Funded Projects

Projektentwicklung Fernsehfilm

24h Bayern

Kategorie
Dokumentarfilm
Projektentwicklung Fernsehfilm
65.000 € (Oktober 2015)
Drehbuch
Volker Heise
Regie
Volker Heise
Produktion
zero one 24 GmbH, Berlin
Senderbeteiligung
BR
Inhalt
„24h Bayern“ basiert auf dem etablierten Format „24h Berlin“ und „24h Jerusalem“. In Parallelmontagen wird an einem Tag ein facettenreiches Porträt vom Freistaat Bayern aus der Perspektive seiner Bewohnerinnen und Bewohner erzählt: von der Geburt über Hochzeit, Sterben, Arbeit und Freizeit, Liebe und Streit. Das Projekt ist trimedial angelegt und wird Radio, Internet und Kinos einbinden.

Drehbuchförderung, Projektentwicklung Kinofilm

A Fragile Sense of Hope

Kategorie
Dokumentarfilm
Drehbuchförderung
10.000 € (Oktober 2015)
Projektentwicklung Kinofilm
15.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Inigo Westmeier
Produktion
Puzzle Pictures, München
Inhalt
„A Fragile Sense of Hope“ ist die Geschichte über die Kinder in dem thailändischen Dorf Baan Gerda, die als Aidswaisen und Totgeweihte zusammen dort untergebracht wurden. Von ihren Familien und der Gesellschaft aus Angst vor Ansteckung ausgesetzt, bekamen sie in Baan Gerda eine neue Chance, wurden un-terstützt und konnten zur Schule gehen. Nun, mit 18 Jahren, sollen sie als Arbeitskräf-te zurück in die Gesellschaft kehren, die sie einst verstoßen hat. Doch die Kinder ha-ben andere Pläne: Mit Social Business wollen sie ihr eigener Arbeitgeber werden und mit internationaler Hilfe ihr eigenes Geschäftsmodell erschaffen.

Slate Funding

Als Rakete Amor traf

Kategorie
Komödie
Slate Funding
80.000 € (Oktober 2015)
Drehbuch
Felicitas Darschin
Regie
Felicitas Darschin
Produktion
Siebensinne Film, Grünwald
Inhalt
Transmedia Projekt/Webserie/interaktive Website zu „Liebe lieber ungewöhnlich“. Die Gans Rakete hat sich noch nie verliebt und hält relativ wenig von der Liebe. Als Rakete bei einem Flugversuch auf einer Wolke landet, trifft er auf Amor, der Rakete erst wieder auf die Erde bringen will, wenn er die Liebe versteht. Vom Himmel aus beobachtet Rakete die Erfahrungen der Menschen mit der ersten Liebe und sieht die Backstorys der Kino-Charaktere aus „Liebe lieber ungewöhnlich“. (Slate Funding zusammen mit "Liebe lieber ungewöhnlich).

Produktion Fernsehfilm

Bergfried

Kategorie
Drama
Produktion Fernsehfilm
100.000 € (Oktober 2015)
Drehbuch
Jo Baier
Regie
Jo Baier
Produktion
Zieglerfilm München GmbH, München
Senderbeteiligung
BR
Inhalt
Salvatore musste 1944 als kleiner Junge die Vernichtung seiner Familie und seines Bergdorfes durch deutsche Truppen in der Toskana miterleben. Nur durch Zufall hat er überlebt. 1982 macht er sich auf die Suche, um herauszufinden, ob der Mann, der damals seine Familie erschossen hat, noch lebt.

Drehbuchförderung, Projektentwicklung Kinofilm

Bosporus Brüder

Kategorie
Roadmovie
Drehbuchförderung
30.000 € (Oktober 2015)
Projektentwicklung Kinofilm
30.000 € (Juli 2017)
Drehbuch
Dustin Loose
Regie
Dustin Loose
Produktion
Amalia Film, Grünwald
Inhalt
David hat Selbstmord begangen. Seitdem steht das Leben seines Lebensgefährten Konstantin und seines Zwillingsbruders Max still. In Davids Nachlass finden sie einen Reiseführer mit präzise markierter Route bis nach Istanbul. Konstantin und Max wissen beide nichts von dieser Reise, fassen aber einen Plan: Sie werden sich selbst auf den Weg nach Istanbul machen – in einem alten Auto, quer über den ganzen Balkan.

