Funded Projects

Projektentwicklung Kinofilm

Adios Buenos Aires

Kategorie
Tragikomödie
Projektentwicklung Kinofilm
30.000 € (März 2016)
Drehbuch
Fernando Castets, German Kral
Regie
German Kral
Produktion
German Kral Filmproduktion, München
Inhalt
Argentinien 2001. Das Land erleidet die größte Wirtschaftskrise seiner Geschichte. Der 45jährige Schuhverkäufer und Bandoneonspieler Julio aus Buenos Aires sieht keinen anderen Ausweg mehr, als seine Heimatstadt und seine Musikerfreunde zu verlassen, um nach Europa auszuwandern. Doch nachdem er das Schuhgeschäft seines verstorbenen Vaters verkauft und das Geld bei der Bank eingezahlt hat, friert die argentinische Regierung sämtliche Konten ein und Julio hat von einem Moment auf den nächsten kein Geld, kein Schuhgeschäft und keine Möglichkeit, auszuwandern.

Drehbuchförderung

Ali Papa - Dorf sucht Familie

Kategorie
Tragikomödie
Drehbuchförderung
35.000 € (März 2016)
Drehbuch
Karin Michalke
Produktion
Bavaria Filmverleih- und Produktions GmbH, München
Inhalt
Maya ist gezwungen, mit ihrer Tochter in ihrem Heimatdorf Unterschlupf zu suchen. Dort läuft gerade das Casting „Dorf sucht Familie“, um die Schließung der Dorfschule zu verhindern. Als Gewinn lockt ein Haus mit Garten – mietfrei. Obwohl in der Jury Mayas uralter Rivale sitzt, lässt sie sich die Chance nicht nehmen und nimmt mit nicht ganz ehrlichen Mitteln am Casting teil.

Drehbuchförderung, Slate Funding

Alles Azzurro

Kategorie
Komödie
Drehbuchförderung
30.000 € (Februar 2015)
Slate Funding
80.000 € (März 2016)
Drehbuch
Christian Lerch
Produktion
Starhaus Filmproduktion, München
Inhalt
Markus fährt zusammen mit seiner Freundin Lena auf den Campingplatz, wo sie ihre gesamte Kindheit verbracht hat. Doch dort fühlt er sich zwischen all den erfahrenen Campern wie E.T.: auf dem falschen Planeten. Am Strand trifft Markus dann alle Sterotype: notorische Nackensteak-Griller und Gartenzaun-Aufsteller. Wie kann ein Mann das alles für seine Liebe ertragen?(Slate Funding zusammen mit dem Projekt "The Edison Experiment").

Erfolgsdarlehen

Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull

Kategorie
Literaturverfilmung
Erfolgsdarlehen
6.543,92 € (März 2016)
Drehbuch
Kathrin Richter, Jürgen Schlagenhof
Produktion
Clasart Film- und Fernsehproduktions GmbH
Inhalt
Felix Krull löst sich aus seinem bankrotten Elternhaus im Rheingau, um mit "natürlicher Begabung für gute Form" den Reichen, Schönen und Mächtigen genau das vorzuspielen, was diese in ihm sehen wollen.

Produktion Fernsehfilm, Slate Funding

Black China

Kategorie
Dokumentarfilm
Slate Funding
65.000 € (März 2016)
Produktion Fernsehfilm
113.000 € (Dezember 2016)
Drehbuch
Tristan Coloma
Regie
Inigo Westmeier
Produktion
Tellux Next, München
Senderbeteiligung
ZDF/Arte
Inhalt
Black China erzählt Geschichten von afrikanischen Immigranten, die in der Hoffnung auf ein besseres Leben nach China auswandern. Der Film thematisiert die Frage nach dem „Chinese Dream“ und mit welchen Erwartungen afrikanische Flüchtlinge nach China fliehen, um ihren „African Dream“ zu leben.(Slate Funding zusammen mit den Projekten "Black China" (Webdoc), "tag:fern" (Dokumentarfilm) und "tag:fern" (Virtual Reality)).

