Funded Projects

Nachwuchsförderung Andere

A Lost And Found Box Of Human Sensation

Kategorie
Animation
Nachwuchsförderung Andere
30.000 € (Oktober 2008)
Drehbuch
Martin Wallner, Stefan Leuchtenberg
Regie
Martin Wallner, Stefan Leuchtenberg
Produktion
Lailaps Pictures
Inhalt
Animation/Drama. Ein junger Mann wird damit konfrontiert, dass sein Vater an Krebs stirbt. Verschiedene Gefühle wie Angst, Trauer, Sorgen und Wut brechen über ihn herein. Der anfängliche Schockzustand weicht dem Gefühl der Leere und Hilflosigkeit. Als er zusammenzubrechen droht, entschließt er sich zu einer Reise. Es gelingt ihm, den Schmerz abzuschalten, jedoch auf Kosten, sich emotional binden zu können. Erst als er sich verliebt, legt er den Schutzpanzer ab und ergreift die Chance auf einen Neuanfang.

Nachwuchsförderung Erstlingsfilm

Annelie

Kategorie
Dokumentation
Nachwuchsförderung Erstlingsfilm
200.000 € (Oktober 2008)
Drehbuch
Antej Farac
Regie
Antej Farac
Produktion
Drei Wünsche Filmproduktion
Inhalt
Doku-Fiktion. Die Pension Annelie im Münchner Hauptbahnhofviertel wird nächstes Jahr abgerissen. Offiziell werden in ihr vorübergehend Obdachlose untergebracht. Seit Jahren ist die Pension eine Heimat einer skurrilen Truppe von gesellschaftlichen Randexistenzen. Trotz ihrer Marotten sind die Bewohner eine verschworene Gemeinschaft. Auf dieser Basis entsteht eine fiktionale Handlung: Der Drummer einer berühmten Rockband wird entführt und soll im Hof der Pension ein Abschiedskonzert geben.

Projektentwicklung Kinofilm

Arminius

Kategorie
Drama
Projektentwicklung Kinofilm
60.000 € (Oktober 2008)
Drehbuch
Holger-Karsten Schmidt
Produktion
Dreamtool Entertainment
Inhalt
Historisches Drama über die Schlacht am Teutoburger Wald. Der Fürstensohn Arminius wird an der römischen Militärschule ausgebildet und nach tapferem Einsatz in der Schlacht römischer Ritter und Freund des Nero Claudius. Als der Senat die germanische Unterwerfung beschließt, vereint Arminius, zwischen seiner Identität als Cherusker und Römer hin und her gerissen, die verfeindeten germanischen Stämme, lockt die römischen Legionen in einen Hinterhalt im Teutoburger Wald und besiegt sie. Claudius dringt mit acht Legionen nach Germanien ein, aber der Kampf zwischen den Jugendfreunden bleibt unentschieden. Daraufhin befiehlt Claudius, die schwangere Frau des Arminius zu entführen …

Produktion Kinofilm

Auf Wiedersehen Tibet

Kategorie
Dokumentation
Produktion Kinofilm
70.000 € (Oktober 2008)
Drehbuch
Maria Blumencron
Regie
Maria Blumencron
Produktion
Kick Film
Inhalt
Dokumentarfilm. Im Jahr 2009 jährt sich die Flucht des Dalai Lama zum 50. Mal. Und seit 50 Jahren führen immer wieder Fluchthelfer tibetische Kinder über den Himalaya nach Indien. Im Mittelpunkt des Dokumentarfilms stehen die Lebensgeschichten des Fluchthelfers Kalsang Jigme, des ehemaligen Kollaborateurs Suja sowie die von sechs Flüchtlingskindern.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Botero - Geboren in Medellin

Kategorie
Dokumentation
Produktion Kinofilm
130.000 € (Februar 2007)
Verleihförderung
30.000 € (Oktober 2008)
Drehbuch
Peter Schamoni
Regie
Peter Schamoni
Produktion
Peter Schamoni
Inhalt
Dokumentarfilm. Am 19. April 2007 feiert der kolumbianische Maler und Bildhauer Fernando Botero seinen 75. Geburtstag. Der Film verfolgt die Erfolgsgeschichte des in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsenen Künstlers, dessen Kunst sich gegen eine „degenierte Kolonialbourgeoisie“ wendet. Zuletzt sorgte Botero mit seinen Gemälden zum Folterskandal im Abu-Ghuraib-Gefängnis für Aufsehen.

