Funded Projects

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel

Kategorie
Family Entertainment
Produktion Kinofilm
800.000 € (Juli 2010)
Verleihförderung
120.000 € (Oktober 2011)
BBF Produktion Kinofilm
100.000 €
Drehbuch
Robin Getrost, Benjamin Biehn
Regie
Martin Stefaniak, Julian Köberer
Produktion
Bavaria Filmverleih- und Produktion, Geiselgasteig
Verleih
KIKO Theater-, Film- und Fernsehproduktions GmbH, Kissing
Inhalt
Nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Cornelia Funke. Der Weihnachtsmann Niklas Julebukk steht vor einer großen Herausforderung: Mit seinen Kobolden und menschlichen Weihnachtshelfern kämpft er gegen Waldemar Wichteltod, der die Imitationen eines materiellen Weihnachten verbreitet. Niklas möchte das echte Weihnachten ohne Konsum- und Kommerzverhalten wieder herstellen und muss sich vor Waldemar in Acht nehmen, der alles in Bewegung setzt, Niklas dabei aufzuhalten.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Anonymus

Kategorie
Politdrama
Produktion Kinofilm
200.000 € (Februar 2010)
Verleihförderung
50.000 € (Oktober 2011)
Drehbuch
John Orloff
Regie
Roland Emmerich
Produktion
Vierzehnte Babelsberg Film GmbH Potsdam
Verleih
Sony Pictures Releasing, Berlin
Inhalt
Politthriller aus dem England der Renaissance um die Autorschaft der Werke Shakespeares. Während der Zeit der Essex-Aufstände erhält Shakespeare von dem erfolglosen Dichter Jonson Texte für seine Bühnenstücke. Aufgrund der ho-hen Qualität der Dramen hinterfragt Shakespeare die Autorschaft und kommt ei-nem Geheimnis auf die Spur.

Drehbuchförderung

Bamboo

Kategorie
Tragikomödie
Drehbuchförderung
20.000 € (Oktober 2011)
Drehbuch
Felix Hellmann
Produktion
DRIFE Deyle & Richter Filmproduktion, München
Inhalt
Rainer hat als fünfjähriges Kind versehentlich den Tod seines Vaters verursacht und leidet seitdem an Phobophobie – der Angst vor der eigenen Angst, Fehler zu begehen. Als er die Finnin Unelma kennen lernt, entscheidet er sich für eine Operation, bei der sein Angstzentrum verkleinert werden soll. Der Eingriff scheint zu wirken, bis er erfährt, dass die OP gar nicht stattgefunden hat. Um Unelma nicht zu verlieren, hat Rainer keine andere Wahl, als seine Ängste auf andere Art und Weise zu besiegen.

Erfolgsdarlehen, Produktion Fernsehfilm

Baron Münchhausen

Kategorie
Märchenabenteuer
Produktion Fernsehfilm
250.000 € (Oktober 2011)
Erfolgsdarlehen
60.000 € (Oktober 2011)
Drehbuch
Marc O. Seng
Regie
Andreas Linke
Produktion
teamWorx Television & Film, Ludwigsburg
Senderbeteiligung
SWR, BR, HR, Degeto
Inhalt
Der legendäre Baron Münchhausen wird überraschend und ohne es zu wollen mit seinem größten Abenteuer konfrontiert: Mit Frieda, seiner zwölfjährigen Tochter.

Erfolgsdarlehen, Produktion Fernsehfilm

Das Vermächtnis der Wanderhure

Kategorie
Historienfilm
Produktion Fernsehfilm
450.000 € (Oktober 2011)
Erfolgsdarlehen
80.766 € (Februar 2012)
Drehbuch
Carolin Hecht
Regie
Thomas Nennstiel
Produktion
TV60Filmproduktion, München
Senderbeteiligung
SAT. 1
Inhalt
Marie und ihr neugeborener Sohn werden von Hulda von Hettenheim entführt, die so an den Thron kommen möchte. Als dies fehlschlägt, verschleppt Hulda die beiden zu den Mongolen, mit denen sie sich gegen König Sigismund verbündet hat. Marie und ihr Mann, der Reichsritter Michel, müssen nicht nur um ihre Familie kämpfen, son-dern auch einen alles vernichtenden Mongolensturm verhindern.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Der Gott des Gemetzels

