Funded Projects

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Alice

Kategorie
Drama
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
40.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Eileen Byrne, Èlodie Malanda
Regie
Eileen Byrne
Produktion
Südhang Films, München
Inhalt
Alice muss kämpfen: mit wiederkehrenden, bizarren Visionen rätselhafter, kalkweißer Masken, die ihr den Schlaf rauben, mit ihrem Freund Max, der sie liebt, der aber mit der Wahrheit genauso überfordert ist wie sie selbst; doch vor allem mit dem Krebs, der sie Stück für Stück auffrisst. Nach der ersten Chemotherapie ist Alice ratlos und ängstlich. Eine Brust hat sie bereits verloren, nun sind es die Haare. Was wird der Krebs ihr noch nehmen?

Produktion Fernsehfilm

An einem Freitag im Juli

Kategorie
Dokumentarfilm
Produktion Fernsehfilm
40.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Stefan Eberlein
Regie
Stefan Eberlein
Produktion
Südkino Filmproduktion, München
Inhalt
Am 22. Juli 2016 tötet ein Amokläufer in München neun Menschen. In der Innenstadt bricht kurze Zeit später eine Panik aus, in die tausende Menschen verwickelt sind und die weitere 32 Verletzte nach sich zieht. Wie kann es sein, dass die Tat eines Jugendlichen eine Millionenstadt sechs Stunden lang in Atem hält?

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Blei

Kategorie
Drama
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
40.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Benjamin Leichtenstern
Regie
Benjamin Leichtenstern
Produktion
Glitzer Film, München
Inhalt
1866: Alois hängt nach dem Tod seiner Frau kaum noch am Dasein. Erst als er Friedrich, einen fahnenflüchtigen Preußen, durch die Berge jagt, schöpft er neue Hoffnung. Der Preuße hat den Bayern wegen seines Traumes vom Auswandern um sein Erspartes beraubt. Als Alois den flüchtigen Friedrich endlich zu fassen bekommt, stellen sich ihm drei Banditen in die Quere. Dies fordert die einstigen Feinde letztlich zum Zusammenhalt auf.

Erfolgsdarlehen, Erfolgsdarlehen, Erfolgsdarlehen, Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Burg Schreckenstein und der chinesische Drache

Kategorie
Familienfilm
Produktion Kinofilm
450.000 € (Dezember 2016)
Erfolgsdarlehen
321.769,57 € (April 2017)
Erfolgsdarlehen
22.348,77 € (April 2017)
Erfolgsdarlehen
27.113 € (April 2017)
Verleihförderung
80.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Christian Limmer
Regie
Ralf Huettner
Produktion
Roxy Film, München; Violet Pictures
Verleih
Concorde Filmverleih, Grünwald
Inhalt
Nach den Sommerferien kommt es zum großen Wiedersehen zwischen den Jungen von Burg Schreckenstein und den Mädchen von Schloss Rosenfels. Und schon geht der Streiche-Wettkampf in die nächste Runde. Doch schnell wird klar, dass es die Kinder dieses Mal mit einem viel mächtigeren Gegner zu tun haben: dem chinesischen Geschäftsmann Wang, der mit der Burg ganz eigene Pläne verfolgt.

Produktion Fernsehfilm

Bücher mobil – Mit originellen Bibliotheken die Welt entdecken

Kategorie
Dokumentarfilm
Produktion Fernsehfilm
50.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Anja Schürenberg, Michael Bernstein
Regie
Michael Bernstein
Produktion
bernsteinfilm, München
Inhalt
„bücher mobil“ entdeckt originelle mobile Bibliotheken in ganz unterschiedlichen Gegenden der Welt und begleitet ihre Betreiber auf ihren Touren hin zu den Lesern: von indonesischen Gastarbeiter-Frauen in Hongkong, Obdachlosen in Portland bis hin zu Kindern oder allen, für die das nächste Buch zu weit entfernt ist. Die Serie erzählt dabei, wie die Bibliothekare die Menschen mit Literatur versorgen, welche Vehikel sie dafür benutzen, welche Gegenden sie durchqueren und auf welche Lebensgeschichten sie dabei treffen.