Projektentwicklung Kinofilm

Das Orchester

Kategorie
Drama
Projektentwicklung Kinofilm
21.000 € (Oktober 2008)
Drehbuch
Jochen Schmidt-Hambrock
Produktion
smeatonentertainment
Inhalt
Drama. Noch fünf Tage bis zum großen Konzert mit Montserrat Caballé. Aber das Orchester steht kurz vor der Pleite und kämpft ums Überleben. Der Intendant versucht vergeblich, Sponsorengelder einzutreiben. Rettung verspricht eine verdächtig schnell vereinbarte Aufnahme einer Filmmusik unter der Leitung von Hans Zimmer. Nur leider war für den Aufnahmetag die Probe mit Montserrat Caballé vorgesehen. Die Diva fühlt sich verraten und will abreisen…

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Die Frau des Anarchisten

Kategorie
Drama
Produktion Kinofilm
400.000 € (April 2006)
Verleihförderung
80.000 € (Oktober 2008)
Drehbuch
Peter Sehr, Marie Noelle
Regie
Peter Sehr, Marie Noelle
Produktion
P'Artisan Film, Cargo Films, KV Entertainment, J.Ibarratxe & Co.
Darsteller
Nina Hoss, Laura Morante, Nathalie Grauwin
Inhalt
Historisches Drama. Madrid 1937: Vor dem Hintergrund des Aufstandes gegen General Franco wird der Republikaner Justo von seiner Familie getrennt. Erst Jahre später kommt es in Frankreich zu einem Wiedersehen.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Die Geschichte vom Brandner Kaspar

Kategorie
Komödie
Produktion Kinofilm
700.000 € (Juli 2007)
Verleihförderung
200.000 € (Oktober 2008)
BBF Verleih
200.000 €
Drehbuch
Klaus Richter
Regie
Joseph Vilsmaier
Produktion
Perathon Film
Inhalt
Komödie nach dem gleichnamigen Theaterstück von Kurt Wilhelm. Als Gott den Brandner Kaspar vom Tegernsee in den Himmel holen will, weiß der schlitzohrige Bauer sich zu wehren: Mit Kirschgeist macht er den Tod betrunken und ringt ihm im Kartenspiel weitere 21 Lebensjahre ab. Doch bereits ein Jahr später gerät der Pakt in Gefahr . . .

Produktion Fernsehfilm

Die wilden Kerle

Kategorie
Animation
Produktion Fernsehfilm
500.000 € (Oktober 2008)
Drehbuch
Joachim Massanek
Regie
Michael Maurus
Produktion
neue deutsche Filmgesellschaft ndF
Senderbeteiligung
ZDF
Inhalt
Animationsserie (13 x 22 min). Die wilden Kerle spielen im geheimen Stadion Donnerschlag in der Freestyle Soccer Liga um den Titel der „Wildesten Fußballmannschaft der Welt“. Auch wenn das Turnier die Rahmenhandlung der Serie darstellt, geht es nicht in jeder Folge um Fußball, sondern auch um Emotionen, Freundschaft, Verrat, Streit und Teamgeist.

Produktion Fernsehfilm

Faktor 8

Kategorie
Thriller
Produktion Fernsehfilm
700.000 € (Oktober 2008)
Drehbuch
Benedikt Röskau
Regie
Rainer Matsutani
Produktion
Wiedemann & Berg Filmproduktion
Senderbeteiligung
Pro Sieben
Darsteller
Anja Kling
Inhalt
Katastrophenthriller. Ein Airbus ist auf dem Weg von Thailand nach München. Passagiere zeigen Grippesymptome und beginnen, stark zu bluten. Einige sterben. Die deutsche Regierung beschließt, dass die Maschine auf einem Fliegerhorst in der Oberpfalz landet und unter Quarantäne gestellt wird. Eine Ärztin an Bord entdeckt durch Zufall, dass das Blutgerinnungs-medikament Faktor 8 das Verbluten nach Ausbruch der Krankheit verhindert. Es gibt aber nur noch eine Ampulle. Die Regierung steht vor der Frage, ob sie den Tod weniger Menschen in Kauf nimmt, um vielleicht Millionen von Menschen in Deutschland und Europa vor einer tödlichen Seuche zu schützen.

