Funded Projects

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Beautiful Beautiful World

Kategorie
Drama
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
10.000 € (Juli 2011)
Drehbuch
Bruno Fritzsche
Regie
Bruno Fritzsche
Produktion
Bruno Fritzsche
Inhalt
Die Erde ist durch einen Krieg weitgehend zerstört. Ein gnadenloses Regime glaubt noch immer an einen Sieg, es fehlen jedoch willige Soldaten. Männer aus der O-berschicht werden daher mit Hilfe einer Maschine willenlos gemacht und so „zwangsrekrutiert“. Die junge Minou arbeitet an einer dieser grausamen Apparate und stellt sich gegen das Regime, als ihr tot geglaubter Mann das nächste Opfer sein soll.

Produktion Fernsehfilm

Blutsschwestern (AT: Die Bibel des Blutes)

Kategorie
Mystery
Produktion Fernsehfilm
400.000 € (Juli 2011)
Drehbuch
Matthias Lehmann
Regie
Kai Meyer-Ricks
Produktion
TNF Telenormfilm, Geiselgasteig
Senderbeteiligung
ProSieben
Inhalt
Die schüchterne Studentin Milla will Rechtsmedizinerin werden. Bei der Recherche für ein Referat stößt sie zufällig auf eine uralte, mächtige Hexenbibel, die ihr plötzlich Macht verleiht. Doch die dämonischen Kräfte geraten außer Kontrolle und ein Kampf gegen die Mächte der Finsternis beginnt.

Erfolgsdarlehen, Drehbuchförderung

Bullshitbingo (AT: Testosteron)

Kategorie
Komödie
Drehbuchförderung
25.000 € (Juli 2011)
Erfolgsdarlehen
89.048 € (Dezember 2015)
Drehbuch
Andrea Sixt
Regie
Vanessa Jopp
Produktion
ATrack Film GmbH
Inhalt
Bayerische Komödie. Hanna Lechner steht kurz vor der Krönung ihrer beruflichen Karriere – der Übernahme der Geschäftsführung bei einer großen Investorengruppe für Immobilien. Doch der wesentlich weniger qualifizierte männliche Kollege Hugo wird ihr vorgezogen. Hanna ist entsetzt. Gemeinsam mit ihrer Freundin Carolin, einer Maskenbildnerin, verwandelt sie sich in Johannes und kämpft für mehr Gerechtigkeit in der Geschäftswelt.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Cloud Atlas / Der Wolkenatlas

Kategorie
Drama
Produktion Kinofilm
300.000 € (Juli 2011)
Verleihförderung
50.000 € (Oktober 2012)
Drehbuch
Tom Tykwer, Lana und Andy Wachowski
Regie
Tom Tykwer, Lana und Andy Wachowski
Produktion
X Filme Creative Pool, Berlin
Verleih
X Verleih, Berlin
Inhalt
500 Jahre, sechs Episoden, sechs Leben: Der Wolkenatlas verbindet schicksalhaft die Geschichten eines jungen Notars, eines ehrgeizigen Komponisten, einer jungen Journalistin, eines Verlegers, einer geklonten koreanischen Kellnerin und eines Sonderlings in einer postapokalyptischen Welt miteinander.

Erfolgsdarlehen, Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Das finstere Tal

Kategorie
Alpenwestern
Erfolgsdarlehen
106.268 € (Juli 2011)
Produktion Kinofilm
400.000 € (Juli 2012)
Verleihförderung
100.000 € (Dezember 2013)
Drehbuch
Martin Ambrosch
Regie
Andreas Prochaska
Produktion
X-Filme Creative Pool GmbH, Grünwald
Inhalt
Alpen-Western nach dem gleichnamigen Roman von Thomas Willmann. Ende des 19. Jahrhunderts bittet ein Fremder in einem abgelegenen Hochtal die verschworene Dorfgemeinschaft um ein Winterquartier. Als der erste Schnee die Dorfgemeinschaft von der Außenwelt abschottet, kommt das Leben im Dorf langsam zur Ruhe - bis eine mysteriöse Mordserie die Bewohner aufschreckt.

