Funded Projects

Drehbuchförderung, Projektentwicklung Kinofilm

A Fragile Sense of Hope

Kategorie
Dokumentarfilm
Drehbuchförderung
10.000 € (Oktober 2015)
Projektentwicklung Kinofilm
15.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Inigo Westmeier
Produktion
Puzzle Pictures, München
Inhalt
„A Fragile Sense of Hope“ ist die Geschichte über die Kinder in dem thailändischen Dorf Baan Gerda, die als Aidswaisen und Totgeweihte zusammen dort untergebracht wurden. Von ihren Familien und der Gesellschaft aus Angst vor Ansteckung ausgesetzt, bekamen sie in Baan Gerda eine neue Chance, wurden un-terstützt und konnten zur Schule gehen. Nun, mit 18 Jahren, sollen sie als Arbeitskräf-te zurück in die Gesellschaft kehren, die sie einst verstoßen hat. Doch die Kinder ha-ben andere Pläne: Mit Social Business wollen sie ihr eigener Arbeitgeber werden und mit internationaler Hilfe ihr eigenes Geschäftsmodell erschaffen.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Antonio ihm schmeckt's nicht (AT: Antonio im Wunderland)

Kategorie
Komödie
Produktion Kinofilm
300.000 € (Dezember 2014)
Verleihförderung
80.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Daniel Speck, Jan Weiler
Regie
Sven Unterwaldt
Produktion
Bavaria Pictures GmbH, Geiselgasteig
Inhalt
Komödie nach dem gleichnamigen Roman von Jan Weiler; Fortsetzung von „Maria ihm schmeckt`s nicht“. Die schwangere Sara und ihr Mann Jan sind voller Vorfreude auf ihre familienfreien Flitterwochen in New York. Allerdings hat Schwiegervater Antonio ganz andere Pläne und schließt sich kurzerhand dem jungen Paar an.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Arthur & Claire

Kategorie
Dramödie
Produktion Kinofilm
400.000 € (Juli 2016)
Verleihförderung
85.000 € (Dezember 2017)
Drehbuch
Miguel Alexandre, Josef Hader
Regie
Miguel Alexandre
Produktion
Tivoli Film Produktion GmbH, Bad Homburg
Verleih
Universum Film
Inhalt
Dramödie nach dem gleichnamigen Theaterstück von Stefan Vögel. Arthur zieht sich in ein Hotel nach Amsterdam zurück. Er ist entschlossen, seinem Leben am nächsten Tag in einer Sterbeklinik ein würdevolles Ende zu setzen. Ungestört möchte er seinen letzten Abend verbringen, wird jedoch von schrecklicher Musik aus dem Nachbarzimmer gestört. Als er nachschaut, macht er die Bekanntschaft mit Claire, die Selbstmord begehen will. Die Begegnung mit der jungen hübschen Frau lassen Arthurs Lebensgeister plötzlich wieder erwachen.

Verleihförderung, Drehbuchförderung, Produktion Kinofilm

Auf Augenhöhe

Kategorie
Familienfilm
Drehbuchförderung
25.000 € (Juli 2014)
Produktion Kinofilm
500.000 € (April 2015)
Verleihförderung
40.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Evelyn Goldbrunner, Nicole Armbruster, Joachim Dollhopf
Produktion
Martin Richter Filmproduktion, München
Inhalt
Der 11-jährige Michi lebt im Heim und muss sich täglich in seiner Wohngruppe behaupten, um respektiert zu werden. Als er die Adresse seines unbekannten Vaters findet, scheint sich seine größte Sehnsucht zu erfüllen. Doch dieser ist kleinwüchsig und fortan wird das Leben von Michi komplett auf den Kopf gestellt und er muss lernen, was Familie wirklich bedeutet und wie wichtig wahre Freunde sind.

Nachwuchsförderung Andere

Austreten

Kategorie
Komödie
Nachwuchsförderung Andere
30.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Andreas Schmidbauer
Regie
Andreas Schmidbauer
Produktion
Schmidbauer Film, Prien am Chiemsee
Inhalt
Als sich Ministerpräsident Reitmayer unüberlegt zum Austritt Bayerns aus dem Bund äußert, gerät er ins Schussfeld der Presse und taucht daraufhin unter. Reitmayer meint, seine Freiheit an ungewohnter Stelle gefunden zu haben, doch um das Gleichgewicht in seiner Familie und dem Volk wieder herzustellen, muss Reitmayer zurück in die Öffentlichkeit: denn auch in der Bevölkerung sorgen die Souveräni-tätsgedanken für Schlagzeilen.