Slate Funding

Black China

Kategorie
Webdoc
Slate Funding
65.000 € (März 2016)
Drehbuch
Tristan Coloma und Inigo Westmeier
Regie
Inigo Westmeier
Produktion
Tellux Next, München
Inhalt
Interaktive Webdoku mit Gamification. Die Web-Dokumentation besteht aus einem fiktiven Spiel-Teil und einem realen Dokumentar-Teil. Dabei schlüpft der Spieler in die Rolle eines Immigranten, der sein Glück in Chinas Stadtteil Guangzhou, genannt Chocolate City, sucht. Je mehr Orte und Personen der Spieler kennenlernt, desto mehr wird der reale Dokumentar-Teil aufgeschlossen. Dabei wird der Spieler über reale Videos, Interviews, Fotos und Audiokommentare über die Träume der Protagonisten informiert.(Slate Funding zusammen mit den Projekten "Black China" (Dokumentarfilm), "tag:fern" (Dokumentarfilm) und "tag:fern" (Virtual Reality)).

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Bullyparade - Der Film

Kategorie
Komödie
Produktion Kinofilm
900.000 € (März 2016)
Verleihförderung
150.000 € (April 2017)
Drehbuch
Michael Bully Herbig, Alfons Biedermann, Rick Kavanian, Christian Tramitz
Regie
Michael Bully Herbig
Produktion
herbX film, Film- und Fernsehproduktion GmbH, Grünwald
Verleih
Warner Bros. Entertainment GmbH, Hamburg
Inhalt
Der Film adaptiert die beliebtesten Themen aus der TV-Show „Bullyparade“ in fünf erzählten Episoden: Die Kasirske-Brüder erfüllen ihrer Tante zum 90. Geburtstag einen Herzenswunsch, Winnetou und Old Shatterhand versöhnen sich nach langer Zeit der Trennung, das Kaiserpaar Sissi und Franz befindet sich auf Shopping-Tour, Lutz of Wallstreet erzählt den Aufstieg und Fall des Supernerds und die Besatzung eines Weltraum-Kreuzers wird zum Notruf-Einsatz gerufen.

Produktion Fernsehfilm

Das Verschwinden

Kategorie
Krimi
Produktion Fernsehfilm
600.000 € (März 2016)
Drehbuch
Bernd Lange, Hans-Christian Schmid
Regie
Hans-Christian Schmid
Produktion
23/5 Filmproduktion GmbH, Berlin
Senderbeteiligung
ARD Degeto, BR, SWR
Inhalt
8x45 Minuten. In einer Kleinstadt an der bayerisch-tschechischen Grenze verschwindet die zwanzigjährige Janine. Während vieles darauf hindeutet, dass sie klammheimlich der Provinz den Rücken kehren wollte, glaubt ihre Mutter mehr und mehr, dass Janine etwas zugestoßen sein muss.

Produktion Kinofilm

Die Biene Maja 2

Kategorie
Animation
Produktion Kinofilm
500.000 € (März 2016)
Drehbuch
Fin Edquist, Christopher Weekes, Adrian Bickenbach, Marcus Sauermann
Regie
Alexs Stadermann
Produktion
Studio 100 Media, München
Inhalt
Aus Eigensinn und einem unglücklichen Missgeschick verliert Biene Maja ihre Rolle als Botschafterin der Klatschmohnwiese. Nur durch den Gewinn der prestigeträchtigen Honigspiele kann sie schlimmeres Unheil verhindern. Doch das ihr zugeteilte Team besteht lediglich aus schrägen Insekten-Einzelgängern, die alles andere als Teamfähigkeit im Sinn haben.

Erfolgsdarlehen, Produktion Fernsehfilm

Die Ketzerbraut

Kategorie
Historienfilm
Produktion Fernsehfilm
500.000 € (März 2016)
Erfolgsdarlehen
56.026 € (März 2016)
Drehbuch
Dirk Salomon, Thomas Wesskamp
Regie
Hansjörg Thurn
Produktion
TV60 Filmproduktion, München
Senderbeteiligung
ProSiebenSat.1, ORF
Inhalt
Dieser Historienfilm basierent auf dem gleichnamigen Roman von Iny Lorentz. München zu Beginn des 16. Jahrhunderts: Die junge Kaufmannstochter Veva gilt aufgrund einer Intrige als „beschädigte Ware“. Gejagt und auf der Flucht vor ihren Peinigern und der katholischen Kirche, kämpft sie mutig um ihre Freiheit, Liebe und Gerechtigkeit.