Kategorie
Drama
Produktion Kinofilm
250.000 € (März 2011)
Verleihförderung
150.000 € (Oktober 2011)
Drehbuch
Roman Polanski, Yasmina Reza
Regie
Roman Polanski
Produktion
Constantin Film Produktion, München
Verleih
Constantin Film Verleih, München
Inhalt
Drama nach dem gleichnamigen Theaterstück von Yasmina Reza. Dem 11jährigen Ethan Longstreet wurden bei einer Rauferei mit Zachary Cowan zwei Zähne ausgeschlagen. Beide Elternpaare sind sich einig, dass unbedingt eine gemeinsame Lösung gefunden werden muss. Im Wohnzimmer der Longstreets versuchen die Beteiligten den Streit zu schlichten, doch je weiter der Nachmittag fortschreitet, desto weniger stehen die Kinder im Mittelpunkt der Diskussion, als vielmehr die Schwachpunkte und Befindlichkeiten der Eltern. Die Situation spitzt sich dramatisch zu, bis ein Anruf der Tochter der Longstreets die Katastrophe gerade noch verhindern kann.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Der Sommer der Gaukler

Kategorie
Komödie
Produktion Kinofilm
500.000 € (April 2010)
Verleihförderung
120.000 € (Oktober 2011)
Drehbuch
Robert Hüttner, Klaus Wolfertstetter
Regie
Marcus H. Rosenmüller
Produktion
GFF sued und Moviepool
Senderbeteiligung
BR, ORF
Verleih
Movienet Film, München
Inhalt
Komödie nach dem historischen Roman von Robert Hüttner. Sommer 1780: Auf dem Weg nach Salzburg strandet die Theatergruppe um Emanuel Schikaneder in einem bayerischen Grenzdorf. Auf dem Land gerät Schikaneder in eine Lebens- und Sinnkrise: Bankrott und ohne künstlerische Inspiration für ein neues Theaterstück steckt er in einer Sackgasse. Ein Konflikt im Dorf zwischen dem Bergwerksbesitzer und seinen Arbeitern könnte den exzessiven Lebemann zu einer neuen Schaffensphase inspirieren.

Erfolgsdarlehen

Die Wüstenärztin

Kategorie
Abenteuerfilm
Erfolgsdarlehen
66.111 € (Oktober 2011)
Drehbuch
Martin Rauhaus
Regie
Jörg Grünler
Produktion
Film-Line Production Filmproduktion
Senderbeteiligung
ARD/Degeto, ORF
Darsteller
Esther Schweins, Hannes Jaennicke, Mido Hamada
Inhalt
Sina ist eine sensible und starke Ärztin. Als sie sich mit ihrem Verlobten überwirft und ein Angebot erhält, sich in den Arabischen Emiraten als Ärztin zu engagieren, entscheidet sie sich für einen Neuanfang. Die Reise in die Glitzerwelt Abu Dhabis und die endlose Weite der Wüste und ihre fremdartige und faszinierende Kultur wird zu einer Suche nach sich selbst.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Dreiviertelmond

Kategorie
Komödie
Produktion Kinofilm
500.000 € (April 2010)
Verleihförderung
100.000 € (Oktober 2011)
Drehbuch
Christian Zübert
Regie
Christian Zübert
Produktion
die film GmbH
Verleih
Majestic Filmverleih, Berlin
Inhalt
Das Leben des 65jährigen Taxifahrers Hartmut ist aus den Fugen geraten: Seine Frau hat ihn verlassen, das Verhältnis zu seiner Tochter ist distanziert und die letzten sozialen Kontakte vernachlässigt er. Einsam verschanzt sich der mürrische Sudentendeutsche, bis plötzlich durch Zufall das sechsjährige türkische Mädchen Hayat bei ihm auftaucht und nicht von seiner Seite weicht. Die Begegnung mit Hayat lässt Hartmut neuen Lebensmut schöpfen und über kulturelle Vorurteile hinwegsehen.

