Einreichfristen:

4. September - 18. September 2017
23. Oktober - 6. November 2017

15. Jan  - 29. Januar 2018
5. März - 19. März 2018
28. Mai - 11. Juni 2018
3. September - 17. September 2018
22. Oktober - 5. November 2018

Sitzung Vergabeausschuss

18. Oktober 2017
6. Dezember 2017

7. März 2018
25. April 2018
18. Juli 2018
17. Oktober 2018
5. Dezember 2018

Verleih- und Vertriebsförderung

Nikolaus Prediger

Förderreferent Produktion Kinofilm,
Verleih und Vertrieb, Internationale Koproduktionen

Tel: 089 - 544 602 - 12
Fax: 089 - 544 602 - 21

nikolaus.prediger@remove-this.fff-bayern.de

Seit März 2015 können Anträge zur Förderung der Produktion von Kino- und Fernsehfilmen, internationalen Koproduktionen, Nachwuchsfilmen, Projektentwicklung, Drehbuch sowie Verleih und Vertrieb nur noch über das Online-Antragsportal gestellt werden.

Die digitalen Antragsdaten müssen spätestens am letzten Tag der jeweiligen Einreichfrist bis 24.00 Uhr vollständig upgeloadet sein. Zusätzlich muss ein ausgedrucktes Antragsformular mit Originalunterschrift des Zeichnungsberechtigten spätestens zwei Werktage nach der jeweiligen Einreichfrist in der Geschäftsstelle des FilmFernsehFonds Bayern bis 24.00 Uhr eingegangen sein.

Bei der Verleihförderung handelt es sich um ein bedingt rückzahlbares Darlehen. Dieses Darlehen kann bis zu 50% der nachgewiesenen Verleihvorkosten  (z. B. Herstellung von Filmkopien, Werbung und Marketing) oder Vertriebskosten betragen. Der Höchstbetrag liegt bei 205.000 Euro. Antragsberechtigt sind Verleih- und Vertriebsfirmen mit Sitz oder Niederlassung in Deutschland.

Anträge auf Verleih- und Vertriebsförderung können zu allen FFF-Vergabesitzungen eines Jahres eingereicht werden. Vor der Antragstellung ist mit dem zuständigen Förderreferenten telefonisch oder persönlich Kontakt aufzunehmen.

Extras
Um bestehende Märkte für bayerische Produzenten zu erweitern und neue zu erschließen, können im Rahmen der Verleih- und Vertriebsförderung für geeignete Vorhaben Zuschüsse gewährt werden (z.B. für Werbemaßnahmen im Zusammenhang mit Oscar oder Golden Globe-Nominierungen). Anträge können jederzeit formlos an die FFF Geschäftsführung gerichtet werden.

Bayerischer Bankenfonds
Nach einer Förderempfehlung des FFF Bayern können Filme, deren Auswertung einen besonderen wirtschaftlichen Erfolg erwarten lassen mit Mitteln des Bayerischen Bankenfonds mitfinanziert werden. Die Finanzierung wird als bedingt rückzahlbares Darlehen gewährt, das marktüblich zu verzinsen ist. Das Darlehen wird von der LfA Förderbank vergeben. Die Finanzierung kann bis zu 100% der für das jeweilige Projekt empfohlenen FFF-Förderung betragen. Bei der Verleihförderung liegt der Höchstsatz bei 200.000 Euro.