Erfolgsdarlehen, Verleihförderung, Projektentwicklung Kinofilm, Produktion Kinofilm

Die kleine Hexe

Kategorie
Familienfilm
Projektentwicklung Kinofilm
80.000 € (Dezember 2015)
Produktion Kinofilm
1.000.000 € (März 2016)
Erfolgsdarlehen
71.075 € (März 2016)
Verleihförderung
150.000 € (Dezember 2017)
Drehbuch
Matthias Pacht
Regie
Michael Schaerer
Produktion
Claussen+Putz Filmproduktion, München
Verleih
Studiocanal
Inhalt
Die kleine Hexe ist zwar erst 127 Jahre alt, aber sie möchte trotzdem schon unbedingt auf dem Blocksberg mit den großen Hexen in der Walpurgisnacht tanzen. Als sie entdeckt wird, folgt sofort die Strafe: Sie muss binnen eines Jahres das große Zauberbuch auswendig lernen und eine gute Hexe werden.

Drehbuchförderung, Projektentwicklung Kinofilm

Die Nacht im Papiergebirge

Kategorie
Family Entertainment
Drehbuchförderung
20.000 € (Dezember 2014)
Projektentwicklung Kinofilm
20.000 € (März 2016)
Drehbuch
Thomas Heinemann
Produktion
superNeun Filmproduktion GmbH, München
Inhalt
Aus Wut und Enttäuschung über ihre selbstbezogenen Eltern haut die quirlige und phantasiebegabte 10jährige Paula von zu Hause ab und inszeniert ihre eigene Entführung. Das hat unvorhergesehene, dramatische Folgen. Ungewollt ermöglicht Paula ihrem spießigen und ängstlichen Vater für seine Tochter endlich zum Helden zu werden, um sie aus höchster Gefahr zu retten.

Erfolgsdarlehen

Die Sachsen kommen

Kategorie
Komödie
Erfolgsdarlehen
30.000,00 € (März 2016)
Drehbuch
Leonard von Schilcher, Robert Krause
Regie
tba
Produktion
Neue Bioskop Film GmbH
Inhalt
Unser sächsischer Günther liebt zwei Dinge mehr als alles andere: seine Gärtnerei und seine Tochter Maria. Deswegen ist er auch so skeptisch ihrem neuen Freund gegenüber. Ein bayerisch hochadeliger, Joseph, der einen etwas chaotischen Eindruck macht. Aber damit nicht genug, die beiden wollen heiraten. Wenn die beiden Familien das erste Mal aufeinander treffen, dauert es nicht lange, bis es zur Explosion kommt, die Unterschiede sind zu eklatant, das Treffen endet im Desaster und die Beziehung zwischen Maria und Joseph ist beendet. Günther muss feststellen, dass Joseph doch der Richtige für seine Maria war. Er versucht alles, um die beiden wieder zusammenzubringen.

Drehbuchförderung

Drei Männer im Schnee

Kategorie
Komödie
Drehbuchförderung
35.000 € (März 2016)
Drehbuch
Caoline Link
Produktion
Uschi Reich Filmproduktion, München
Inhalt
Komödie nach dem gleichnamigen Roman von Erich Kästner. Nach dem Tod seines Vaters muss Nahib über Nacht ein weltumfassendes Wirtschaftsimperium mit Sitz in Dubai übernehmen. Als er in einer Manager-Sitzung erfährt, dass ein altes Hotel in den bayerischen Alpen verkauft werden soll, will er sich selbst ein Bild von der Lage machen und reist undercover dorthin. Dort angekommen, trifft er auf zwei weitere Männer und es beginnt eine Verwechslungskomödie, die die Fragen stellt, was Reichtum, Armut und Fremdsein in dieser Zeit bedeuten und wie weit es wirklich mit unserer Toleranz steht.

Drehbuchförderung

Goldenflower

Kategorie
Drama
Drehbuchförderung
40.000 € (März 2016)
Drehbuch
Léonie-Claire Breinersdorfer, Fred Breinersdorfer
Produktion
Lucky Bird Pictures, München
Inhalt
Nach einer wahren Begebenheit. 1890 zieht die junge Chinesin Goldenflower als Konkubine des chinesischen Botschafters nach Berlin. Dort gelingt es ihr, aus ihrem goldenen Käfig auszubrechen und auf dem gesellschaftlichen Parkett Fuß zu fassen. Auf einem Ball lernt sie den jungen General Alfred von Waldersee kennen, der durch sie an den chinesischen Botschafter herankommen möchte, um seine wirtschaftlichen Interessen in China zu verfolgen. Goldenflower geht mit ihm eine Affäre ein, doch das Paar hat die Hindernisse unterschätzt, die sich den beiden in den Weg stellen.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Grießnockerlaffäre