Produktion Kinofilm

B 12

Kategorie
Dokumentarfilm
Produktion Kinofilm
47.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Christian Lerch
Regie
Christian Lerch
Produktion
Südkino Filmproduktion GmbH, München
Inhalt
An der Bundesstraße 12 zwischen München und Passau gibt es einen Ort, an dem die meisten nur vorbeifahren: ein altes Rasthaus, genannt B12. Doch dort gibt es Menschen, die nicht auf der Durchreise sind, sondern für die dieser Ort ein Zuhause geworden ist. Der Dokumentarfilm will den Alltag der Menschen an der B12 begleiten, die am Rande der Gesellschaft stehen und trotzdem nicht aufgeben.

Produktion Fernsehfilm

Betrug

Kategorie
Dokumentarfilm
Produktion Fernsehfilm
50.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
David Spaeth
Regie
David Spaeth
Produktion
Eikon Südwest GmbH, Stuttgart
Senderbeteiligung
ARD, SWR
Inhalt
Dokumentarfilm nach einer wahren Begebenheit. Der arbeitslose Einzelhandelskaufmann Bastian will seinen behinderten Sohn in einer traditionsreichen und angesagten Elterninitiative in München Schwabing unterbringen. Um seinem Glück nachzuhelfen, ändert er seine Identität und gibt vor, ein wohlhabender Unternehmer zu sein. Die Hochstapelei gelingt und Bastian macht Karriere als Betrüger, indem er das prall gefüllte Kindergartenkonto plündert.

Projektentwicklung Kinofilm

Bezness

Kategorie
Drama
Projektentwicklung Kinofilm
35.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Nils Mohl, Ilker Catak
Regie
Ilker Catak
Produktion
if…Productions, München
Inhalt
Der kurdische Gigolo Baran lernt die attraktive deutsche Pilotin Marion in ihrem Türkeiurlaub kennen. Doch Baran ahnt nicht, dass Marion eine Brustamputation bevorsteht, die ihr auch den Job kosten wird. Und Marion ahnt nicht, dass Baran für seinen Traum in Europa notfalls über Leichen geht.

Erfolgsdarlehen, Erfolgsdarlehen

Bibi und Tina - Tohuwaboho Total

Kategorie
Family Entertainment
Erfolgsdarlehen
13.819 € (Juli 2016)
Erfolgsdarlehen
16.947 € (Juli 2016)
Regie
Detlev Buck
Inhalt
Bibi und Tina begegnen einem ruppigen Ausreißer, der sich als Mädchen entpuppt und von seiner Familie verfolgt wird. Das Familienoberhaupt ist weltfremd, engstirnig und stur und selbst Bibi kommt mit Hexerei nicht weiter. Außerdem ist Schloss Falkenstein "under construction" und der Graf völlig überfordert, während Alex ein Musik-Festival auf Falkenstein plant und sich seinem Vater widersetzt. Und als wäre das nicht genug, wird Tina schließlich auch noch entführt. Bei all dem Chaos wird am Ende eines ganz klar: Wirkliche Veränderungen entstehen durch gemeinsame Aktionen und Anstrengungen, nicht durch Hexerei.

Erfolgsdarlehen, Produktion Kinofilm

Checker Tobis Kinoabenteuer

Kategorie
Dokumentarfilm
Produktion Kinofilm
400.000 € (Juli 2016)
Erfolgsdarlehen
40.297,34 € (Juli 2016)
Drehbuch
Martin Tischner
Regie
Martin Tischner
Produktion
megaherz GmbH, Unterföhring
Inhalt
Ein geheimnisvolles Rätsel verleitet Checker Tobi zu einer weltweiten Abenteuerreise, auf der er den wertvollsten Rohstoff der Erde erforscht: das Wasser. Seine Reise führt ihn dabei an den Schlund eines brodelnden Vulkans mitten im Pazifik, tief in die Unterwasserwelt Tasmaniens, durch die Eiswüste Grönlands bis in den Großstadtdschungel Mumbais.