Projektentwicklung Kinofilm

Dating in New York

Kategorie
Komödie
Projektentwicklung Kinofilm
40.000 € (Juli 2011)
Drehbuch
Sharon von Wietersheim
Produktion
Rich and Famous Overnight Film, München
Inhalt
Andy besucht seinen Bruder Nick in New York, dessen Beziehungsratgeber „Inside Man“ gerade Nummer eins auf der Bestsellerliste geworden ist. Doch anstelle eines unbeschwerten Aufenthalts in der aufregenden Metropole, erlebt Andy das Gegenteil: Er wird kurzerhand zum Fachmann für Beziehungsfragen umgeschult, um seinem überlasteten Bruder eine junge Frau vom Hals zu schaffen.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Die andere Heimat - Chronik einer Sehnsucht

Kategorie
Drama
Produktion Kinofilm
500.000 € (Juli 2011)
Verleihförderung
100.000 € (Juli 2013)
Drehbuch
Edgar Reitz, Gert Heidenreich
Regie
Edgar Reitz
Produktion
ERF Edgar Reitz Filmproduktion, München
Inhalt
Die unheimliche Erscheinung eines Kometenschweifes am Himmel über Deutschland ist im Frühjahr 1843 für Zehntausende von armen Menschen ein Zeichen zum Aufbruch. Erdrückt von Hungersnöten, Seuchen und Behördenwillkür entschließen sie sich, ihre Heimat für immer zu verlassen und ihr Lebensglück in der Neuen Welt zu suchen.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Die drei Musketiere

Kategorie
Abenteuerfilm
Produktion Kinofilm
1.600.000 € (Juli 2010)
Verleihförderung
205.000 € (Juli 2011)
BBF Produktion Kinofilm
400.000 €
BBF Verleih
200.000 €
Drehbuch
Andrew Davis, Alex Litvak
Regie
Paul W.S. Anderson
Produktion
Constantin Film
Verleih
Constantin Film Verleih GmbH
Darsteller
Mads Mikkelsen, Orlando Bloom, Christoph Waltz, Milla Jovovich
Inhalt
Abenteuerfilm in 3D. Frei nach dem Roman von Alexandre Dumas. Die drei Musketiere Athos, Aramis und Porthos stehen vor ihrem größten Abenteuer: Kardinal Richelieu und Milady bedrohen die Ehre der Königin durch eine Intrige. Zusammen mit d’Artagnan, dem Sohn eines ehemaligen Musketiers, nehmen die drei den Kampf gegen den Kardinal und seine Gefährtin auf und setzen alles in Bewegung, die Ehre der Königin zu retten.

Nachwuchsförderung Andere

Die Judengasse

Kategorie
Drama
Nachwuchsförderung Andere
25.000 € (Juli 2011)
Drehbuch
Carsten Degenhardt
Regie
Carsten Degenhardt
Produktion
BlanckeDegenhardtSchütz Filmproduktion
Inhalt
1933-1938: Die jüdische Familie Seifmann wird immer mehr zur Zielscheibe anti-semitischer Angriffe. Lange wollen sie die Grausamkeiten im Nazi-Deutschland nicht wahrhaben. Doch dann bricht innerhalb kürzester Zeit ihr ganzes Leben zusammen: Sie dürfen ihr Bekleidungsgeschäft nicht mehr führen, Hendryk Seifmann wird deportiert und Helena und Moritz Seifmann werden erschossen.

Drehbuchförderung, Projektentwicklung Kinofilm

Die Kinder des Feuervogels

Kategorie
Liebesfilm
Drehbuchförderung
20.000 € (Juli 2011)
Projektentwicklung Kinofilm
40.000 € (Oktober 2013)
Drehbuch
Robert Krause
Regie
Robert Krause
Produktion
collina Filmproduktion GmbH, München
Inhalt
Tanzfilm/Liebesdrama. Samir und Julia stammen aus zwei unterschiedlichen Welten: Während Samir als Punk lebt, führt Julia ein privilegiertes Leben. Die beiden treffen durch das gemeinsame soziale Tanzprojekt "Feuervogel" aufeinander - Samir soll dort eine Bewährungsstrafe ableisten und Julia ist die Initiatorin des Projekts. Obwohl Samir diesem skeptisch gegenübersteht, lässt er sich schließlich darauf ein und verliebt sich dabei in Julia.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Die Vermessung der Welt