Kategorie
Komödie
Produktion Kinofilm
200.000 € (März 2016)
Verleihförderung
120.000 € (April 2017)
Drehbuch
Stefan Betz
Regie
Ed Herzog
Produktion
Constantin Film Produktion, München
Verleih
Constantin Film Verleih GmbH, München
Inhalt
Fortsetzung der Kinoreihe rund um die Erlebnisse des niederbayerischen Provinzpolizisten Franz Eberhofer. Im Hause Eberhofer gibt es zum Leidwesen von Franz nur noch Grießnockerlsuppe, seit sich eine Jugendliebe seiner Oma einquartiert hat. Doch es kommt noch schlimmer: Nach der Hochzeit von Kollege Franz Stopfer liegt der von allen gehasste Vorgesetzte Barschl tot auf dem Parkplatz – ausgerechnet mit Franz‘ Hirschfänger im Rücken. Und das SEK lauert vor der Eberhoferschen Haustür und verdächtigt Franz.

Erfolgsdarlehen, Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Grüße aus Fukushima

Kategorie
Drama
Produktion Kinofilm
500.000 € (Februar 2015)
Erfolgsdarlehen
17.562 € (Februar 2015)
Verleihförderung
100.000 € (März 2016)
Drehbuch
Doris Dörrie
Regie
Doris Dörrie
Produktion
Olga Film
Inhalt
Marie fährt mit einer Hilfsorganisation nach Fukushima, um in den Notunterkünften ein wenig Heiterkeit zu verbreiten. Dort lernt sie die 70-jährige Geisha Satomi kennen, die alles verloren hat und zurück in die Sperrzone will. Marie hilft ihr dabei und lernt im Gegenzug von Satomi mit Verlust und den Gespenstern der Vergangenheit zu leben.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Hannas schlafende Hunde

Kategorie
Drama
Produktion Kinofilm
350.000 € (Februar 2014)
Verleihförderung
40.000 € (März 2016)
Drehbuch
Andreas Gruber
Regie
Andreas Gruber
Produktion
enigma Film GmbH, München
Inhalt
Als brave Katholikin erzogen, wächst Hanna 1960/70 im noch Nazigeprägten Wels in Österreich auf. Die Devise der Mutter lautet, keine schlafenden Hunde der Vergangenheit zu wecken. Aber die erblindete jüdische Großmutter weiß noch genau, wer während des Krieges die Schlimmsten waren und dass sich diese nun als fromme Christen geben. Hanna will ihre Identität nicht länger verstecken, sondern stolz darauf sein.

Erfolgsdarlehen

Hanni & Nanni – Sowas von neu

Kategorie
Familienfilm
Erfolgsdarlehen
154.000 € (März 2016)
Drehbuch
Katrin Milhahn, Antonia Rothe-Liermann, Sandra Nettelbeck
Regie
Isabel Suba
Produktion
UFA Fiction GmbH, München
Inhalt
Als die unzertrennlichen Zwillinge Hanni und Nanni auf das Internat Schloss Lindenhof geschickt werden, sind sie entschlossen, sich feuern zu lassen. Doch während Hanni den Plan mit einer Unzahl wilder Streiche verfolgt, findet Nanni bald neue Freunde. Zum ersten Mal in ihrem Leben zerreißt das Band zwischen den beiden Mädchen.

Produktion Fernsehfilm

Hindafing

Kategorie
Drama
Produktion Fernsehfilm
650.000 € (März 2016)
Drehbuch
Niklas Hoffmann, Boris Kunz
Regie
Boris Kunz
Produktion
NEUESUPER GmbH & Co. KG, München
Senderbeteiligung
BR
Inhalt
6x45 Minuten. Hindafings Bürgermeister Alfons Zischl will in der bayerischen Provinz ein Asylheim bauen. Doch dabei geht es ihm nicht nur ums Helfen, sondern auch um das Geschäft: Der joviale Landrat Paffinger hat Zischl Zugriff auf ein Schwarzgeldkonto in Aussicht gestellt, wenn er die Flüchtlingsunterkunft aufbaut. Als sich Zischl auf den Kuhhandel einlässt, beginnen die Probleme, und Zischl verstrickt sich in immer ausweglosere Situationen.