Drehbuchförderung, Produktion Kinofilm, Slate Funding

Das dritte Sterben

Kategorie
Politthriller
Drehbuchförderung
22.000 € (April 2013)
Slate Funding
95.000 € (Oktober 2015)
Produktion Kinofilm
450.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Philipp Leinemann
Produktion
Walker + Worm Film GmbH, München
Inhalt
Politthriller. Die Ermittlungen eines BND-Agenten der alten Schule ziehen in Zahiristan einen Drohnenangriff der Amerikaner nach sich. Als in Deutschland nur wenige Tage später ein kritischer Journalist bei einem Bombenanschlag ums Leben kommt, beginnt der Agent auf eigene Faust zu ermitteln. (Slate Funding zusammen mit den Projekten "Sommerhäuser" und "MS Zukunft").

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Das Fest

Kategorie
Dokumentarfilm
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
38.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Alexandra Wesolowski
Regie
Alexandra Wesolowski
Produktion
Dreifilm GbR, München
Inhalt
Die ganze Familie hilft bei den Vorbereitungen zu Danutas und Maciejs Goldener Hochzeit. Auch Alexandra, die deutsche Nichte, kommt aus diesem Anlass nach Warschau. Sofort dominiert Politik die Gespräche und bald wird klar, dass alle polnischen Verwandten die Maßnahmen der rechtskonservativen PIS-Regierung unterstützen. Mit einem Mal ist Alexandra mit ihren liberalen Ansichten alleine und wird als Opfer westlicher Propaganda belächelt

Erfolgsdarlehen, Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Das Pubertier

Kategorie
Komödie
Produktion Kinofilm
600.000 € (April 2016)
Erfolgsdarlehen
600.000 € (Juli 2016)
Verleihförderung
100.000 € (Juli 2017)
Drehbuch
Leander Haußmann
Regie
Leander Haußmann
Produktion
Constantin Film Produktion
Verleih
Constantin Film Verleih, München
Inhalt
Komödie nach dem gleichnamigen Roman von Jan Weiler. Der Journalist Hannes versucht während seines Sabbatical seine pubertierende Tochter vor allem Übel der Welt zu schützen. Doch dabei richtet er mehr Schaden als Nutzen an, wodurch sein Weg alsbald mit Fettnäpfchen gepflastert ist.

Produktion Kinofilm

Das System Milch

Kategorie
Dokumentarfilm
Produktion Kinofilm
40.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Andreas Pichler
Regie
Andreas Pichler
Produktion
Eikon Media GmbH, Berlin
Inhalt
Milch ist Big Business. Allein in Europa werden jährlich 100 Milliarden Euro damit verdient und zwei Billionen Tonnen produziert. Wie aus dem ursprünglichen Naturprodukt ein hochtechnisiertes Industrieprodukt geworden ist, erkundet der Dokumentarfilm und beleuchtet dabei mit kritischem Blick, ob das System Milch gerecht und sinnvoll ist.

Produktion Fernsehfilm

Die Freibadclique

Kategorie
Drama
Produktion Fernsehfilm
250.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Friedemann Fromm
Regie
Friedemann Fromm
Produktion
Zieglerfilm GmbH, München
Senderbeteiligung
ARD Degeto, SWR, NDR, MDR, SR
Inhalt
Drama nach dem gleichnamigen Roman von Oliver Storz. Sommer 1944: Die fünf-zehnjährigen Freunde Onkel und Knuffke sind die Anführer der 5-köpfigen Freibadcli-que. Entgegen des verordneten Heldentums, sehnen sie sich nach Swing und Big-band-Sound, Liebe, Sex und Freiheit. Doch sie können dem Schrecken der Front nicht entkommen. Knuffke wird zu einer SS-Offensive in die Vogesen abberufen, während Onkel für den Volkssturm ausgebildet werden soll. Diejenigen aus der Clique, die die letzten Kriegstage überleben, kommen im Sommer 1945 im Freibad zusammen. Doch die Freundschaft der Jungs hat durch die Kriegserfahrungen Risse bekommen und muss sich im besetzten Nachkriegsdeutschland neu beweisen.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Die letzte Sau

Kategorie
Komödie
Produktion Kinofilm
350.000 € (Februar 2015)
Verleihförderung
20.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Aron Lehmann
Regie
Aron Lehmann
Produktion
a little film production Miriam Klein
Inhalt
Der schwäbische Schweinebauer Huber steckt in einer Krise: Seine Frau Birgit ist nach Ostdeutschland gezogen und sein kleiner Hof kann nicht länger gegenüber der Agrarfabriken bestehen. Als auch noch sein Hof zerstört wird, hat er nichts mehr bis auf seine letzte rebellische Sau. Huber beginnt ein Leben als Heimatloser und begibt sich mit der Sau, seinem Mofa, einem Pferd und Gewehr auf eine Reise. Er genießt seine neue Freiheit und wehrt sich gegen die Macht und Methoden der Agrarindustrie. Gegen seinen Willen wird er zur Leitfigur einer revo-lutionären Bewegung.