Erfolgsdarlehen, Erfolgsdarlehen

Die Dorniers

Kategorie
Dokumentarfilm
Erfolgsdarlehen
20.000 € (April 2017)
Erfolgsdarlehen
22.894,37 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Thomas Wartmann
Regie
Thomas Wartmann
Produktion
Filmquadrat.dok GmbH, München
Senderbeteiligung
ARD/Arte
Inhalt
Der Film porträtiert die Familie Dornier vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis heute. Im Zentrum steht der Luftfahrtpionier Claude Dornier, dessen bahnbrechenden Ideen den Flugzeugbau revolutionierten. Seine Erben sind weltweit als Querdenker, Abenteurer, Künstler und Unternehmer tätig. Über die Familienchronik hinaus erzählt der Film ein wichtiges Kapitel deutscher Wirtschaftsgeschichte

Erfolgsdarlehen, Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Dieses bescheuerte Herz

Kategorie
Drama
Produktion Kinofilm
600.000 € (Oktober 2016)
Erfolgsdarlehen
300.000 € (Oktober 2016)
Verleihförderung
150.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Andi Rogenhagen, Maggie Peren
Regie
Marc Rothemund
Produktion
Constantin Filmproduktion, München
Verleih
Constantin Film Verleih, München
Inhalt
Drama nach dem gleichnamigen autobiographischen Roman von Lars Amend und Daniel Meyer. Lars, der 30jährige Sohn eines Herzspezialisten, kann vor allem eins: feiern, Geld ausgeben und nichts tun. Als sein Vater ihm die Kreditkarte sperrt, hat er nur eine Chance, sein altes Leben wieder zurückzubekommen: Er muss sich um den schwer herzkranken 15jährigen Daniel kümmern.

Webserie

Dschermeni oder an was glaubst du?

Kategorie
Dokumentarfilm
Webserie
20.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Hendrik Maximilian Schmidt
Regie
Hendrik Maximilian Schmidt
Produktion
Tellux Film, München
Inhalt
In „Dschermeni oder an was glaubst du?“ werden in jeder Folge Kinder zu ihrem Glauben befragt. Dabei stehen Fragen zu Liebe, Familie und Freundschaft im Fokus sowie Fragen über andere Religionen oder religiöse Feste. Die einzelnen Videos selbst bestehen nur aus den Antworten der Kinder auf die Fragen.

VR 360 Grad

Echoes in White

Kategorie
Virtual Reality
VR 360 Grad
26.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Georg und Martin Koppehele
Regie
Georg und Martin Koppehele
Inhalt
„Echoes in White“ ist das erste Projekt der VR-Reihe Magic Horizons. Der User erlebt eine musikalische Reise in fantastische Welten und Landschaften, so dass ihm das Abtauchen aus dem Alltag ermöglicht wird. Er befindet sich zunächst in einer kleinen „White Sphere“, einer Art Raumkapsel im All, die sich öffnet und den User in den Weltraum führt. Mit Hilfe von Blicksteuerung und Fernbedienung kann sich der User in alle Richtungen bewegen und erlebt so völlig frei die fantastischen Welten.

Produktion Fernsehfilm

Ein Dorf wehrt sich

Kategorie
Drama
Produktion Fernsehfilm
400.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Gabriela Zerhau
Regie
Gabriela Zerhau
Produktion
Hager Moss Film, München
Inhalt
In den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs befindet sich der größte Kunstschatz der Welt in einem kleinen Dorf in Österreich: Werke von Rubens, daVinci, Dürer oder Vermeer, die von den Nazis für das geplante Führermuseum zusammengestohlen und im Salzbergwerk von Altaussee in Sicherheit gebracht wurden. Als die Kapitulation kurz bevor steht und die Kunstwerke von den Nazis vernichtet werden sollen, wagen die Bergarbeiter zusammen mit ihrem Dorf einen tollkühnen Aufstand gegen den nationalsozialistischen Wahnsinn, der ihre Salzmine zu zerstören droht – und retten dabei den Kunstschatz vor der Vernichtung.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Fack Ju Göhte 3

Kategorie
Komödie
Produktion Kinofilm
1.200.000 € (April 2017)
Verleihförderung
205.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Bora Dagtekin
Regie
Bora Dagtekin
Produktion
Constantin Film Produktion GmbH, München
Verleih
Constantin Film Verleih, München
Inhalt
Die Goethe-Gesamtschule öffnet zum dritten Mal ihre Türen und Metalldetektoren. Im politisch unkorrekten Finale der Trilogie um Herrn Müller und seine Problemschüler Chantal, Danger und Co. nimmt die Underdog-Truppe nochmal den Kampf gegen das deutsche Bildungssystem auf.