Verleihförderung, Drehbuchförderung, Produktion Kinofilm

Eine ganz heiße Nummer

Kategorie
Komödie
Drehbuchförderung
25.000 € (Dezember 2008)
Produktion Kinofilm
600.000 € (Juli 2010)
Verleihförderung
205.000 € (Oktober 2011)
BBF Produktion Kinofilm
100.000 €
Drehbuch
Andrea Sixt
Regie
Markus Goller
Produktion
TNF Telenorm Film
Verleih
Universum Film, München
Inhalt
Komödie. Maria (39), Waltraud (48) und Lena (28) verlieren ihren Job im Lebensmittelladen und entschließen sich nach vergeblicher Suche, sich mit Telefonsex selbständig zu machen. Sie arbeiten sich in die Materie ein und sind mal mehr, mal weniger erfolgreich. Sogar der Mann, der die Kündigungen im Supermarkt verursacht hat, gehört zu den Kunden. Die Aktivitäten der drei Damen bleiben von den Dorfbewohnern nicht unentdeckt. Ihnen wird sogar gedroht, schließlich soll im Dorf ein Priesterseminar angesiedelt werden. Ihr Ansehen ist ruiniert, aber die drei Frauen sind nicht mehr bereit, vor der Heuchelei und Doppelmoral zu kuschen: Nachdem sie alles offen aussprechen, findet eine jede entweder die Liebe ihres Lebens oder einen neuen Job.

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Fort von allen Sonnen (AT: All that is solid melts into air)

Kategorie
Dokumentarfilm
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
45.000 € (Oktober 2011)
Drehbuch
Isabella Willinger
Regie
Isabella Willinger
Produktion
Kloos & Medien, Berlin
Inhalt
Im Mittelpunkt des Films stehen Gebäude des russischen Konstruktivismus und drei Moskauer, deren Leben in diesen Gebäuden beleuchtet wird. Die zentrale Frage des Films lautet, wie die Menschen mit historischen Utopien um-gehen und diese mit ihren eigenen Träumen zu verbinden versuchen.

Nachwuchsförderung Andere

Great

Kategorie
Drama
Nachwuchsförderung Andere
25.000 € (Oktober 2011)
Drehbuch
Andreas Henn, Alexander von Wasielewski, Gawain Mallinckrodt
Regie
Andreas Henn
Produktion
Dog Ear Films, Berlin
Inhalt
Great basiert auf der wahren Geschichte des serbischen Filmvorführers Nikola Radosevic, der im Jahr 1942 in einem deutschen Soldatenkino Charlie Chaplins Der Große Diktator gezeigt hat und dies fast mit seinem Leben bezahlt hätte.

Verleihförderung, Drehbuchförderung, Produktion Kinofilm

Hotel Lux

Kategorie
Schwarze Komödie
Drehbuchförderung
30.000 € (Juni 2006)
Produktion Kinofilm
500.000 € (Oktober 2009)
Verleihförderung
150.000 € (Oktober 2011)
Drehbuch
L.Haußmann, U.Timm, V.Einrauch
Regie
Leander Haußmann
Produktion
Bavaria Pictures Geiselgasteig
Verleih
Constantin Film Verleih, München
Inhalt
Berlin 1938; der unpolitische Kabarettkomiker Hans Zeisig, der nur an sich selbst glaubt, wird aufgrund einer überzogenen Hitler-Parodie dazu gezwungen, Hals über Kopf die Stadt zu verlassen. Er erhält einen Pass für Russland und gerät dort ins legendäre Hotel Lux, wo er für Hitlers Chefastrologen gehalten wird.

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

In Sicherheit

Kategorie
Dokumentarfilm
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
40.000 € (Oktober 2011)
Drehbuch
Sebastian Sorg
Regie
Sebastian Sorg
Produktion
if…Productions, München
Inhalt
In Sicherheit portraitiert Dora Miran, die als Krisenmanagerin und Spezialisten für die Evakuierung von Menschen aus Krisengebieten für eine internationale Hilfsorganisation arbeitet. Der Film beschäftigt sich mit den Fragen, welchen Reiz dieser Job ausübt, was Dora Miran antreibt und wie sie den Alltag mit ihrer 6jährigen Tochter in wechselnden Krisengebieten bestreitet.