Produktion Fernsehfilm

Echt jetzt?! - Das ultimative Boomerang Universalwissen (AT: Wirklich wichtiges Wissen)

Kategorie
Edutainment
Produktion Fernsehfilm
120.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
David Gromer, Norman Cöster
Regie
Tommy Krappweis
Produktion
bumm film GmbH, München
Senderbeteiligung
Turner Broadcasting System
Inhalt
Wissens-Serie für Kinder. „Wirklich wichtiges Wissen“ vermittelt Wissen für Kinder, indem Alltagsfragen der Jüngsten auf Augenhöhe und mit Hilfe von Visual Effects erklärt werden. Die Fragen kommen dabei aus allen Bereichen des kindlichen Lebens – egal ob Technik, Sprache, Geschichte oder Gesellschaft – und werden kindgerecht formuliert.

Verleihförderung

Egon Schiele

Kategorie
Biopic
Verleihförderung
20.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Hilde Berger, Dieter Berner
Regie
Dieter Berner
Verleih
Alamode Filmdistribution oHG, München
Inhalt
Österreich 1906. Nach dem Tod des Vaters reist der sechzehnjährige Egon Schiele mit seiner zwölfjährigen Schwester Gerti nach Triest, einer Stadt am Meer, um sie im Licht des Südens zu malen. Zwölf Jahre später, wenige Tage vor dem Ende des Weltkriegs und kurz nach seinem größten Erfolg als Maler, erkrankt er an der Spanischen Grippe, die tausende von Menschen in Wien dahinrafft. Wieder ist seine Schwester bei ihm. Während sie verzweifelt versucht, das Leben ihres geliebten Bruders zu retten, werden Erinnerungen an andere Frauen lebendig, die ihn und seine Kunst mitgeprägt haben.

Drehbuchförderung

Ein Münchner im Himmel

Kategorie
Dramödie
Drehbuchförderung
30.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Christian Lex
Regie
David Ditel
Produktion
Südstern Film, München
Inhalt
Ludwig Wiggerl wird bei dem Versuch, für seine Tochter Holly einen Dackel zu klauen, von einer Straßenbahn erfasst und stirbt. Doch statt im Himmel oder in der Hölle, landet er in einem Zwischenreich. Als Geist in der realen Welt ist Holly die einzige, die ihn noch sehen kann. Tod hin oder her – für Wiggerl ist klar: er muss alles tun, damit seine Tochter glücklich wird.

Produktion Fernsehfilm

Eine Wildnis in Europa: Der Böhmerwald

Kategorie
Dokumentarfilm
Produktion Fernsehfilm
64.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Lisa Eder-Held
Regie
Lisa Eder-Held
Produktion
Tangram International GmbH, München
Senderbeteiligung
BR, NDR
Inhalt
Dokumentarfilm, 2x45 Minuten. „Eine Wildnis in Europa: Der Böhmerwald“ ist ein Film über eine der schönsten und gleichzeitig unbekanntesten Landschaften Europas im Dreiländereck von Deutschland, Tschechien und Österreich. In einer Hochglanz-Dokumentation und einer zusätzlichen 360 Grad-/ Virtual Reality Experience entdeckt der Zuschauer für sich die eindrucksvollen Naturschätze und Geheimnisse des Böh-merwalds sowie die besonderen Menschen, die hier leben.