Erfolgsdarlehen

Hochzeitsschlamassel

Kategorie
Romantic Comedy
Erfolgsdarlehen
15.000 € (März 2016)
Drehbuch
Bülent Aladag
Regie
tba
Produktion
Film-Line Productions GmbH
Inhalt
Drei Parteien die alle etwas zu verbergen haben… zwei falsche Hochzeiten zur gleichen Zeit am gleichen Ort ein überraschendes Geständnis, das alles auf den Kopf stellt und alle vereint…

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Holyland

Kategorie
Drama
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
25.000 € (März 2016)
Drehbuch
Claude Koenig
Regie
Emine Yesilkaya, Patrick Hoffmann
Produktion
Holyland Pictures, Taufkirchen
Inhalt
Während auf der einen Seite der junge syrische Flüchtling Anwar in Deutschland verzweifelt auf der Suche nach seiner kleinen Schwester ist, erlebt der Polizist Krüger auf der anderen Seite trotz Bemühungen die Konflikte in der deutschen Flüchtlingswelt hautnah mit. Als Krügers Tochter Opfer eines Übergriffes wird, entscheidet er sich, das Gesetz selbst in die Hand zu nehmen. Kurz darauf treffen Anwar und Krüger aufeinander und es kommt zu einem Showdown, den nur einer überleben wird.

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

In our country

Kategorie
Drama
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
25.000 € (März 2016)
Drehbuch
Louisa Wagener, Saskia Hahn
Regie
Louisa Wagener
Produktion
Saskia Hahn, München
Inhalt
„In our country“ erzählt die Geschichte des 17jährigen Eritreers Tekle, der auf der Flucht durch die Wüste Libyens seinen erkrankten Bruder Robel verloren hat. In Deutschland angekommen, fällt es ihm schwer, ein neues Leben zu beginnen. Er wird von Schuldgefühlen geplagt und dem Versprechen, den Traum seines Bruders zu verwirklichen, der Fußballstar werden wollte. Mit Hilfe seines neuen Freundes Anton schafft Tekle es schließlich, sich mit der Vergangenheit auseinander zu setzen und sich einem neuen Leben zu öffnen.

Produktion Fernsehfilm

Jack the Ripper

Kategorie
Historienfilm
Produktion Fernsehfilm
480.000 € (März 2016)
Drehbuch
Holger Karsten Schmidt
Regie
Sebastian Niemann
Produktion
Fireworks Entertainment GmbH, München
Senderbeteiligung
ProSiebenSat.1
Inhalt
London 1890: Nach dem Tod ihres Vaters kommt die junge Deutsche Anna auf der Suche nach ihrer Familie in das Armenviertel Whitechapel. Doch ihre Mutter ist tot und Anna wird mit den rauen Sitten konfrontiert, die hier herrschen. Als sie niedergeschlagen und ausgeraubt zur Polizei geht, erwartet sie ein noch größerer Schock: Ihr Bruder soll der berüchtigte Serienmörder Jack the Ripper sein. Anna will das Gegenteil beweisen und gerät dadurch ins Visier des gefährlichen Killers.

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Jana

Kategorie
Coming of Age
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
40.000 € (März 2016)
Drehbuch
Silvia Wolkan, Nurio Gómez Garrido
Regie
Nuria Gómez Garrido
Produktion
Fiesta Films, München
Inhalt
Um ihren Exfreund Leo zurück zu gewinnen, schickt Jana ihm verzweifelt ein Foto mit nacktem Oberkörper. Doch Leo leitet das Bild weiter. Plötzlich scheinen alle Janas Foto zu kennen. Auf sich alleine gestellt, muss Jana einen Weg finden, mit dem Mobbing umzugehen.

Erfolgsdarlehen, Verleihförderung, Drehbuchförderung, Projektentwicklung Kinofilm, Produktion Kinofilm

Jugend ohne Gott

Kategorie
Literaturverfilmung
Drehbuchförderung
35.000 € (Juli 2014)
Projektentwicklung Kinofilm
65.000 € (Dezember 2014)
Produktion Kinofilm
1.000.000 € (Juli 2015)
Erfolgsdarlehen
19.681,79 € (März 2016)
Verleihförderung
80.000 € (Juli 2017)
Drehbuch
Matthias Pacht, Alexander Buresch
Regie
Alain Gsponer
Produktion
die film GmbH, München
Verleih
Constantin Film Verleih, München
Inhalt
In einer nicht allzu fernen Zukunft, in der Integration dazu dient, die Eliten zu schützen und die Schwachen zu isolieren, wird bei dem alljährlichen Assessment-Camp der Abschlussklasse die junge Schülerin N. erschlagen im Wald gefunden. Auf der Suche nach der Wahrheit bricht der vermeintlich moralisch integre Lehrer mit seinen eigenen Wertevorstellungen, als er sich in seinen eigenen Lügen verheddert. Plötzlich gesteht jemand einen Mord, den er gar nicht begehen konnte, und der fragile Zusammenhalt einer jugendlichen Elite droht an sich selbst zu zerbrechen.