Projektentwicklung Kinofilm

Jona und der Schatz im blauen Bad

Kategorie
Kinderfilm
Projektentwicklung Kinofilm
8.043 € (Oktober 2011)
Drehbuch
Henriette Piper, nach einer Idee von Yuval Tzafrir
Produktion
Amalia Film, Geiselgasteig
Inhalt
Der 11jährige Jona wird von seiner Klasse gemobbt und erhofft sich bei einem Filmprojekt seiner Schule endlich Anerkennung zu verschaffen. Während der Filmerei gerät Jona in ein Abenteuer – eine Schatzsuche - die ihn bis in die deutsche Geschichte der Judenverfolgung zurückführt.

Nachwuchsförderung Erstlingsfilm

Jüdisch für Anfänger (AT:Einladung nach Zion)

Kategorie
Dokumentarfilm
Nachwuchsförderung Erstlingsfilm
90.000 € (Oktober 2011)
Drehbuch
Stefanie Gromes
Regie
Stefanie Gromes
Produktion
Ihnen&Beilhack Film, München
Inhalt
Der Film begleitet junge deutsche Juden, die durch Israel reisen und dort mit ihren religiösen Wurzeln in Berührung kommen. Die Reise wird zur emotionalen Suche nach Heimat und Identität. Jährlich werden tausende jüdische Jugendliche aus der ganzen Welt von der israelischen Organisation Taglit-Birthright zu einer 10tägigen Reise nach Israel eingeladen.

Verleihförderung, Projektentwicklung Kinofilm, Produktion Kinofilm

Kaddisch für einen Freund

Kategorie
Drama
Projektentwicklung Kinofilm
30.000 € (Februar 2009)
Produktion Kinofilm
300.000 € (Februar 2010)
Verleihförderung
30.000 € (Oktober 2011)
Drehbuch
Leo Khasin
Regie
Leo Khasin
Produktion
SiMa Film, München; Koproduzent Nostro Film, Berlin
Verleih
farbfilm verleih, Berlin
Inhalt
Die Leben des 15jährigen libanesischen Palästinensers Ali und des 81jährigen russisch-jüdischen Immigranten Alex kreuzen sich, als Ali bei einem Einbruch in Alex Wohnung erwischt wird und ihm und seiner Familie die Abschie-bung droht. Um dies zu verhindern, bittet Ali den greisen Alex um Hilfe, der nur unter einer Bedingung zustimmt: Ali soll seine Wohnung auf Vordermann bringen, damit ihn der Pflegedienst als eigenverantwortlich einstuft. Nach anfänglichen Schwierigkeiten nähern sich die zwei Männer langsam an.

Drehbuchförderung, Projektentwicklung Kinofilm

Lotus Island

Kategorie
Drama
Drehbuchförderung
20.000 € (Oktober 2011)
Projektentwicklung Kinofilm
50.000 € (Dezember 2012)
Drehbuch
Martin Wallner
Regie
Martin Wallner
Produktion
Lailaps Pictures, München
Inhalt
Der Komapatient Oscar Bay ist in seinem eigenen Kopf gefangen. Ohne es zu wissen, lebt er in einer von seinem Unterbewusstsein erschaffenen Traumwelt – der idyllischen Mittelmeerinsel Lotus Island. Als die Inselwelt für Oscar immer bedrohlichere Züge annimmt und seine Tochter auch noch verschwindet, macht er sich auf die Suche nach Antworten. Dabei muss er erkennen, dass die Inselwelt nicht real ist und sich entscheiden: soll er die Insel retten und dort glücklich mit seiner Tochter weiterleben oder aus dem Koma erwachen?