Verleihförderung

Bruder vor Luder

Kategorie
Komödie
Verleihförderung
60.000 € (Oktober 2015)
Regie
Roman und Heiko Lochmann
Produktion
Alexander Dydyna
Verleih
Constantin Film Verleih GmbH, München

Erfolgsdarlehen, Verleihförderung, Drehbuchförderung, Produktion Kinofilm

Burg Schreckenstein

Kategorie
Familienfilm
Drehbuchförderung
25.000 € (Februar 2012)
Produktion Kinofilm
800.000 € (April 2015)
Erfolgsdarlehen
500.000 € (Oktober 2015)
Verleihförderung
80.000 € (Oktober 2016)
Drehbuch
Christian Limmer
Regie
Ralf Huettner
Produktion
Roxy Film GmbH; Violet Pictures UG, München
Verleih
Concorde Filmverleih, München
Inhalt
Der 11-jährige Außenseiter Stephan kommt auf das Internat Burg Schreckenstein. Dort lernt er das Leben in der Gemeinschaft kennen und wird Teil eines Streiche-Wettkampfs, den sich die Jungen mit dem benachbarten Mädcheninternat Schloss Rosenfels liefern. Als die Mädchen nach einem misslungenen Streich nach Schreckenstein ziehen müssen, ist plötzlich nichts mehr, wie es war.

Verleihförderung

Colonia

Kategorie
Thriller
Verleihförderung
100.000 € (Oktober 2015)
Drehbuch
Torsten Wenzel, Florian Gallenberger
Regie
Florian Gallenberger
Verleih
Majestic Filmverleih GmbH, Berlin

Produktion Fernsehfilm

Costa Concordia

Kategorie
Drama
Produktion Fernsehfilm
300.000 € (Oktober 2015)
Drehbuch
Maria Nation
Regie
Roger Spottiswoode
Produktion
Zeitsprung Pictures GmbH, Köln
Senderbeteiligung
RTL
Inhalt
Nach einer wahren Begebenheit. In der Nacht vom 13. Januar 2012 kollidierte die Costa Concordia vor der italienischen Insel Giglio mit einem Felsen und lief auf Grund. 32 Menschen starben bei dem Unglück. Dem Kapitän sowie seinem Ersten Offizier wurde neben dem Verdacht der fahrlässigen Tötung und der Herbeiführung eines Schiffsbruchs vorgeworfen, das Schiff schon Stunden vor der Evakuierung verlassen zu haben. Basierend auf den Tatsachen und aus der Sicht der Passagiere soll die Katastrophe hautnah nacherzählt werden

Drehbuchförderung, Produktion Kinofilm, Slate Funding

Das dritte Sterben

Kategorie
Politthriller
Drehbuchförderung
22.000 € (April 2013)
Slate Funding
95.000 € (Oktober 2015)
Produktion Kinofilm
450.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Philipp Leinemann
Produktion
Walker + Worm Film GmbH, München
Inhalt
Politthriller. Die Ermittlungen eines BND-Agenten der alten Schule ziehen in Zahiristan einen Drohnenangriff der Amerikaner nach sich. Als in Deutschland nur wenige Tage später ein kritischer Journalist bei einem Bombenanschlag ums Leben kommt, beginnt der Agent auf eigene Faust zu ermitteln. (Slate Funding zusammen mit den Projekten "Sommerhäuser" und "MS Zukunft").

Verleihförderung

Der letzte Wolf

Kategorie
Drama
Verleihförderung
40.000 € (Oktober 2015)
Drehbuch
Alain Godard, Jean-Jacques Annaud, Lu Wei, John Collee
Regie
Jean-Jacques Annaud
Verleih
Wild Bunch Germany GmbH, München

Verleihförderung

Die Kinder des Fechters

Kategorie
Familienfilm
Verleihförderung
40.000 € (Oktober 2015)
Drehbuch
Anna Heinämaa
Regie
Klaus Härö
Verleih
Zorro Film GmbH, München

Erfolgsdarlehen, Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Die Trapp Familie - Ein Leben für die Musik (AT: The Last Christmas)

Kategorie
Famliendrama
Produktion Kinofilm
600.000 € (Februar 2015)
Erfolgsdarlehen
124.720 € (Februar 2015)
Verleihförderung
100.000 € (Oktober 2015)
Drehbuch
Tim Sullivan, Christoph Silber
Regie
Ben Verbong
Verleih
Concorde Film Verleih GmbH, Grünwald
Inhalt
Familienfilm basierend auf der Autobiographie von Agathe von Trapp. Der Film erzählt die Geschichte der Trapp-Familie, die durch das Musical „The Sound of Music“ weltberühmt geworden ist. Georg von Trapp muss sich nach dem Tod sei-ner Frau allein um sieben Kinder kümmern. Bei der Novizin Maria holt er sich Hilfe, die schnell sein Herz sowie das der Kinder erobert und sie musikalisch fördert. Als Agathe ihren Vater überreden will, dass die Familie bei den von den Nazis verpön-ten Salzburger Festspielen auftritt, ist dieser zunächst dagegen. Erst als die Nazis ihm mit der Enteignung drohen, stimmt er dem Konzert zu. Danach bleibt der Fami-lie nur noch wenig Zeit, um vor den Nazis zu fliehen.