Projektentwicklung Kinofilm

Kaluoka´hina, das Zauberriff 2

Kategorie
Animation
Projektentwicklung Kinofilm
50.000 € (März 2016)
Drehbuch
Peter Popp
Regie
Peter Popp
Produktion
Softmachine Immersive Productions GmbH, München
Inhalt
Zwei ungleiche Fische machen sich auf die Suche nach einem verborgenen Riff, das der Saga nach nicht von Menschen entdeckt werden kann. In der Hoffnung, sich selbst und ihre Artgenossen vor den Menschen zu retten, nehmen sie all ihren Mut zusammen und machen sich auf den Weg – der Beginn einer abenteuerlichen und lehrreichen Reise.

Produktion Fernsehfilm

Katharina Luther

Kategorie
Historienfilm
Produktion Fernsehfilm
400.000 € (März 2016)
Drehbuch
Christian Schnalke
Regie
Julia von Heinz
Produktion
EIKON Süd, München
Senderbeteiligung
ARD Degeto, MDR, BR, SWR
Inhalt
Katharina von Bora wurde als Kind gegen ihren Willen vom Vater ins Kloster abgegeben. Mit Anfang 20 sieht sie sich durch die Schriften Martin Luthers darin bestätigt, dass das zölibatäre Leben gegen Gottes Schöpfungsordnung verstößt und flieht auf der Suche nach einem „ganzen Leben“ aus dem Kloster. In Wittenberg begegnet sie Martin Luther und geht eine Ehe mit dem älteren und zu seiner Zeit umstrittenen Mann ein. Der Film thematisiert, wie sich Katharina nach der Hochzeit neben Luther als kluge, selbstbewusste und wirtschaftlich erfolgreiche Frau emanzipiert und dem Reformator auf Augenhöhe entgegen tritt.

Verleihförderung, Drehbuchförderung, Projektentwicklung Kinofilm, Produktion Kinofilm

LenaLove

Kategorie
Drama
Drehbuchförderung
20.000 € (Oktober 2008)
Projektentwicklung Kinofilm
40.000 € (Oktober 2010)
Produktion Kinofilm
340.000 € (April 2012)
Verleihförderung
40.000 € (März 2016)
Drehbuch
Florian Gaag
Regie
Florian Gaag
Produktion
Rafkin Film Produktion, München
Inhalt
Die 16jährige Lena verachtet die Vorstadtsiedlung, in der sie mit ihrer Mutter Pia lebt. Trotzdem will sie dazugehören und nicht einsam sein. Als Lena nach einem Date mit ihrer Social-Network-Bekanntschaft Noah spurlos verschwindet, gerät die Siedlungsidylle in Aufruhr.

Erfolgsdarlehen, Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Lommbock

Kategorie
Komödie
Produktion Kinofilm
350.000 € (März 2016)
Erfolgsdarlehen
1.671,68 € (April 2016)
Verleihförderung
80.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Christian Zübert
Regie
Christian Zübert
Produktion
Little Shark Entertainment, Köln
Verleih
Wild Bunch Germany, München
Inhalt
Während Kai in Würzburg recht erfolglos den Asia-Liefer-Service „Lommbock“ betreibt, lebt sein alter Kumpel Stefan erfolgreich in den Emiraten und steht kurz vor seiner Hochzeit. Zur Verehelichung fehlen ihm allerdings amtliche Papiere, die einen Kurztrip nach Würzburg erfordern. Dort wird Stefan von Kai unverzüglich mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert, was für beide eine ernstzunehmende Herausforderung ist.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Maria Mafiosi

Kategorie
Komödie
Produktion Kinofilm
500.000 € (März 2016)
Verleihförderung
40.000 € (April 2017)
Drehbuch
Jule Ronstedt
Regie
Jule Ronstedt
Produktion
Goldkind Filmproduktion GmbH & Co. KG, München
Verleih
Universum Film GmbH, München
Inhalt
Maria ist hochschwanger. Doch wer der Vater ist, will sie keinem sagen, weil sie Polizistin ist und Rocco, ihr Lover, der Sohn des örtlichen Mafiapaten. Bevor die beiden zueinander stehen können, gibt es eine Menge aufzuräumen, denn auch die Väter scheinen einige Leichen im Keller zu haben.