Projektentwicklung Kinofilm, Produktion Fernsehfilm

Mata Mata

Kategorie
Dokumentarfilm
Projektentwicklung Kinofilm
30.000 € (Oktober 2011)
Produktion Fernsehfilm
225.000 € (Februar 2013)
Drehbuch
Jens Hoffmann, Cleonice Comino
Regie
Jens Hoffmann
Produktion
F24 Film GmbH
Senderbeteiligung
SWR, ARD
Inhalt
Der Film porträtiert die Welt von jungen brasilianischen Fußballspielern und deren Familien, Freunden und Agenten in unterschiedlichen Stadien ihrer Karriere. Zwischen Jugendträumen, modernem Menschenhandel sowie dem Glanz und dem Rampenlicht der größten Arenen der Welt gibt der Film zudem Einblicke in die sozialen und geographischen Gegebenheiten der brasilianischen Gesellschaft.

Drehbuchförderung

Melodien für Millionen

Kategorie
Komödie
Drehbuchförderung
20.000 € (Oktober 2011)
Drehbuch
Oliver Haffner
Produktion
if…productions, München
Inhalt
Der erfolgreiche Werbeagentur-Inhaber Richard steckt mitten in der Midlife-Crisis und lässt sich kurzerhand krankschreiben. Als er auf einen Straßenmusiker trifft, schließt er sich diesem spontan an und beginnt ein neues Leben. Die beiden engagieren sich für den lokalen Supermarkt und versuchen, mit ihrer Musik die Schließung des Marktes zu verhindern. Und auch Richards Familie benötigt seine Unterstützung mehr als zuvor.

Projektentwicklung Kinofilm

Mr. Indien

Kategorie
Komödie
Projektentwicklung Kinofilm
28.000 € (Oktober 2011)
Drehbuch
Nikolaus von Uthmann
Regie
n.n.
Produktion
DRIFE Deyle & Richter Filmproduktion, München
Inhalt
Die attraktive Innenarchitektin Ella wird vom Pech verfolgt: Ihr Verlobter geht fremd, ihr Job ist weg und ein Zuhause hat sie deswegen auch nicht mehr. Damit ihr Leben wieder in die Bahn kommt, engagiert sie einen Fernsekretärservice in Indien, der zuverlässig all ihre Wünsche erfüllt und direkten Einblick in Ellas Alltag erhält.

Erfolgsdarlehen

Nietzsche

Kategorie
Drama
Erfolgsdarlehen
25.410 € (Oktober 2011)
Drehbuch
Richard Reitinger
Produktion
Tellux Film GmbH München
Inhalt
Die Seelenverwandtschaft wird Nietzsche noch mit Richard Wagner verbinden, als die Freundschaft längst zerbrochen ist. Wagners Musik begleitet ihn selbst in die schwärzeste geistige Umnachtung. Als er Lou von Salomé begegnet, scheint für Nietzsche ein anderes, leichteres Leben möglich zu werden, eine erfüllende Liebe und gemeinsame intellektuelle Abenteuer. Doch die Liebesbeziehung wird von den Lügen und Intrigen Elisabeths, Nietzsches eifersüchtiger Schwester, zerstört. Als er - zu spät – seinen Irrtum erkennt, bricht er mit Elisabeth, Lou wird er nie wieder sehen. Seine Schwester kehrt nach Nietzsches Zusammenbruch zu ihm zurück. Die Jahre seines unaufhaltsamen Verfalls nutzt sie nicht nur, um wieder die zentrale Stellung in seinem Alltagsleben einzunehmen, die sie in jüngeren Jahren hatte. Sie macht sich auch äußerst zielstrebig und trickreich daran, sein werk und sein Image in der Öffentlichkeit so zu formen und zu vermarkten, dass Nietzsche für die Nachwelt zu dem wird, der er nie sein wollte.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Puppenschau Folge „Kalif Storch“

Kategorie
Puppenfilm
Produktion Kinofilm
50.000 € (Oktober 2011)
Verleihförderung
20.000 € (Juli 2012)
Drehbuch
Elga Blumhoff-Schadt, adaptiert von U. Nagel und L. Schomaker
Regie
Albert Maly Motta
Produktion
Day For Night, Hannover
Inhalt
Kasperl und sein Freund Pepperl finden ein geheimnisvolles Zauberbuch. Mit Hilfe einer Zauberformel reisen sie auf einem Teppich nach Bagdad, wo sie unfreiwillig in die bösen Machenschaften des bösen Zauberers geraten. So finden sich Kasper und Pepperl verzaubert als Storch und Frosch in der Wüste wieder und geraten von einem Abenteuer ins nächste.