Kategorie
Komödie
Produktion Kinofilm
400.000 € (Juli 2011)
Verleihförderung
100.000 € (Juli 2012)
Drehbuch
Detlev Buck
Regie
Detlev Buck
Produktion
Boje Buck Produktion, Berlin
Inhalt
Komödie in 3D nach dem gleichnamigen Roman von Daniel Kehlmann über die beiden führenden Wissenschaftler Deutschlands: Den Naturforscher Alexander von Humboldt und den Mathematiker Carl Friedrich Gauß. Während Humboldt auszieht, um die Welt zu retten, zieht es Carl Friedrich Gauß vor, in Deutschland zu bleiben und sie zu berechnen. Der Film erzählt die Geschichte der beiden ungleichen Genies.

Nachwuchsförderung Erstlingsfilm

Ein schmaler Grat

Kategorie
Drama
Nachwuchsförderung Erstlingsfilm
100.000 € (Juli 2011)
Drehbuch
Daniel Harrich
Regie
Daniel Harrich
Produktion
Michel Wagner Filmproduktion
Senderbeteiligung
BR
Darsteller
Heiner Lauterbach, Jürgen Prochnov, Felicitas Woll
Inhalt
Drama nach wahren Begebenheiten. Der Serienmörder Johannes Heintz hat sieben Morde an Frauen gestanden. Kommissar Wolfmann glaubt jedoch an weitere Gewalttaten. Als die Journalistin Dana Herrendobler um ein Gespräch mit Heintz bittet, wittert er seine Chance auf neue Erkenntnisse.

Verleihförderung, Nachwuchsförderung Erstlingsfilm

El Bulli – Cooking in Progress (AT: El Bulli)

Kategorie
Dokumentation
Nachwuchsförderung Erstlingsfilm
50.000 € (Juli 2008)
Verleihförderung
30.000 € (Juli 2011)
Drehbuch
Gereon Wetzel
Regie
Gereon Wetzel
Produktion
if…Productions
Verleih
Alamode Filmdistribution
Inhalt
Dokumentation. Der 3-Sterne-Koch Ferran Adrià gilt als der beste, innovativste und verrückteste Koch der Welt. In seinem Restaurant „El Bulli“ - Bulldogge- löst sich alles Wohlvertraute auf. 50 Menschen essen ein Menü von 30 Gängen, zubereitet von 40 Köchen, serviert von 20 Kellnern. Von 400.000 Reservierungen können nur 5000 angenommen werden. Geld verdient wird anderswo…

Erfolgsdarlehen, Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Exit Marrakech (AT: Marokko)

Kategorie
Drama
Produktion Kinofilm
600.000 € (Juli 2011)
Erfolgsdarlehen
5.246 € (Juli 2012)
Verleihförderung
100.000 € (Oktober 2013)
BBF Produktion Kinofilm
200.000 €
Drehbuch
Caroline Link
Regie
Caroline Link
Produktion
Desert Flower Filmproduktion, München
Inhalt
Der 16-jährige Ben fühlt sich von seinem Vater Heinrich, einem erfolgreichen Theaterregisseur, vernachlässigt. Bei einem gemeinsamen Urlaub in Marokko kommt es zum Eklat und Ben reißt mit einer jungen Prostituierten aus. Heinrich macht sich in einem für ihn fremden und gefährlich erscheinenden Marokko auf die Suche nach seinem Sohn.

Produktion Fernsehfilm

Flirten auf Russisch

Kategorie
Dokumentation
Produktion Fernsehfilm
45.000 € (Juli 2011)
Drehbuch
A. Teodorescu, Dmitri Popov
Regie
A. Teodorescu, Dmitri Popov
Produktion
TEO-Film, München
Inhalt
Russische Frauen erobern die Welt durch gezielte Ausbildung in Flirtschulen. Der Film begleitet drei Frauen auf der Suche nach ihrem weiblichen Selbstverständnis und gewährt faszinierende Einblicke in eine abstruse Welt von Glanz und Glamour, Schönheit und Weiblichkeit, Frau-Sein und Luder-Sein.

