Baustellen in Altstadt - Lehel

Alfons-Goppel Straße (Altstadt)

Das Baureferat ersetzt das Granitkleinsteinpflaster durch einen Asphaltbelag und baut den Einmündungsbereich an der Maximilianstraße zur Optimierung der Radfahrerund Fußgängerführung um. In diesem Zuge werden von der Deutschen Bahn (DB) Leerrohre für die Grundwasserhaltung beim Bau der 2. S-Bahn-Stammstrecke mit verlegt.

Von 2. Mai bis 1. September 2017 ist die Alfons-Goppel-Straße abschnittsweise für den Durchgangsverkehr gesperrt; der Anliegerverkehr wird aufrechterhalten. Um dies zu gewährleisten werden die Arbeiten in zwei aufeinander folgenden Bauabschnitten ausgeführt.

 

Marienplatz (Altstadt)

Das Baureferat tauscht, wie bereits in der übrigen Fußgängerzone, die mit kleinen Steinen gepflasterten Bänder gegen anthrazitfarbene Natursteinplatten aus.

Von 13. März bis November 2017 werden am östlichen Marienplatz zwischen Fischbrunnen, Rinder- und Viktualienmarkt nacheinander insgesamt 14 kleinräumige Baufelder bearbeitet.

 

Fernkältenetz Innenstadt (Altstadt)

Die Stadtwerke erweitern das Fernkältenetz in der Innenstadt und verlegen eine neue Leitungstrasse vom Odeonsplatz über die Residenzstraße, Viscardigasse, Theatinerstraße, Marienhof, Hofgraben, Pfister- und Sparkassenstraße bis zum Tal.

Von 6. März 2017 bis Anfang 2018 wird in mehreren, aufeinander folgenden, Bauabschnitten gearbeitet. Bis Anfang September 2017 ist die Sparkassenstraße, dem Baufortschritt folgend, abschnittsweise für den Durchgangsverkehr gesperrt.

 

Thomas-Wimmer-Ring (Altstadt - Lehel)

Ein privater Investor errichtet unter dem Thomas-Wimmer-Ring zwischen Kanalstraße und Hildegardstraße eine Tiefgarage. Bis Mitte 2020 wird in mehreren, aufeinander folgenden, Bau- und Verkehrsphasen gearbeitet. Dabei bleiben in der Regel pro Richtung jeweils zwei Fahrspuren frei, die dem Baufortschritt folgend, seitlich verschwenkt werden. Die Parkplätze an den Fahrbahnrändern und die Senkrechtparkplätze in der Knöbelstraße entfallen.

 

Fürstenfelder Straße / Rindermarkt (Altstadt)

Im Auftrag eines privaten Bauherrn werden die Gebäude am Rindermarkt 13 und 14 abgebrochen und durch einen Neubau ersetzt.

Von 18. Juli 2016 bis voraussichtlich Mitte 2017 ist die Durchfahrt von der Fürstenfelder Straße zum Rindermarkt gesperrt.