Produktion Fernsehfilm

Hidden Children

Kategorie
Dokumentation
Produktion Fernsehfilm
30.000 € (Oktober 2008)
Drehbuch
Kirsten Esch
Regie
Kirsten Esch
Produktion
Kaspar Film
Senderbeteiligung
HR, arte
Inhalt
Dokumentarfilm. Nur einige zehntausend jüdische Kinder haben den Holocaust überlebt. Diese Kinder, die sich unter schwersten Bedingungen, meist in Verstecken, retten konnten, leben heute in aller Welt verstreut. Drei von ihnen erzählen in Hidden Children ihre Geschichte: wie sie überlebt haben und wie sie versucht haben, ins normale Leben zurückzukehren. Die Regisseurin besucht mit den Protagonisten die Verstecke von damals. So werden die Bilder zu einer Reise in die Vergangenheit, die ins Heute führt.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Im Winter ein Jahr

Kategorie
Drama
Produktion Kinofilm
850.000 € (Februar 2007)
Verleihförderung
205.000 € (Oktober 2008)
Drehbuch
Caroline Link
Regie
Caroline Link
Produktion
Bavaria Filmverleih und Produktion
Verleih
Constantin Film
Darsteller
Karoline Herfurth, Josef Bierbichler, Corinna Harfouch, Hanns Zischler
Inhalt
Drama nach dem Roman „Aftermath“ von Scott Campbell. Eliane Richter beauftragt den Maler Max Hollander, ein Bild von ihrer Tochter Lilli und dem verstorbenen Alexander zu malen. In den Ateliersitzungen entwickelt sich Lillis anfängliche Ablehnung zur Erkenntnis lange versteckter Lebenslügen.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

In jeder Sekunde

Kategorie
Drama
Produktion Kinofilm
450.000 € (April 2007)
Verleihförderung
50.000 € (Oktober 2008)
Drehbuch
Christian Lyra, Jan Fehse
Regie
Jan Fehse
Produktion
TV60Film
Darsteller
Sebastian Koch, Mina Tander, Barbara Auer, Jenny Schily, Ronald Zehrfeld, Wotan Wilke Möhring
Inhalt
Drama. Auf schicksalhafte Weise verbinden sich die Leben mehrerer Personen: Der Psychiater Dr. Frick steht zwischen zwei Frauen. Die Sarah lernt nach der Trennung von Christoph den Kriegsfotografen Ben kennen und wird schwanger. Bens Abwesenheit nutzt Christoph, um Sarah wiederzugewinnen. Der Versuch endet tragisch.

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Koyamas Menü

Kategorie
Dokumentation
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
40.000 € (Oktober 2008)
Drehbuch
Ivor Plecas
Regie
Fabian Feiner
Produktion
Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft
Senderbeteiligung
NDR
Inhalt
Dokumentarfilm über die Kochkunst und Essphilosophie Japans. Hirohisa Koyama, ein in Japan geschätzter Koch sowie Autor philosophischer Kochbücher ist „offizieller kulinarischer Botschafter Japans“. In Koyamas Menü bereitet er ein Kaiseki-Mahl zu, das in Japan den Gipfel der Kochkunst bedeutet. Dabei führt die dokumentarische Reise auch zu den Ursprüngen der japanischen Küche, ihrer Utensilien wie Küchenmesser und Essstäbchen sowie ihrer Zutaten.

Verleihförderung, Drehbuchförderung, Projektentwicklung Kinofilm, Produktion Kinofilm

LenaLove

Kategorie
Drama
Drehbuchförderung
20.000 € (Oktober 2008)
Projektentwicklung Kinofilm
40.000 € (Oktober 2010)
Produktion Kinofilm
340.000 € (April 2012)
Verleihförderung
40.000 € (März 2016)
Drehbuch
Florian Gaag
Regie
Florian Gaag
Produktion
Rafkin Film Produktion, München
Inhalt
Die 16jährige Lena verachtet die Vorstadtsiedlung, in der sie mit ihrer Mutter Pia lebt. Trotzdem will sie dazugehören und nicht einsam sein. Als Lena nach einem Date mit ihrer Social-Network-Bekanntschaft Noah spurlos verschwindet, gerät die Siedlungsidylle in Aufruhr.