Nachwuchsförderung Erstlingsfilm

Freedom Bus (AT: One million in six months)

Kategorie
Dokumentarfilm
Nachwuchsförderung Erstlingsfilm
80.000 € (Juli 2011)
Drehbuch
Fatima Abdollahyan
Regie
Fatima Abdollahyan
Produktion
if…Productions
Inhalt
Wie erklärt man einer Million Ägyptern in sechs Monaten Demokratie? Der Deutsch-Ägypter Ashraf El-Sharkawy versucht es und aus seiner bisherigen Heimat München heraus macht er sich auf den Weg in das Land seiner Vorfahren. Dort möchte er zusammen mit Gleichgesinnten in so genannten „Freedom Busses“ die Menschen auf die kommende Wahl im September vorbereiten.

Drehbuchförderung

Gegenwind, Gegenwind

Kategorie
Komödie
Drehbuchförderung
25.000 € (Juli 2011)
Drehbuch
Christian Wagner
Produktion
Wagner Film
Inhalt
Medardus gerät zwischen die Fronten seines Dorfes: Er besitzt das Grundstück, das in ganz Deutschland am geeignetsten für Windräder erscheint. Der Bürgermeister sieht bereits die Geldströme fließen während die Landschaftsschützer versuchen mit allen Mitteln, die geplante Windradanlage zu verhindern. Medardus befindet sich inmitten der Auseinandersetzungen und möchte eigentlich nur eine Frau fürs Leben finden.

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Guten Tag

Kategorie
Coming of Age
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
30.000 € (Juli 2011)
Drehbuch
Thomas Schwendemann
Regie
Thomas Schwendemann
Produktion
B&B Filmproduktion
Inhalt
Dara erfährt an ihrem 16. Geburtstag, dass sie ein Retortenbaby ist. Völlig in ihrem Selbstbild zerstört, flieht sie von zu Hause und macht sich auf den Weg zur Samenbank, um dort den Namen ihres Vaters zu erfragen. Während der mehrstündigen Busreise ist sie allein mit ihren Gedanken und Fantasien.

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Heidi

Kategorie
Dokumentarfilm
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
30.000 € (Juli 2011)
Drehbuch
Susanne Quester
Regie
Susanne Quester
Produktion
if…Productions
Inhalt
Die bekannte Geschichte des Alpenkindes Heidi wird auf einer nostalgischen Bilderreise durch die Alpen von verschiedenen Menschen aus der Erinnerung nacherzählt. Eine dokumentarisch-essayistische Auseinandersetzung mit dem Blick der Erwachsenen auf die Kindheit als einen Ort der Sehnsucht.

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Heil Emil

Kategorie
Drama
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
9.000 € (Juli 2011)
Drehbuch
Stefan Fischer
Regie
Sebastian Kilinski
Produktion
Sebastian Kilinski
Inhalt
Der kleine Emil Weber leidet am Downsyndrom – eine Krankheit, die während der Hitler-Diktatur den Tod bedeutet. Seine Eltern glauben zunächst, dass das Euthanasieprogramm der Nazis ihrem Sohn helfen wird. Als seine Mutter jedoch die Wahrheit erkennt, versteckt sie Emil auf dem Dachboden. Ein mit dem Vater seit Kindheit befreundeter Offizier kommt persönlich, um Emil abzuholen.

Verleihförderung, Nachwuchsförderung Erstlingsfilm

Hell

Kategorie
Thriller
Nachwuchsförderung Erstlingsfilm
300.000 € (Februar 2009)
Verleihförderung
130.000 € (Juli 2011)
Drehbuch
Tim Fehlbaum, Oliver Kahl, Thomas Wöbke
Regie
Tim Fehlbaum
Produktion
Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH
Verleih
Paramount Pictures Germany
Inhalt
Thriller. 2016. Die Welt ist aus den Fugen. Auf einen heißen Sommer folgt ein heißer Herbst und ein heißer Winter… nach nur wenigen Monaten herrschen in Mitteleuropa weit schlimmere Zustände, als wir sie aus den Krisengebieten der Dritten Welt kennen. Menschen greifen wegen Nahrungsmangel zu extremen Mitteln. Jeder misstraut jedem. Eine düstere Zukunftsvision aus der Perspektive einer jungen Frau, die über sich hinauswachsen muss.