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Fest der Liebe

Kategorie
Tragikomödie
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
35.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Agata Wozniak
Regie
Agata Wozniak
Produktion
Ein&Alles Film, München
Inhalt
Es ist der 24. Dezember, das erste Weihnachten nach Stefans Auszug von zu Hause. Stefans Mutter freut sich auf ein gemeinsames Fest mit ihrem Sohn, doch der jobbt als Weihnachtsmann und es warten Kinder auf ihn. Kurzentschlossen bietet sich seine Mutter als Chauffeurin an und beide machen sich gemeinsam auf den Weg von einem Familienbesuch zum nächsten. Doch je mehr sich der Weihnachtsabend dem Ende neigt, umso näher rückt wieder der Abschied – so schwer es auch fällt.

Drehbuchförderung

Heisenberg

Kategorie
Drama
Drehbuchförderung
30.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Marco Wiersch
Produktion
Fireworks Entertainment, München
Inhalt
Drama basierend auf dem Roman „Die Nacht der Physiker“ von Richard von Schirach. 1945. Während der letzten Kriegstage wird Hitlers Physiker und Nobelpreisträger Werner Heisenberg von Mitgliedern des amerikanischen Alsos-Kommandos als Feind Nr. 1 festgenommen. Er ist die Schlüsselfigur bei der Aufklärung, wie nah Hitler an der Atombombe dran war. Auf dem englischen Landsitz Farm Hall wird Heisenberg zusammen mit den anderen führenden Atomphysikern Deutschlands gefangen gehalten und von seinem ehemaligen Freund und Kollegen, dem Juden Samuel Gouldsmit, verhört. Doch das Verhör wird mehr und mehr zu einem persönlichen Haltungskrieg der beiden.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Hilfe, ich habe meine Eltern geschrumpft

Kategorie
Kinderfilm
Produktion Kinofilm
800.000 € (Februar 2017)
Verleihförderung
120.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Gerrit Hermans
Regie
Tim Trageser
Produktion
blue eyes fiction, München
Verleih
Sony Pictures Releasing, Berlin
Inhalt
Es spukt wieder in der Schule von Felix Vorndran. Doch diesmal treibt nicht der wohlwollende Schulgründer Otto Leonhard sein Unwesen, sondern die von allen gehasste und vor langer Zeit verstorbene Direktorin Hulda Stechbarth. Ein verflixter Zufall lässt den seinerzeit geschrumpften und im Keller des Schulgebäudes skelettierten Schülerschreck wieder auferstehen.

Projektentwicklung Kinofilm

Inside Leadership

Kategorie
Dokumentarfilm
Projektentwicklung Kinofilm
25.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Jennifer Dietz
Regie
Jennifer Dietz
Produktion
Horse&Fruits, München
Inhalt
In einem Leadership Talent Programm eines Grossunternehmens lernen Young Professionals, wie sie ihre Mitarbeiter zu Höchstleistungen motivieren. Im Fokus des Films stehen dabei folgende Fragen: Wie entwickelt der Konzern erfolgreiche Persönlichkeiten, Teamkulturen und Mind Sets?

Nachwuchsförderung Andere

Leben mit dem Feuer

Kategorie
Dokumentarfilm
Nachwuchsförderung Andere
30.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Katrin Reichwald
Regie
Katrin Reichwald
Produktion
Katrin Reichwald, Oberschleißheim
Inhalt
Bei einem Familienurlaub in Portugal wird die Regisseurin Zeugin des verheerendsten Waldbrandes der letzten Jahrzehnte. Während sie mit ihrer Familie aus dem Ferienort Ferraria de Sao Joao flieht, kämpfen die 37 Einwohner des Dorfes gegen die Flammen. Durch ihren Mut können sie ihr Dorf retten und auch nach dem Feuer kämpfen sie weiter um ihre Heimat. Sie planen eine Dorfschutzzone, indem sie um das Dorf herum schwer brennbare Korkeichen pflanzen. Der Film macht die Waldbrandproblematik deutlich und zeigt, wie ein Dorf durch eine gemeinsame Gefahr zusammenwächst.

