von Wiedemann & Berg, TNT Serie und den Autoren Hanno Hackfort, Bob Konrad, Richard Kropf sowie Marvin Kren. Kamera führte Moritz Schultheiß. Produzenten sind Quirin Berg und Max Wiedemann sowie auf Senderseite Anke Greifeneder, Senior Executive Producer bei Turner Deutschland. Als ausführende Produzenten fungieren Eva Stadler und Karsten Rühle.

4 Blocks ist die dritte Eigenproduktion von TNT Serie.

Weltpremiere feierte die Serie auf der Berlinale 2017 in der Sektion "Special Series".

Alle weiteren Informationen zur Serie finden Sie hier.

(c) TNT Serie

05/05/2017