Drehbuchförderung, Slate Funding

Eistau

Kategorie
Drama
Drehbuchförderung
23.000 € (Dezember 2013)
Slate Funding
95.000 € (Oktober 2015)
Drehbuch
August Pflugfelder
Regie
August Pflugfelder
Produktion
Walker+Worm Film GmbH, München
Inhalt
Drama nach dem gleichnamigen Roman von Ilja Trojanow. Der renommierte Gletscherforscher Hans betreibt seine Arbeit mit großem Idealismus. Doch als das Sterben „seines“ Gletschers nicht mehr zu retten ist, nimmt er das Angebot an, auf einem Forschungs-Kreuzschiff in der Antarktis anzuheuern. Dort verzweifelt er zunehmend an der Ignoranz der Touristen. Die Reise droht zu eskalieren. (Slate Funding zusammen mit den Projekten "Sommerhäuser", "Das dritte Sterben" und "MS Zukunft").

Drehbuchförderung, Projektentwicklung Kinofilm, Produktion Kinofilm

Flocke, Franse und die Perle der Giganten

Kategorie
Familienfilm
Drehbuchförderung
30.000 € (Februar 2015)
Projektentwicklung Kinofilm
55.000 € (Oktober 2015)
Produktion Kinofilm
400.000 € (April 2016)
Drehbuch
Anja Kömmerling, Thomas Brinx
Regie
Kariem Saleh
Produktion
KIKO Theater-, Film und Fernsehproduktions GmbH, München
Inhalt
Flocke lebt in einem alten Perserteppich auf einem verstaubten Dachboden in einem Land namens Filz. Das Leben dort ist angenehm und Flocke verbringt mit seinen Freunden eine unaufgeregte Kindheit. Als eines Tages jedoch eine glänzende Kugel vom Himmel fällt, löst dies einige Konflikte aus und der Gleichklang droht zerstört zu werden.

Verleihförderung

HEIDI

Kategorie
Familienfilm
Verleihförderung
100.000 € (Oktober 2015)
Drehbuch
Petra Volpe
Regie
Alain Gsponer
Verleih
Studiocanal GmbH, Berlin

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Hilfe, ich habe meine Lehrerin geschrumpft

Kategorie
Family Entertainment
Produktion Kinofilm
900.000 € (April 2014)
Verleihförderung
80.000 € (Oktober 2015)
Drehbuch
Gerrit Hermans
Regie
Sven Unterwald
Produktion
blue eyes fiction GmbH, München
Verleih
Sony Pictures Releasing GmbH, Berlin
Inhalt
Family Entertainment nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Sabine Ludwig. Bei einer nächtlichen Mutprobe wird Felix von der autoritären Schuldirektorin erwischt, die ihm mit einem Schulverweis droht. Doch Felix sieht sie am nächsten Tag nicht mehr – die Direktorin ist geschrumpft und macht ihn dafür verantwortlich.

Drehbuchförderung, Slate Funding

Liebe lieber ungewöhnlich

Kategorie
Tragikomödie
Drehbuchförderung
20.000 € (Dezember 2013)
Slate Funding
80.000 € (Oktober 2015)
Drehbuch
Felicitas Darschin
Produktion
Siebensinne Filmproduktion, München
Inhalt
In dem Ensemblefilm werden fünfzehn Menschen, die auf ungewöhnliche Art und Weise lieben, in Münchens porträtiert: So wie zum Beispiel Leopold, der sein Spielzeug so sehr liebt, dass er in seinem Laden nichts mehr verkaufen kann, bis ihn ein Einbrecher eines besseren belehrt. Oder der Architekt Ansgar, der zum intellektuellen Rapper wird, um die Anerkennung seines Sohnes zurückzugewinnen. (Slate Funding zusammen mit dem Projekt "Als Rakete Amor traf").