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Ligeia Mare

Kategorie
SciFi
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
50.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Adam Zimny
Regie
Adam Zimny
Produktion
Feinshmeker Film, Hanau
Inhalt
Max arbeitet für einen der größten Konzerne der Welt auf einer abgelegenen Methan-Förderanlage auf dem Saturnmond Titan. Nachts plagen ihn Alpträume, in denen die unbekannte Lilli eine mysteriöse Rolle spielt. Auf der Suche nach ihr trifft er auf die Projektleiterin Samantha, die eine geheime Forschungsstation für künstliche Intelligenz leitet. Beide versuchen, hinter Lillis Geheimnis zu kommen und müssen feststellen, dass sie selbst Teil eines Spiels sind.

Produktion Kinofilm

Love, Europe

Kategorie
Episodenfilm
Produktion Kinofilm
200.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Stefan Arsenijevic, Konstantin Ferstl, Michaela Kezele, Michael Krummenacher, Anca Lazarescu, Mirjam Orthen, Tomasz Rudzik, Alex Schaad, Sebastian Stern u.a.
Regie
Stefan Arsenijevic, Konstantin Ferstl, Michaela Kezele, Michael Krummenacher, Anca Lazarescu, Mirjam Orthen, Tomasz Rudzik, Alex Schaad, Sebastian Stern u.a.
Produktion
Gabriela Sperl Film und Fernsehproduktion, München
Inhalt
In kurzen Filmepisoden erzählen junge Filmemacher unterschiedlicher Nationalitäten teils szenisch, teils dokumentarisch, ihre – im jeweiligen Herkunftsland verorteten – Geschichten und Perspektiven über Europa. Sie erschaffen ein emotionales Narrativ des Miteinander und zeigen Brüche sowie Brücken zwischen unterschiedlichen Lebenswelten und Ländern eines diversen Kontinents auf. Neben dem Kinofilm sollen die Zuschauer auch über das TV, Netz und soziale Plattformen crossmedial erreicht werden.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Luna

Kategorie
Thriller
Produktion Kinofilm
250.000 € (Juli 2015)
Verleihförderung
30.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Ulrike Schölles, Ali Zojaji
Regie
Khaled Kaissar
Produktion
Kaissar Film GmbH & Co. KG, München
Verleih
Universum Film, München
Inhalt
Das Leben der 15jährigen Luna ändert sich radikal, als bei einem Urlaub in den Bergen ihre Familie umkommt. Auf der Flucht begegnet sie Hamid, der ihr offenbart, dass ihr Vater ein Doppelleben führte.

Nachwuchsförderung Erstlingsfilm

Mein Sohn

Kategorie
Tragikomödie
Nachwuchsförderung Erstlingsfilm
150.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Lena Stahl
Regie
Lena Stahl
Produktion
akzente Film & Fernsehproduktion, Unterföhring
Inhalt
Die eigensinnige und sicherheitsbewusste Marlene erlebt in ihrem Leben eine Zäsur, als ihr 17jähriger draufgängerischer Sohn nach einem Autounfall im Koma liegt. Als Jason mit einer schweren Beinverletzung erwacht, beschließt Marlene ihn gegen den Willen ihres Partners von Berlin aus quer durch Bayern in die Reha in der Schweiz zu fahren. Doch während Marlene eine klare Route im Kopf hat, setzt Jason alles daran, seine Mutter davon zu überzeugen, dass das Leben sich vor allem auf den abenteuerlichen Umwegen abspielt. Denn Lilli hat bereits den Status einer sich selbstoptimierenden künstlichen Intelligenz erreicht.

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Pig Heart

Kategorie
Dramödie
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
40.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Oliwia Strazewski, Maximilian Baumgartner
Regie
Artjom Baranov
Produktion
Anabella Pfeiffer, München
Inhalt
Veronika ist alleinerziehend. Ihre 13jährige Tochter hat wegen eines Herzfehlers nur noch kurze Zeit zu leben. Hoffnung kommt auf, als sie von einer völlig neuen Methode hören, bei der ein Schwein mit Ellis DNA gezüchtet wird und dessen Herz perfekt zu ihr passen soll. Aber Elli ist überzeugte Veganerin und will das Herz unter keinen Umständen annehmen. Veronika versucht alles, um Elli vom Gegenteil zu überzeugen.

