Schnellsuche

Kontakt Presseabteilung

Dr. Olga Havenetidis

Presse - und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin
Verantwortliche Redakteurin
Film News Bayern (V.i.S.d.P)

Tel: 089 - 544 602 - 57
Fax: 089 - 544 602 - 60

olga.havenetidis@remove-this.fff-bayern.de

Julia Wülker

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Online-Redaktion

Tel: 089 - 544 602 - 55
Fax: 089 - 544 602 - 60

julia.wuelker@remove-this.fff-bayern.de

 

 

News

"Simpel" feiert Deutschlandpremiere beim 25. Filmfest Hamburg

Der FFF-geförderte Film Simpel von Markus Goller feiert seine Deutschlandpremiere im Rahmen des 25. Filmfest Hamburg 2017.

Nach der erfolgreichen Weltpremiere beim Internationalen Filmfestival in Shanghai wird Simpel dem Publikum zum ersten Mal in Hamburg gezeigt. Der Film wird sowohl in der Sektion Kaleidoskop gezeigt, der Reihe für Filme aus aller Welt, als auch im  Rahmen der Veranstaltungsreihe "Stadt, Land, Filmfest" zur Festivalzeit in ausgewählten Kinos in Hamburg zu sehen sein.

Simpel erzählt die Geschichte von Ben und seinem Bruder Barnabas, die unzertrennlich sind. Barnabas, „Simpel“ genannt, ist 22 Jahre alt, aber geistig auf dem Stand eines Kindes. Quasilorten (Erdbeeren) sind sein Lieblingsessen und draußen im Watt entdeckt er mit seinem Stofftier Monsieur Hasehase neue Kontinente. Simpel ist anders und oft anstrengend, aber ein Leben ohne ihn ist für Ben unvorstellbar. Als ihre Mutter unerwartet stirbt, soll Simpel in ein Heim eingewiesen werden. Die einzige Person, die diesen Beschluss rückgängig machen könnte, ist ihr Vater, zu dem die Brüder seit 15 Jahren keinen Kontakt mehr hatten. Die Suche nach ihm entwickelt sich zu einer turbulenten Odyssee.

Die zwei ungleichen Brüder werden von David Kross und Frederick Lau gespielt. Weitere Rollen spielen Emilia Schüle, Devid Striesow, Anneke Kim Sarnau sowie Axel Stein und Annette Frier.

Regisseur Markus Goller hat das Drehbuch gemeinsam mit Dirk Ahner anhand der Romanvorlage von Marie-Aude Murai geschrieben.  
Simpel ist eine Produktion von LETTERBOX FILMPRODUKTION (Produzent: Michael Lehmann und Günther Russ) in Koproduktion mit C-FILMS Deutschland (Benjamin Seikel und Peter Reichenbach) und AMALIA Film (Cornel Schäfer) und dem ZDF (Redaktion: Caroline von Senden, Alexandra Staib). Der Film entsteht mit Förderung der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, der nordmedia, dem FFF Bayern, der FFA und dem DFFF.

(c) Universum Film

21/07/2017