Zugang zu Märkten (Access to Markets)

Im Rahmen des Förderbereiches "Access to Markets" wird die internationale Verbreitung und Vermarktung europäischer Filme durch Teilnahme an bzw. die Organisation von gezielten Promotionsveranstaltungen und –aktivitäten unterstützt.

Die Maßnahmen können innerhalb und außerhalb der MEDIA-Länder stattfinden.

Förderfähig sind nur Aktivitäten, die mindestens einer der folgenden Maßnahmen entsprechen:

1. Zugang europäischer Medienschaffender zu physischen Märkten (z.B. Koproduktionstreffen, Filmmärkte)

2. Online-Tools für Medienfachkräfte (z.B. Datenbanken, Onlineprogramme)

3. Gemeinsame europäische Aktivitäten zur Vertriebsförderung europäischer Filme (Promotionsaktivitäten)

 

Antragsteller

Öffentliche Einrichtungen, private Unternehmen sowie Non-Profit-Organisationen.

Fördersummen

- 60% der anrechenbaren Kosten, wenn die Aktivität in einem Land stattfindet, das am MEDIA Teilprogramm teilnimmt

- 80% der Kosten für Aktivitäten, die außerhalb der MEDIA-Länder stattfinden.

Einreichtermin

einmal im Jahr

 

Weitere Informationen

Aktuelle Richtlinie (wird im Herbst 2017 veröffentlicht)