Erfolgsdarlehen

Leo, Traudl und der Lanz

Kategorie
Dokumentation
Erfolgsdarlehen
3.440,05 € (Oktober 2008)
Regie
Maike Bandmann, Christoph Schuster
Produktion
megaherz
Inhalt
Dokumentarfilm. Leo und Traudl leben seit Jahren im niederbayerischen Dörfchen Mitterrohrbach nebeneinander her. Den Lebensunterhalt verdient das Paar mit einem Bulldog-Museum im ehemaligen Stadl. Als sie eine Einladung auf ein historisches „Landwirtschaftsfestival“ in Italien bekommen, wagen sie ein Abenteuer: Sie wollen die 750 Kilometer mit ihrem uralten Lanz Bulldog „Graf Stauffenberg“ bewältigen, Höchstgeschwindigkeit 23 km/h. Leo und Traudl haben noch nie Espresso getrunken, waren noch nie am Meer und noch nie in Venedig. All das wartet auf sie am Ende der Reise.

Verleihförderung

Mein Freund aus Faro

Kategorie
Drama
Verleihförderung
15.000 € (Oktober 2008)
Regie
Nana Neul
Verleih
Alpenrepublik

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Musensöhne

Kategorie
Dokumentation
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
40.000 € (Oktober 2008)
Drehbuch
Philipp Clarin
Regie
Philipp Clarin
Produktion
Filmallee – David Lindner Filmproduktion
Inhalt
Dokumentarfilm. Das „Musische Gymnasium“ in Frankfurt am Main war ein Eliteinternat zwischen 1939 und 1945. Dort sollten „die musikalisch begabtesten Jungen des Großdeutschen Reiches“ künstlerisch ausgebildet und nach den Vorgaben des Reiches geformt werden. Der Schulleiter Kurt Thomas versuchte, dem entgegen zu wirken und eine künstlerische Freiheit herzustellen. Der Dokumentarfilm, der sich aus Interviews mit ehemaligen Schülern, Achivaufnahmen und inszenierten Szenen zusammensetzt, folgt den Ereignissen von der Gründung bis zur Schließung des Gymnasiums.

Erfolgsdarlehen

Pandorum

Kategorie
SciFi
Erfolgsdarlehen
500.000 € (Oktober 2008)
Regie
Christian Alvart
Produktion
Constantin Filmproduktion
Verleih
Constantin Film Verleih
Darsteller
Ben Foster, Dennis Quaid, Cam Gigandet
Inhalt
Die Astronauten Payton und Bower erwachen aus einem Tiefschlaf und finden sich an Bord eines riesigen Raumschiffs wieder. Ihre Erinnerung ist komplett ausgelöscht: Weder wissen sie, wie lange sie geschlafen haben, noch, warum sie hier sind. Doch ihnen bleibt nicht viel Zeit zum Überlegen, denn das Energiesystem des Raumschiffs steht kurz vor dem Zusammenbruch. Per Funk lotst Payton Bower durch enge Luftschächte zum Reaktor, damit er diesen reparieren kann. Schnell wird klar, dass die beiden nicht allein sind und sich in großer Gefahr befinden. (Blickpunkt:Film)

Nachwuchsförderung Andere

Spaghetti für zwei

Kategorie
Drama
Nachwuchsförderung Andere
25.000 € (Oktober 2008)
Drehbuch
Bettina Dubler
Regie
Matthias Rosenberger
Produktion
Matthias Rosenberger
Inhalt
Drama/ Komödie nach der gleichnamigen Kurzgeschichte von Frederica de Cesco. Finn ist voller Vorurteile seinen Mitmenschen gegenüber. Misstrauisch wittert er immer wieder, dass alle ihm etwas Böses wollen. In einem Restaurant verdächtigt er einen Mann, dass er sein Essen stehlen will. Aber: Nicht der Mann war der Dieb, sondern er selber hat sich am Tisch geirrt. Verwirrt stellt er fest, dass der fälschlich Verdächtige sogar bereit ist, sein Essen mit ihm zu teilen. Am Ende muss er erkennen, dass er selbst die Irrtümer in sich trägt, die er anderen zugeschrieben hat.