Projektentwicklung Kinofilm

Elisabeth

Kategorie
Musical
Projektentwicklung Kinofilm
25.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Florian Caspar Richter, Rainer Niermann, Michael Kunze, Sylvester Levay
Regie
Shekhar Kapur
Produktion
DOR Film-West Produktionsgesllschaft mbH, München
Inhalt
Kinospielfilm nach dem gleichnamigen Musical. Der Film erzählt die Lebensgeschichte der Prinzessin zu Bayern und Kaiserin von Österreich als Liebesgeschichte zwischen Elisabeth “Sisi” und dem personifizierten Tod. Elisabeths unbändiger und schrankenloser Kampf um Freiheit führt zu ihrer Isolation und zu einem Leben, das zwischen rastloser Suche und bitterer Enttäuschung pendelt. Ihre Hoffnung ruht dabei stets auf einer Erlösung: dem Vergehen im Nichts, der Vereinigung mit dem Tod

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Faris

Kategorie
Drama
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
50.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Torsten Gauger, Yvonne Görlach
Regie
Ersin Cilesiz
Produktion
Gauger Film GmbH, München
Inhalt
Das Leben des 15jährigen Faris gerät aus den Fugen, als er während der Flucht mit seiner Familie vor dem IS an der Verletzung seiner Mutter schuldlos schuldig wird. Nachdem alle Wiedergutmachungsversuche scheitern, öffnet er sich in seiner ohnmächtigen Wut den Verlockungen eines mythischen Dschinns und damit der dunklen Seite.

Drehbuchförderung

Fighting Gravity – Eine Reise in die Senkrechte

Kategorie
Dokumentarfilm
Drehbuchförderung
10.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Tom Dauer
Regie
n.n.
Produktion
Stefan Glowacz GmbH, Berg
Inhalt
Auf der Suche nach den Ursprüngen des Boulderns begeben sich sechs junge, sportliche und abenteuerlustige Frauen und Männer auf einen Roadtrip zu den schönsten Bouldergebieten weltweit. Die Reise wird zu einem Test für die eigene Physis und Psyche, denn die Protagonisten müssen zahlreiche Hindernisse überwinden, um im Einklang von Lebensentwurf und Sport ihren eigenen Weg zu finden.

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Früher oder später

Kategorie
Dokumentarfilm
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
50.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Britta Schwem, Pauline Roenneberg
Regie
Pauline Roenneberg
Produktion
wirFILM GbR, München
Inhalt
Dokumentar-Miniserie, Folgen 2-4. „Früher oder Später“ erzählt die Geschichten von Menschen in einer bayerischen Kleinstadt, in deren Leben der Tod zum Alltag gehört. Dabei kreuzen sich ihre Wege immer wieder und jeder im Ort weiß: Wenn er stirbt, ist es das Ehepaar Schöfl, das ihn unter die Erde bringt. Und plötzlich taucht eine vegane Kommune im Ort auf, und bringt neues Leben ins alte Gefüge.

Erfolgsdarlehen, Erfolgsdarlehen, Erfolgsdarlehen, Verleihförderung, Produktion Kinofilm

In Zeiten des abnehmenden Lichts

Kategorie
Famliendrama
Erfolgsdarlehen
25.000 € (Juli 2016)
Erfolgsdarlehen
125.000 € (Oktober 2016)
Produktion Kinofilm
100.000 € (Oktober 2016)
Erfolgsdarlehen
100.000 € (Oktober 2016)
Verleihförderung
40.000 € (April 2017)
Regie
Matti Geschonnek
Produktion
MOOVIE GmbH
Verleih
X Verleih AG, Berlin
Inhalt
Nach dem gleichnamigen Roman von Eugen Ruge. Im Mittelpunkt der Geschichte, die von den fünfziger Jahren über das Wendejahr 89 bis zum Beginn des neuen Jahrtausends reicht, stehen drei Generationen: Die Großeltern, noch überzeugte Kommunisten, kehren aus dem mexikanischen Exil in die junge DDR heim, um dort ihren Anteil am Aufbau der neuen Republik zu leisten. Ihr Sohn, als junger Mann nach Moskau emigriert und später in ein sibirisches Lager verschleppt, tritt die Reise vom anderen Ende der Welt, dem Ural an. Er kehrt mit seiner russischen Frau zurück in eine Kleinbürgerrepublik, an deren Veränderbarkeit er weiterhin glauben will. Dem Enkel wird die Wahlheimat von Eltern und Großeltern indes zustehends zu eng - bis er am neunzigsten Geburtstag des Patriarchen, in den Westen geht.