Drehbuchförderung, Projektentwicklung Kinofilm

Luisa

Kategorie
Drama
Drehbuchförderung
30.000 € (Juli 2014)
Projektentwicklung Kinofilm
40.000 € (Oktober 2015)
Drehbuch
John Quester, Julia von Heinz
Regie
Julia von Heinz
Produktion
Kings & Queens Filmproduktion, Herrsching
Inhalt
Eine Welle der rassistischen Gewalt rollt über Deutschland. Luisa ist Teil der Antifa-Bewegung und geht gemeinsam mit ihrer Clique gewaltsam gegen Rechtsradikalen vor. Mit ihrem wachsenden Hass und Einsatz gegen die Neonazis versucht sie auch, Alfa zu beeindrucken, in den sie verliebt ist. Als sich die Lage immer mehr zuspitzt, müssen Luisa und ihre Freunde untertauchen.

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Mr. Love Bomb

Kategorie
Komödie
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
45.000 € (Oktober 2015)
Drehbuch
Akos Gerstner
Regie
Akos Gerstner
Produktion
Nominal Film, München
Inhalt
Deutschland 1938. Den Chemiker Otto Hahn und die Physikerin Lise Meitner verbinden eine leidenschaftliche Liebesbeziehung und die Entdeckung der Kernspaltung. Als Hermann Göring und mehrere Journalisten für eine Pressekon-ferenz das Labor besuchen, kann Lise im letzten Moment nach Schweden flüchten. 1945 erhält Otto die Information, dass Lise den Nobelpreis erhalten soll. Völlig schockiert erleidet Hahn einen Zusammenbruch und sucht Hilfe in der Therapie-gruppe „Anonyme Ex-Nazis“.

Slate Funding

MS Zukunft

Kategorie
Drama
Slate Funding
95.000 € (Oktober 2015)
Drehbuch
Jovan Arsenic
Regie
Jovan Arsenic
Produktion
Walker+Worm Film GmbH & Co. KG, München
Inhalt
Drama. Vier arbeitslose serbische Männer wollen nur einen Safe leeren. Dabei werden sie – fast aus Versehen – zu handfesten Entführern eines deutschen Donaudampfschiffes voller Rentner. Völlig überrumpelt versuchen sie, die Chance ihres Lebens zu nutzen: Sie fordern eine Million Euro, einen Hubschrauber und die sofortige EU-Mitgliedschaft Serbiens. Ihre betagten Geiseln haben gar nichts dagegen und freuen sich auf ein letztes großes Abenteuer. (Slate Funding zusammen mit den Projekten "Sommerhäuser" und "Das dritte Sterben").

Vertriebsförderung, Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Paradies

Kategorie
Drama
Produktion Kinofilm
250.000 € (Oktober 2015)
Vertriebsförderung
30.000 € (Juli 2016)
Verleihförderung
60.000 € (Dezember 2016)
Drehbuch
Andrei Konchalovsky
Regie
Andrei Konchalovsky
Produktion
DRIFE Filmproduktion GmbH, München
Verleih
Alpenrepublik, München
Inhalt
„Paradies“ erzählt die Geschichte zweier Männer und einer Frau, deren Pfade sich während der Zeit des Zweiten Weltkrieges kreuzen: Olga, eine adlige russische Emigrantin und Mitglied der französischen Résistance; Jules, ein französischer Kollaborateur und Helmut, ein hochrangiger deutscher SS-Offizier. Die drei müssen auf ungewöhnliche Weise ihr Handeln reflektieren.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Schumanns Bargespräche (AT: Bar Lives – Charles Schumann)

Kategorie
Dokumentarfilm
Produktion Kinofilm
80.000 € (Oktober 2015)
Verleihförderung
20.000 € (Juli 2017)
Drehbuch
Marieke Schroeder
Regie
Marieke Schroeder
Produktion
Thali Media GmbH, München
Verleih
NFP marketing & distribution, Berlin
Inhalt
Der weltberühmte Barkeeper Charles Schumann ist nicht nur Macher des „Schumanns“ in München, sondern auch Autor, Model und Denker. Der Film erzählt Schumanns Lebensgeschichte und begleitet ihn auf der Reise zu den außergewöhnlichsten Bars weltweit, in denen er im Gespräch mit prominenten Gästen und Barmachern dem Phänomen „Bar“ nachgeht.