Projektentwicklung Fernsehfilm

Süchtig nach Öl

Kategorie
Katastrophenfilm
Projektentwicklung Fernsehfilm
50.000 € (Oktober 2008)
Drehbuch
Daniel Speck
Produktion
Hofmann & Voges Entertainment
Inhalt
TV-Zweiteiler, der das Katastrophenszenario eines unerwarteten Oil-Crashs entwirft. Terroristen sprengen innerhalb eines Tages die wichtigsten Raffinieren und Pipelines, die arabisches Öl in den Westen liefern. Daniela, Michael und Andreas sind auf unterschiedliche Weise davon betroffen: Danielas Verlobter Jakob hat auf einer Ölraffinerie am persischen Golf gearbeitet. Als sie ihn dort sucht, erfährt sie, dass er für die CIA gearbeitet und diese vor dem Anschlag gewarnt hatte. Andreas, Staatssekretär im Auswärtigen Amt, wird zum Leiter des deutschen Krisenstabs berufen. Michael, Chef eines Mercedes-Autohauses, erhält das Angebot, Geschäftsführer der Niederlassung in Bahrain zu werden.

Erfolgsdarlehen, Produktion Fernsehfilm

Tod aus der Tiefe

Kategorie
Thriller
Produktion Fernsehfilm
300.000 € (April 2008)
Erfolgsdarlehen
9.487 € (Oktober 2008)
Drehbuch
Günter Knarr, Philipp Weinges
Regie
Axel Sand
Produktion
Crazy Film GmbH & Co. KG
Senderbeteiligung
ProSieben
Inhalt
Thriller. Nach einem Zwischenfall auf einer Bohrinsel mitten in der Nordsee sterben mehrere Badegäste eines Kurortes auf rätselhafte Weise. Die Ärztin Eva Meinert und Peter Kranz vom Umweltbundesamt suchen fieberhaft nach einer Erklärung, bis Meeresbiologe Manuel gefährliche Mikroorganismen entdeckt, die sich von Erdöl ernähren. Ein Kampf gegen die Erreger und gegen die Zeit beginnt…

Erfolgsdarlehen, Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Vision – Hildegard von Bingen

Kategorie
Drama
Produktion Kinofilm
300.000 € (Juli 2008)
Erfolgsdarlehen
300.000 € (Oktober 2008)
Verleihförderung
100.000 € (Oktober 2009)
Drehbuch
Margarethe von Trotta
Regie
Margarethe von Trotta
Produktion
Clasart Film- und Fernsehproduktion
Verleih
Concorde Film Verleih
Darsteller
Barbara Sukowa, Joachim Król, Alexander Held
Inhalt
Drama über eine der berühmtesten Mystikerinnen des Mittelalters. Hildegard von Bingen führt ein bescheidenes Klosterleben. Als Lehrmeisterin schreibt sie theologische und anthropologische Texte und beruft sich dabei auf ihre Visionen. Damit eckt sie bei der Klosterleitung an und es kommt zum offenen Streit, als sie mit ihrer Gemeinschaft ein eigenes Kloster gründen will.

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Zwei Zimmer, Balkon

Kategorie
Komödie
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
40.000 € (Oktober 2008)
Drehbuch
Enno Reese, Katharina Eyssen
Regie
Enno Reese
Produktion
Voilà Film
Inhalt
Liebeskomödie. Um seine Ex-Freundin zurückzugewinnen, muss Tom eine passende Wohnung für sie beide finden. Was nicht einfach ist, da Tom sich mit Entscheidungen schwer tut und als Single keine adäquate Wohnung angeboten bekommt. Während der Suche begegnet er Nora, die Single ist. Sie schließen einen Pakt: Fortan treten sie als Paar auf, um jeweils eine Wohnung zu bekommen. Dabei kommen sie sich näher. Als seine Ex-Freundin zu ihm zurück möchte, muss Tom nun doch endlich eine Entscheidung treffen.