Verleihförderung, Nachwuchsförderung Abschlussfilm

König Laurin

Kategorie
Family Entertainment
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
150.000 € (Juli 2014)
Verleihförderung
60.000 € (Juli 2016)
BBF Bürgschaft
70.200 €
Drehbuch
Matthias Lang
Regie
Matthias Lang
Produktion
Sparkling Pictures GmbH & Co. KG, München
Inhalt
Tief im Mittelalter: Theo ist 16, der Sohn des Königs und für sein Alter viel zu klein. Wie soll er nur ein großer Eroberer werden wie sein Vater? Mit Hilfe des Zwergenkönigs Laurin lernt er, dass auch Kleine Großes vollbringen können.

Verleihförderung, Drehbuchförderung, Projektentwicklung Kinofilm, Produktion Kinofilm

Männertag

Kategorie
Komödie
Drehbuchförderung
30.000 € (Juli 2011)
Projektentwicklung Kinofilm
40.000 € (April 2013)
Produktion Kinofilm
800.000 € (April 2014)
Verleihförderung
80.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Philip Voges, Ilja Haller
Regie
Anno Saul
Produktion
Chestnut Films GmbH, München
Inhalt
Vier alte Freunde Ende Dreißig pflegen ein fast schon heiliges Männerritual: Jedes Jahr am Vatertag treffen sie sich und lassen es ordentlich krachen. Doch dieses Jahr kommt alles anders und das Ritual wird auf die Probe gestellt. Eigentlich wäre für die vier Enddreißiger ein entspanntes Wellness-Wochenende genau das Richtige gewesen – hätten sie nur nicht diese Vatertags-Tour organisiert.

Produktion Kinofilm

Narziss und Goldmund

Kategorie
Literaturverfilmung
Produktion Kinofilm
400.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Stefan Ruzowitzky
Regie
Stefan Ruzowitzky
Produktion
Mythos Film Produktions GmbH & Co. KG, Berlin
Inhalt
Der junge Goldmund wird von seinem Vater ins Kloster geschickt, um für die Mutter, die die Familie verlassen hat, zu büßen. Dort lernt er den Klosterschüler Narziss kennen. Als Goldmund den schmächtigen Narziss gegen ältere Prügler verteidigt, ist das der Beginn einer tiefen Freundschaft.

Erfolgsdarlehen, Verleihförderung, Projektentwicklung Kinofilm, Produktion Kinofilm

Nebel im August

Kategorie
Drama
Projektentwicklung Kinofilm
50.000 € (Juli 2012)
Produktion Kinofilm
800.000 € (Februar 2014)
Erfolgsdarlehen
35.574,51 € (Februar 2014)
Verleihförderung
60.000 € (Juli 2016)
BBF Produktion Kinofilm
100.000 €
Drehbuch
Holger Karsten Schmidt
Regie
Kai Wessel
Produktion
Collina Filmproduktion GmbH, München
Inhalt
Biographie nach dem gleichnamigen Roman von Robert Domes. Ernst Lossa gerät 1933 als Kind ins Visier der Nazi-Bürokratie. Nachdem der Halbwaise wegen Ungehorsams aus mehreren Kinderheimen hinaus geworfen wurde, wird er in eine Nervenheilanstalt abgeschoben. Obwohl Ernst physisch und psychisch völlig gesund ist, behandeln die Autoritäten den Jungen jenischer Abstammung als „Zigeunerkind“ und er wird zum Opfer des nationalsozialistischen Euthanasie-Programms.

Verleihförderung, Nachwuchsförderung Erstlingsfilm

Nirgendwo

Kategorie
Drama
Nachwuchsförderung Erstlingsfilm
250.000 € (Dezember 2014)
Verleihförderung
20.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Matthias Starte
Regie
Matthias Starte
Produktion
Pictures in a Frame, München
Inhalt
Der junge BWL-Student Danny kehrt nach dem plötzlichen Tod seines Vaters widerwillig aus Berlin in seine kleine bayerische Heimatstadt zurück. Dort trifft er auf seine alten Freunde und muss sich die Frage stellen, was er mit seinem Leben anfangen will. Im „Nirgendwo“ erkennt er schließlich, was er wirklich will.

Erfolgsdarlehen, Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Ostwind - Aufbruch nach Ora

Kategorie
Familienfilm
Produktion Kinofilm
500.000 € (April 2016)
Erfolgsdarlehen
125.000 € (Juli 2016)
Verleihförderung
205.000 € (Juli 2017)
Drehbuch
Lea Schmidbauer
Regie
Katja von Garnier
Produktion
SamFilm
Verleih
Constantin Film Verleih, München
Inhalt
Mika arbeitet inzwischen als Pferdetherapeutin auf Gut Kaltenbach, ist aber zunehmend damit überfordert. In einer Nach- und Nebel-Aktion bricht sie mit Ostwind zusammen nach Andalusien auf, in Ostwinds Heimat. Auf der Hacienda lernt Mika neue Freunde kennen und entdeckt Ostwinds Familie, die in einer wilden Pferdeherde rund um die Wasserquelle Ora lebt.