Verleihförderung, Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Sibylle

Kategorie
Drama
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
50.000 € (Juli 2013)
Verleihförderung
5.000 € (Oktober 2015)
Drehbuch
Silvia Wolkan, Michael Krummenacher
Regie
Michael Krummenacher
Produktion
Passanten Filmproduktion GbR
Verleih
eksystent distribution filmverleih, München
Inhalt
Die pragmatische Architektin, Mutter und Ehefrau Sibylle wird im Italienurlaub Zeugin des Selbstmordes einer Frau ihres Alters. Davon erschüttert, verändert sich Sibylles Wahrnehmung ihres eigenen Lebens. Das Ereignis setzt einen Prozess in Gang, der alles zu zerstören droht, worüber sie sich bisher definiert hat.

Verleihförderung, Nachwuchsförderung Erstlingsfilm, Slate Funding

Sommerhäuser

Kategorie
Familienfilm
Slate Funding
95.000 € (Oktober 2015)
Nachwuchsförderung Erstlingsfilm
300.000 € (März 2016)
Verleihförderung
40.000 € (Juli 2017)
Drehbuch
Sonja Kröner
Regie
Sonja Kröner
Produktion
Walker+Worm Film GmbH & Co. KG, München
Verleih
Prokino Filmverleih, München
Inhalt
Im Sommer 1976 versammeln sich nach der Beerdigung der Matriarchin Sophie die Familienmitglieder in ihrem Gemeinschaftsgarten. Nach und nach treten subtile Risse im fein gesponnenen Familiengeflecht zutage. (Slate Funding zusammen mit den Projekten "Das dritte Sterben" und "MS Zukunft").

Produktion Fernsehfilm

South Pole

Kategorie
Dokumentarfilm
Produktion Fernsehfilm
25.000 € (Oktober 2015)
Drehbuch
Uli Aumüller
Regie
Uli Aumüller
Produktion
inpetto filmproduktion GbR, Berlin
Senderbeteiligung
BR
Inhalt
Die Bayerische Staatsoper wird im Januar 2016 die Oper „South Pole“ des tschechischen Komponisten Miroslav Srnka über die Geschichte der Antarktis-Expeditionen von Roald Amundsen und Robert Scott uraufführen. Die zwei Polarforscher lieferten sich im Jahre 1911/12 einen Wettstreit um die Ehre, als erster Mensch den Südpol zu erreichen. Der Film wird die Probenphase beobachten, Interviews mit den Beteiligten führen und den Komponisten Miroslav Srnka porträtieren. Die Frage nach dem Machtverhältnis von Mensch und Natur steht dabei im Mittelpunkt. Dirigent der Welturaufführung ist Kirill Petrenko.

Erfolgsdarlehen

Tilda Apfelkern

Kategorie
Serie
Erfolgsdarlehen
11.950 € (Oktober 2015)
Drehbuch
Eckard Fingberg
Regie
Eckard Fingberg
Produktion
WunderWerk GmbH
Senderbeteiligung
MDR/SWR
Inhalt
Animationsserie für Kinder nach den Büchern von Andreas H. Schmachtl.

Erfolgsdarlehen, Verleihförderung

Unfriend

Kategorie
Horrorfilm
Verleihförderung
50.000 € (Oktober 2015)
Erfolgsdarlehen
7.139,34 € (Oktober 2015)
Drehbuch
Matthew Ballen, Philip Koch, Simon Verhoeven
Regie
Simon Verhoeven
Produktion
Wiedemann & Berg Film GmbH & Co. KG
Verleih
Warner Bros. Entertainment GmbH, Hamburg
Inhalt
Laura gehört zu den populären Mädchen an ihrer Schule. Weil sie Mitleid mit ihr hat, freundet sie sich mit der unscheinbaren Außenseiterin Marina an. Ohne sich mehr dabei zu denken, nimmt sie sich auch deren Freundschaftsanfrage auf Facebook an. Von nun an geschehen merkwürdige Dinge: Marina postet auf Lauras Pinnwand verstörende Videos, die sich nicht mehr löschen lassen. Lauras Bekannte wenden sich von ihr ab, ihre besten Freunde kommen auf mysteriöse Weise ums Leben. Ist sie womöglich verflucht?

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Vergleichende Betrachtung von Sanitätern, Trojanischen Pferden und einem Kajak

Kategorie
Action Komödie
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
50.000 € (Oktober 2015)
Drehbuch
Felix Kempter
Regie
Felix Kempter
Produktion
schöne neue filme. GbR, München
Inhalt
Der Sanitäter Mike hat eine sympathisch-schräge Weltsicht. Aufgrund von Spielschulden hat er sich darauf eingelassen, seinen Rettungswagen zwei Typen zur Verfügung zu stellen. Doch der Deal verläuft anders als geplant und Mike wird plötzlich in einen Raubüberfall verstrickt.