Produktion Kinofilm

Plan A

Kategorie
Komödie
Produktion Kinofilm
445.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Alireza Golafshan
Regie
Alireza Golafshan
Produktion
Wiedemann & Berg Film, München
Inhalt
Olivers Leben als Banker auf der Überholspur findet ein abruptes Ende, als er mit 230 km/h in die Leitplanke knallt und querschnittsgelähmt in der Reha aufwacht. Auch wenn er seine neue Realität zunächst verdrängt, so inspiriert sie ihn doch zu einem riskanten Plan. Mit einer Wohngruppe behinderter Menschen macht er sich auf den Weg nach Zürich, um eine beträchtliche Menge Schwarzgeld zu retten. Ein furioser Roadtrip über die Grenzen von Gier, „Glämaah“, Glück – und Legalität.

Nachwuchsförderung Erstlingsfilm

Relativity

Kategorie
Drama
Nachwuchsförderung Erstlingsfilm
250.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Mariko Minoguchi
Regie
Mariko Minoguchi
Produktion
Trimaphilm, München
Inhalt
Nora und Aron könnten unterschiedlicher nicht sein. Nora jobbt als Kassiererin im Supermarkt, Aron promoviert in Physik. Als beide plötzlich in einen Banküberfall geraten, wird Aron erschossen. Von Arons Tod traumatisiert, begegnet Nora dem jungen Familienvater Natan. Die beiden verbringen eine Nacht miteinander und Nora hat das Gefühl, dass sie mehr als nur die eine gemeinsame Nacht miteinander verbindet.

Internationale Koproduktion

Resistance

Kategorie
Drama
Internationale Koproduktion
2.000.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Jonathan Jakubowicz
Regie
Jonathan Jakubowicz
Produktion
Pantaleon Films
Inhalt
Marcel Marceau gehörte als "Bip" zu den bekanntesten und einflussreichsten Pantomimen der Welt und wurde 1923 in Strasbourg geboren. Der Film beleuchtet das Leben Marceaus während des Zweiten Weltkrieges: Marcel und sein Bruder Alain helfen gemeinsam mit einer kleinen Gruppe von Freunden Hunderten jüdischen Waisenkindern über die deutsch-französische Grenze und verstecken sie vor den Nationalsozialisten. Dabei entdeckt Marcel die Kraft seiner Kreativität, die wertvoll und unentbehrlich für die Kinder und die Freunde wird. Als die politische Lage sich anspannt, bringt die Gruppe zunächst die Kinder Richtung Süden in die unsichere Obhut von Nonnen und Pfadfindern und schließt sich der Résistance an.

Drehbuchförderung

Samia

Kategorie
Literaturverfilmung
Drehbuchförderung
30.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Yasemin und Nesrin Samdereli
Produktion
S2R Film, Grünwald
Inhalt
Literaturverfilmung des gleichnamigen Romans von Guiseppe Catozella. Samia ist gerade neun, als ihr besonderes Talent entdeckt wird. Sie ist schneller als alle anderen Jungs und Mädchen. Was zunächst nur ein Vorteil darin ist, nie zu spät zur Schule zu kommen, wird mit Hilfe ihres gleichaltrigen besten Freundes Ali ein echtes Ziel: mit dem Laufen Geld verdienen und berühmt werden. Ali trainiert Samia und ihre Mühen werden belohnt. Doch der anhaltende Bürgerkrieg in Somalia erschwert das Leben der Kinder und Ali muss fliehen. Samia verliert ohne Vorankündigung ihren Freund, aber nicht ihr gemeinsames Ziel. Sie schafft es sogar bis zu den Olympischen Spielen nach Peking. Als sich die Situation in ihrem Land immer mehr zuspitzt, wird klar, dass Samia auch fliehen muss, um zu überleben. Doch ihre Flucht Richtung Europa wird zu einer Tortur.

Erfolgsdarlehen, Produktion Kinofilm

Sauerkrautkoma

Kategorie
Komödie
Produktion Kinofilm
450.000 € (Juli 2017)
Erfolgsdarlehen
100.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Stefan Betz, Ed Herzog
Regie
Ed Herzog
Produktion
Constantin Film Produktion, München
Inhalt
Basierend auf dem gleichnamigen Bestseller von Rita Falk. Wenn das kein Stress ist für den Dorfgendarmen Franz Eberhofer: Erst Zwangsbeförderung nach München, dann die Frauenleiche im alten Opel Admiral vom Papa, und jetzt machen seine Freunde in Niederaltenkirchen Franz auch noch die Hölle heiß, dass er endlich Susi heiraten soll.