Vertriebsförderung, Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Paradies

Kategorie
Drama
Produktion Kinofilm
250.000 € (Oktober 2015)
Vertriebsförderung
30.000 € (Juli 2016)
Verleihförderung
60.000 € (Dezember 2016)
Drehbuch
Andrei Konchalovsky
Regie
Andrei Konchalovsky
Produktion
DRIFE Filmproduktion GmbH, München
Verleih
Alpenrepublik, München
Inhalt
„Paradies“ erzählt die Geschichte zweier Männer und einer Frau, deren Pfade sich während der Zeit des Zweiten Weltkrieges kreuzen: Olga, eine adlige russische Emigrantin und Mitglied der französischen Résistance; Jules, ein französischer Kollaborateur und Helmut, ein hochrangiger deutscher SS-Offizier. Die drei müssen auf ungewöhnliche Weise ihr Handeln reflektieren.

Projektentwicklung Fernsehfilm

Raizan – Between Heaven and Hell

Kategorie
Serie
Projektentwicklung Fernsehfilm
40.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Eckhard Vollmar
Regie
n.n.
Produktion
Tellux Next GmbH, München
Inhalt
Historische Serie, 10x50 Minuten. Germanien um 600 n. Chr.: Das Römische Reich steht vor dem Zerfall. Die riesigen Wälder rechts des Rheins werden von heidnischen germanischen Fürsten regiert. Ihre Stämme nennen sich Franken - "die Freien". Inmit-ten des Stammes beginnt ein gefangener römischer Sklave daran zu arbeiten, die Strukturen umzuwandeln und schließlich zu zerstören, um ein Zuhause für sich und die Seinen zu bauen.

Projektentwicklung Kinofilm, Produktion Kinofilm

Shipbreaker

Kategorie
SciFi
Projektentwicklung Kinofilm
70.000 € (April 2016)
Produktion Kinofilm
900.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Tim Fehlbaum, Mariko Minoguchi
Regie
Tim Fehlbaum
Produktion
BerghausWöbke Filmproduktion
Inhalt
200 Jahre sind vergangen, seit die Erde durch eine Flutkatastrophe unbewohnbar wurde. Nur wenige Menschen konnten auf einen unwirtlichen Planeten umgesiedelt werden. Eine Mission soll nun herausfinden, ob eine Rückkehr möglich ist.

Verleihförderung, Internationale Koproduktion

Snowden (AT: Sacha)

Kategorie
Biopic
Internationale Koproduktion
1.600.000 € (Dezember 2014)
Verleihförderung
130.000 € (Juli 2016)
Regie
Oliver Stone
Produktion
KrautPack Entertainment GmbH & Co. KG
Darsteller
Joseph Gordon-Levitt
Inhalt
Drama und Politthriller um Whistleblower Edward Snowden.

Projektentwicklung Kinofilm

The Longest Birthday

Kategorie
Drama
Projektentwicklung Kinofilm
50.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Savion Einstein
Regie
Maggie Peren
Produktion
Kick Film GmbH, München
Inhalt
Als eine Mutter erfährt, dass auch die letzte Hoffnung auf Heilung für ihren krebskranken Sohn erloschen ist, trifft sie eine mutige Entscheidung: Ohne die Zustimmung des Arztes holt sie ihren Sohn für seinen allerletzten Geburtstag aus dem Krankenhaus, um ihm den glücklichsten Tag seines Lebens zu schenken.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Toni Erdmann

Kategorie
Drama
Produktion Kinofilm
100.000 € (April 2014)
Verleihförderung
25.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Maren Ade
Regie
Maren Ade
Produktion
Komplizen Film GmbH, Berlin
Inhalt
Ohne Ankündigung besucht Winfried seine Tochter Ines in Bukarest. Die ist nicht gerade begeistert. Nach einem Streit kommt Winfried als schräger „Toni Erdmann“ zurück und erobert als Coach ihre Geschäftswelt. Und beide stellen fest, dass sie enger zusammenrücken, je härter sie dem anderen zusetzen.