Verleihförderung

Nightsession

Kategorie
Dokumentarfilm
Verleihförderung
2.000 € (März 2016)
Drehbuch
Philipp Dettmer
Regie
Philipp Dettmer
Produktion
Deutsche Exotik Filmproduktion
Inhalt
Nightsession ist eine dokumentarische Begleitung von vier Skatern, die sich durch die Münchner Nacht treiben lassen.

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Rabensang

Kategorie
Historienfilm
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
25.000 € (März 2016)
Drehbuch
Christian Lange
Regie
Christian Lange
Produktion
Hedwig Produktions GbR, Olching
Inhalt
Der Söldner und Kopfgeldjäger Rabensang soll den Barden Kajo zu dessen Hinrichtung eskortieren. Auf der Reise werden sie mit den Ungerechtigkeiten der Besatzungsmacht Eswor konfrontiert. Doch während Kajo trotz des Schicksals, welches ihm droht, für Gerechtigkeit sorgen möchte, meidet Rabensang die Konfrontation. Als Kajo von einem Soldatenhauptmann entführt wird, widersetzt sich Rabensang der verbrecherischen Staatsmacht und beschließt, für das unterdrückte Volk zu kämpfen.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Rico, Oskar und der Diebstahlstein

Kategorie
Kinderfilm
Produktion Kinofilm
250.000 € (Februar 2015)
Verleihförderung
75.000 € (März 2016)
Drehbuch
Andreas Steinhöfel
Regie
Neele Leana Vollmar
Produktion
Lieblingsfilm
Inhalt
Bei Rico ist so ziemlich alles bestens. Sein Freund Oskar wohnt jetzt im selben Haus, sein Hund Porsche ist immer bei ihm und Brühl wird vielleicht schon bald sein neuer Papa. Doch dann stirbt der Griesgram Fitzke und hinterlässt Rico seine Steinsammlung. Als ausgerechnet sein wertvollster Besitz, der Kalbstein, gestohlen wird, reisen die Jungs bis an die Ostsee, um ihn zurückzuholen.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Simpel

Kategorie
Dramödie
Produktion Kinofilm
150.000 € (März 2016)
Verleihförderung
30.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Dirk Ahner
Regie
Markus Goller
Produktion
Amalia Film, Grünwald
Verleih
Universum Film, München
Inhalt
Seit Ben denken kann, sind er und sein geistig behinderter Bruder Barnabas, genannt Simpel, ein Herz und eine Seele. Als ihre Mutter unerwartet stirbt, soll Simpel in ein Heim eingewiesen werden. Dies will Ben unbedingt verhindern und haut mit Simpel ab. Nach einer verrückten Odyssee und einer Nacht im Freien kapiert Ben, dass er nur noch eine Möglichkeit hat: Er muss ihren Vater David suchen, den er seit 15 Jahren nicht mehr gesehen hat.

Verleihförderung, Nachwuchsförderung Erstlingsfilm, Slate Funding

Sommerhäuser

Kategorie
Familienfilm
Slate Funding
95.000 € (Oktober 2015)
Nachwuchsförderung Erstlingsfilm
300.000 € (März 2016)
Verleihförderung
40.000 € (Juli 2017)
Drehbuch
Sonja Kröner
Regie
Sonja Kröner
Produktion
Walker+Worm Film GmbH & Co. KG, München
Verleih
Prokino Filmverleih, München
Inhalt
Im Sommer 1976 versammeln sich nach der Beerdigung der Matriarchin Sophie die Familienmitglieder in ihrem Gemeinschaftsgarten. Nach und nach treten subtile Risse im fein gesponnenen Familiengeflecht zutage. (Slate Funding zusammen mit den Projekten "Das dritte Sterben" und "MS Zukunft").

Projektentwicklung Kinofilm, Produktion Kinofilm

Tabaluga

Kategorie
Animation
Projektentwicklung Kinofilm
80.000 € (Juli 2015)
Produktion Kinofilm
850.000 € (März 2016)
Drehbuch
Gerrit Hermans, Hortense Ullrich, Marco Petry
Regie
Sven Unterwaldt
Produktion
Tempest Film Produktion und Verleih GmbH, München
Inhalt
Der Drache Tabaluga lebt munter mit seinen Freunden im friedlichen Grünland. Dort erfährt er, dass er als Drache und Träger des Feuers als Einziger den Kampf gegen den Herrscher Arktos aus Eisland aufnehmen kann, der die Welt vereisen will. Mit Hilfe seiner Freunde und der Liebe des Eismädchens Lilli macht er sich auf, der Kälte sein Feuer entgegenzusetzen.