Produktion Kinofilm

Sex Change Wonderland

Kategorie
Dokumentarfilm
Produktion Kinofilm
100.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Doris Metz, Imogen Kimmel
Regie
Doris Metz, Imogen Kimmel
Produktion
kimmel & metz Filmproduktion, München
Inhalt
Zusammen mit sieben Transgender-Personen und einem der weltweit renommiertesten Trans-Chirurgen unternimmt der Kino-Dokumentarfilm eine Reise in das andere Geschlecht. Er will herausfinden, was mit der Identität passiert, wenn man das naturgegebene, scheinbar unabänderliche Mann- oder Frausein hinter sich lässt.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Simpel

Kategorie
Dramödie
Produktion Kinofilm
150.000 € (März 2016)
Verleihförderung
30.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Dirk Ahner
Regie
Markus Goller
Produktion
Amalia Film, Grünwald
Verleih
Universum Film, München
Inhalt
Seit Ben denken kann, sind er und sein geistig behinderter Bruder Barnabas, genannt Simpel, ein Herz und eine Seele. Als ihre Mutter unerwartet stirbt, soll Simpel in ein Heim eingewiesen werden. Dies will Ben unbedingt verhindern und haut mit Simpel ab. Nach einer verrückten Odyssee und einer Nacht im Freien kapiert Ben, dass er nur noch eine Möglichkeit hat: Er muss ihren Vater David suchen, den er seit 15 Jahren nicht mehr gesehen hat.

Webserie

Täglich unter Männern

Kategorie
Komödie
Webserie
50.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Sebastian Stojetz, Madeleine Fricke
Regie
Sebastian Stojetz
Produktion
Cocofilms, München
Inhalt
Die 19jährige Juli möchte nach dem Abi Ingenieurswissenschaften an der TU München studieren. Doch bei der Einschreibung macht ihr Freund mit ihr Schluss, da er keine „Power-Emanze“ als Freundin haben will. Juli ist fassungslos. Aber statt ihre Träume aufzugeben, hält sie an ihrem Studium fest und schmiedet einen Plan, es ihrem Ex-Freund heimzuzahlen.

Produktion Kinofilm

Und morgen die ganze Welt

Kategorie
Drama
Produktion Kinofilm
400.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
John Quester, Julia von Heinz
Regie
Julia von Heinz
Produktion
King & Queens Filmproduktion, Herrsching
Inhalt
Eine Welle der rassistischen Gewalt rollt über Deutschland. Luisa ist Teil der Antifa-Bewegung und geht gemeinsam mit ihrer Clique gewaltsam gegen Neonazis vor. Mit ihrem wachsenden Hass und Einsatz gegen die Neonazis versucht sie auch, Alfa zu beeindrucken, in den sie verliebt ist. Als sich die Lage immer mehr zuspitzt, müssen Luisa und ihre Freunde untertauchen.

Produktion Kinofilm

Waiting Room

Kategorie
Liebesfilm
Produktion Kinofilm
400.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Maggie Peren
Regie
Maggie Peren
Produktion
Kick Film, München
Inhalt
Auf der Raucherterrasse eines Krankenhauses treffen die 35jährige Thessa und der 24jährige Jonathan das erste Mal zusammen. Sie fragt ihn direkt, ob er nicht mit ihr ins Bett gehen wolle. Erst ist er schockiert, dann fragt er, ob sie sich nicht erst einmal küssen sollten. Somit beginnt zwischen dem ungleichen Paar ein verbaler Boxkampf um all die Dinge, die jungen Menschen wichtig sind und ob das, was man vom Leben erwartet, wirklich planbar ist.

Drehbuchförderung

Woozle Goozle – Der Film

Kategorie
Familienfilm
Drehbuchförderung
30.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Igor Hartmann, Andreas Guni
Produktion
Lieblingsfilm, München
Inhalt
Woozle Goozle und sein Freund Beni präsentieren eine neue Ausgabe des Wissensmagazins „Woozle Goozle“. Doch dabei funktioniert eine von Woozles Erfindungen wieder nicht so, wie sie soll. Woozle wird zu einem einmonatigen Erfindungsverbot verurteilt und seine Freundschaft zu Beni zerbricht. Als ein Unbekannter Woozle eine Erfinderwerkstatt zur Verfügung stellt, nimmt Woozle trotz des Verbotes das Angebot an und erfindet sich einen neuen Freund: den Roboter Robowoozle 3001. Doch der Unbekannte hat noch eine alte Rechnung mit Woozle offen, die ihn und sein Dorf in Gefahr bringt.