Erfolgsdarlehen

Verpiss dich, Schneewittchen

Kategorie
Komödie
Erfolgsdarlehen
600.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Cüneyt Kaya, Stefan Höhl
Regie
Cüneyt Kaya
Produktion
Constantin Film Produktion GmbH, München
Inhalt
Sammy ist Türke und arbeitet im Hamam seiner Schwester. Eigentlich träumt er aber davon, Rockstar zu sein. Als er die Chance hat, bei einer TV-Show mitzumachen, bei der Newcomer gegen eine Star-Band antreten können, rekrutiert er den dicken Mahmut und den Aushilfsbademeister Wolle aus dem Hamam als Bandmitglieder. Zur Seite stehen Sammy seine Nichte und ein Flirt. Am Ende ge-winnen die "Hamam Hardrocks" zwar nicht den Contest, aber einen Plattenvertrag.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Verrückt nach Fixi (AT: Fixi)

Kategorie
Komödie
Produktion Kinofilm
600.000 € (Juli 2015)
Verleihförderung
120.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Mike Marzuk, Thomas Sieben
Regie
Mike Marzuk
Produktion
Sam Film GmbH, München
Inhalt
Der 18-jährige Tom erhält auf dem Abi-Ball eine Gummipuppe. Er flieht mit der Puppe allein nach Hause. Als er am nächsten Morgen aufwacht, ist sein Leben völlig verändert. Plötzlich ist Tom auf der Überholspur des Lebens – bis er merkt, was wirklich wichtig ist.

Nachwuchsförderung Erstlingsfilm

Walchensee Forever

Kategorie
Dokumentarfilm
Nachwuchsförderung Erstlingsfilm
120.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Janna Ji Wonders, Nico Woche
Regie
Janna Ji Wonders
Produktion
Lichtblick Media GmbH, Berlin
Inhalt
„Walchensee Forever“ ist ein Porträt über Janna Ji Wonders Familie. Er erzählt davon, wie Janna Ji Wonders Mutter Anna und ihre Schwester Frauke, zwei bayrische Hippies, nach Amerika losgezogen sind, bis sich Frauke nach Dro-generfahrungen das Leben nahm. Kurz nach dem tragischen Vorfall wird Anna mit Janna schwanger und kehrt nach Deutschland zurück. Sie wird Teil des Harems von Rainer Langhans. Während dort exzessive Sinnsuche betrieben wird, befindet sich Janna in einer Identitätskrise und sucht Halt bei ihrer bodenständigen Oma Norma am Walchensee.

Produktion Kinofilm

Weißbier im Blut

Kategorie
Komödie
Produktion Kinofilm
350.000 € (Juli 2016)
BBF Produktion Kinofilm
100.000 €
Drehbuch
Jörg Graser
Regie
Jörg Graser
Produktion
Collina Filmproduktion GmbH, München
Inhalt
Vor zwanzig Jahren war Kommissar Kreuzeder der beste Kommissar des Morddezernates Niederbayern. Doch inzwischen geht seine Aufklärungsquote gegen null. Je mehr er das Gefühl hat, dass die Menschheit einem Abgrund entgegentaumelt, umso weniger will er sich einmischen. Sein Innenleben sträubt sich gegen den Polizeiberuf und er versucht, seine Frühpensionierung durch einen Dauerrausch zu erzwingen – bis ihn dann doch ein Fall aus seiner inneren Kündigung weckt.

Nachwuchsförderung Erstlingsfilm, Projektentwicklung Kinofilm

Wir sind die Roboter

Kategorie
Dokumentarfilm
Projektentwicklung Kinofilm
25.000 € (Juli 2016)
Nachwuchsförderung Erstlingsfilm
125.000 € (Juli 2017)
Drehbuch
Isa Willinger
Regie
Isa Willinger
Produktion
Kloos & Co. Medien, Berlin
Inhalt
Wissenschaftler und Technologie-Konzerne sind sich einig: Roboter werden bald unseren Alltag prägen und in zwanzig Jahren so alltäglich wie heute das Smartphone sein. Und ganz entscheidend werden die humanoiden Roboter dabei sein, die dem Menschen in Gestalt und Verhalten ähnlich sind und zunehmend intelligent und autonom agieren. Der alte Traum des Menschen, selbst zu Schöpfern von Leben zu werden, scheint greifbar nah.