Slate Funding

tag:fern

Kategorie
Dokumentarfilm
Slate Funding
65.000 € (März 2016)
Drehbuch
Christian Seitenhofer
Regie
Christian Seitenhofer
Produktion
Tellux Next, München
Inhalt
Im Sommer 2014 verunglückte der Höhlenforscher Johann Westhauser in der Riesending-Höhle am Unterberg 1000 Meter unter der Erdoberfläche. Der Film erzählt anhand der beispiellosen Rettungsaktion die Geschichte des Unterbergs, der Entdeckung der wohl größten Höhle Deutschlands, und die Mythen, die sich um beides ranken. .(Slate Funding zusammen mit den Projekten "Black China" (Webdoc), "Black China" (Dokumentarfilm) und "tag:fern" (Virtual Reality)).

Slate Funding

tag:fern

Kategorie
Virtual Reality
Slate Funding
65.000 € (März 2016)
Produktion
Tellux Next, München
Inhalt
Virtual Reality/ 360 Grad Erlebnis. Als Ergänzung zum Dokumentarfilm erhält der Nutzer weitere Informationen über die gefährliche und gleichzeitig geheimnisvolle Riesendinghöhle. Durch ein online 360 Grad/ Virtual Reality-Erlebnis wird es ihm ermöglicht, selber in die Riesendinghöhle einzufahren und dabei Nützliches und Interessantes zu erfahren. .(Slate Funding zusammen mit den Projekten "Black China" (Dokumentarfilm), "Black China" (Webdoc) und "tag:fern" (Dokumentarfilm)).

Slate Funding

The Edison Experiment

Kategorie
Thriller
Slate Funding
80.000 € (März 2016)
Drehbuch
Sebastian Niemann
Regie
Sebastian Niemann
Produktion
Starhaus Filmproduktion, München
Inhalt
Melissa und Richard haben seit dem Tod des Vaters und dem Selbstmord der Mutter ihr Elternhaus nicht mehr betreten. Als Melissa jedoch an ihrem 20. Geburtstag einen mysteriösen Apparat des Erfinders Thomas Edison geschenkt bekommt, kehrt sie an diesen Ort zurück, um mit Hilfe des Apparats mit ihrer verstorbenen Mutter zu kommunizieren.(Slate Funding zusammen mit dem Projekt "Alles Azzuro").

Internationale Koproduktion

The Jester

Kategorie
Literaturverfilmung
Internationale Koproduktion
1.500.000 € (März 2016)
Regie
Mark Palansky
Produktion
Aventin Filmproduktion
Inhalt
The Jester basiert auf der Kurzgeschichte Hop Frog von Edgar Allan Poe: Pock, ein kleinwüchsiger Puppenspieler, muss mit ansehen, wie die Ritter des Königs seinen Onkel auf grausame Weise ermorden und seine beste Freundin und geheime Liebe Tripetta auf den Königshof verschleppen. Um Tripetta zu befreien und seinen Onkel zu rächen, bewirbt er sich als Hofnarr und gewinnt die Gunst des despotischen Königs. Schon bald steigt die Anzahl der Vermissten am Hof.

Erfolgsdarlehen, Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Willkommen bei den Hartmanns

Kategorie
Komödie
Produktion Kinofilm
900.000 € (März 2016)
Erfolgsdarlehen
230.000 € (März 2016)
Verleihförderung
250.000 € (Oktober 2016)
Drehbuch
Simon Verhoeven
Regie
Simon Verhoeven
Produktion
Wiedemann & Berg Film GmbH & Co. KG, München
Verleih
Warner Bros. Entertainment, Hamburg
Inhalt
Gegen den Willen ihres Mannes Richard beschließt die frisch pensionierte Lehrerin Angelika, einen Flüchtling aufzunehmen. Als der junge Somalier Diallo bei den Hartmanns einzieht, kommt es zu einer Reihe turbulenter Verwicklungen. Das Leben der erwachsenen Kinder und die Ehe von Angelika und Richard wird durcheinander gewirbelt und Diallos Integrationsfähigkeit auf eine harte Probe gestellt. Doch nach allen Verwirrungen siegt die Hoffnung, dass die Familie ihre Stabilität, Zuversicht und ihren Frieden wiederfindet – so wie das ganze Land.