Verleihförderung, Nachwuchsförderung Erstlingsfilm

Tage die bleiben ( AT:Cloudcluster)

Kategorie
Drama
Nachwuchsförderung Erstlingsfilm
150.000 € (Juli 2009)
Verleihförderung
15.000 € (Oktober 2011)
Drehbuch
Pia Strietmann
Regie
Pia Strietmann
Produktion
Toccata Film München
Verleih
alpha Medienkontor, Weimar
Inhalt
Familiendrama. Die Dewinters führen nach außen ein scheinbar normales Familienleben. Als Mutter Andrea bei einem Verkehrsunfall ums Leben kommt, merken der Ehemann und die beiden Kinder während der Trauerphase, dass sie kaum etwas über sie wussten. Auf der Beerdigung kommt eine Wahrheit, mit der niemand gerechnet hat, ans Licht.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Und morgen Mittag bin ich tot (AT: Mein Tod lebt in Zürich)

Kategorie
Drama
Produktion Kinofilm
300.000 € (Oktober 2011)
Verleihförderung
15.000 € (Februar 2014)
Drehbuch
Barbara te Kock
Regie
Frederik Steiner
Produktion
Peter Heilrath Filmproduktion, München
Verleih
Universum Film GmbH, München
Inhalt
Die todkranke Lea überrascht ihre Familie mit dem Wunsch, an ihrem Geburtstag bewusst und kontrolliert sterben zu wollen. Vor allem ihre Mutter wehrt sich heftig gegen diesen Plan. Aber es kommt alles anders.

Erfolgsdarlehen, Produktion Kinofilm

Voll und ganz und mittendrin (OT: Run And Jump)

Kategorie
Drama
Produktion Kinofilm
100.000 € (Oktober 2011)
Erfolgsdarlehen
15.964 € (Juli 2012)
Drehbuch
Alibhe Keogan
Regie
Steph Green
Produktion
Bavaria Pictures, Geiselgasteig
Inhalt
Als ihr Mann Conor nach einem Schlaganfall mit der emotionalen Reife eines störrischen Kindes nach Hause kommt, kämpft die temperamentvolle Venetia damit, ihre Familie zusammen zu halten. Unterstützung und Trost findet sie bei dem attraktiven Wissenschaftler Ted, der den Genesungsprozess dokumentiert.

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Walaa! Stürmt den Nahost-Konflikt

Kategorie
Dokumentarfilm
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
90.000 € (Oktober 2011)
Drehbuch
Noemi Schneider
Regie
Noemi Schneider
Produktion
megaherz film und fernsehen, München
Inhalt
Walaa Hussein ist muslimische Palästinenserin, Israelin und Profifußballerin. Seit Jahren spielt sie für Israel, aber auch für Palästina und stürmt damit hinweg über politische Grenzen, gesellschaftliche Konventionen und religiöse Schranken. Ein Portrait über eine faszinierende Frau, die zwischen Israel und Palästina steht. Kombinierter Erstlings-Abschlussfilm

Produktion Fernsehfilm

Willkommen im Krieg

Kategorie
Komödie
Produktion Fernsehfilm
100.000 € (Oktober 2011)
Drehbuch
Christian Pötschke
Regie
Oliver Schmitz
Produktion
Ninety Minute Film, Berlin
Senderbeteiligung
Pro Sieben
Inhalt
Martin, ein unbeleckter Kindskopf Mitte 20, entscheidet aus einer Laune heraus mit seinem besten Freund die Rollen zu tauschen und für ihn zu einem Auslandseinsatz bei der Bundeswehr aufzubrechen. Was anfangs als großer Spaß beginnt, wird bald bitterer Ernst und verändert Martins Leben grundlegend.