Erfolgsdarlehen, Verleihförderung, Projektentwicklung Kinofilm, Produktion Kinofilm

Im Labyrinth des Schweigens (AT: Im Labyrinth der Schuld)

Kategorie
Historiendrama
Projektentwicklung Kinofilm
17.500 € (Juli 2011)
Produktion Kinofilm
600.000 € (Juli 2013)
Erfolgsdarlehen
73.074 € (Juli 2013)
Verleihförderung
150.000 € (Oktober 2014)
BBF Produktion Kinofilm
200.000 €
Drehbuch
Elisabeth Bartel, Giulio Ricciarelli
Regie
Giulio Ricciarelli
Produktion
Claussen+Wöbke+Putz Filmproduktion GmbH
Inhalt
Deutschland 1958-1963: Es ist die Zeit des Wirtschaftswunders und des Wiederaufbaus. Nur wenige haben Interesse, die Geschehnisse des Krieges aufzuarbeiten. Man will nach vorne schauen und vergessen. Als der junge Staatsanwalt Johannes Radmann in Frankfurt mit den Ermittlungen gegen die SS-Männer von Auschwitz beauftragt wird, gerät er in ein Labyrinth aus Schuld und Lügen.

Drehbuchförderung, Projektentwicklung Kinofilm

Komet

Kategorie
Drama
Drehbuchförderung
20.000 € (März 2011)
Projektentwicklung Kinofilm
30.000 € (Juli 2011)
Drehbuch
Tim Trachte
Produktion
Südart Filmproduktion, München
Inhalt
Coming of Age. Mit fast 16 Jahren zieht Karla zu ihrem Vater Mike, der als Hausmeister an einer privaten Schule arbeitet, die auch Karla nach dem Umzug besuchen darf. Als Tochter des Hausmeisters hat sie unter den aus wohlhabenden Familien stammenden Jugendlichen keinen leichten Stand. Bei einer Party läuft sie verzweifelt davon, als ein Komet die Szenerie kreuzt und Karla beim Aufwachen um eine Woche zurück versetzt. Der Zeitgewinn ermöglicht es ihr, mit ihrem Wissen die vergangenen Situationen neu zu durchleben und noch einmal von vorn zu beginnen.

Produktion Fernsehfilm

Little Lady Fauntleroy - Die kleine Lady

Kategorie
Family Entertainment
Produktion Fernsehfilm
300.000 € (Juli 2011)
Drehbuch
Tanya Fenmore, Lavinia Dawson, Chris Boyle
Regie
Gernot Roll
Produktion
Yellow Bird Pictures, München
Senderbeteiligung
ZDF/ORF
Inhalt
Emotionale Neuerzählung des zeitlosen Klassikers „Der kleine Lord“ von Frances Hodgson Burnett. Vor dem historischen Hintergrund der amerikanischen Frauenbewegung im 19. Jahrhundert erobert die 9-jähirge Emily das Herz ihrer ver-härmten englischen Großmutter, der Gräfin von Dorincourt. Durch ihren Charme gelingt es ihr, die aristokratische Starrheit aufzubrechen und die Familie zu versöhnen.

Erfolgsdarlehen, Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Ludwig II.

Kategorie
Historiendrama
Produktion Kinofilm
1.500.000 € (Juli 2010)
Erfolgsdarlehen
131.007 € (Juli 2011)
Verleihförderung
100.000 € (Juli 2012)
BBF Produktion Kinofilm
300.000 €
Drehbuch
Peter Sehr, Marie Noélle
Regie
Peter Sehr
Produktion
Bavaria Pictures
Inhalt
Der frühe Tod von König Max II. lässt seinen Sohn Ludwig II. mit 18 König von Bayern werden. Seine ungewöhnliche Erscheinung, sein Hang zur Kunst, Musik und zu Märchenwelten machen ihn schnell zum Liebling des Volkes. Er ist ambitioniert, durch die Kunst und Kultur eine Welt des Friedens und Humanismus zu schaffen und verweigert jegliche Art von Kriegsführung. Mehr und mehr zieht er sich in die Welt der Ästhetik zurück, bis ihm sein finanzieller Ruin mit tragischen Folgen droht.

Verleihförderung, Drehbuchförderung, Projektentwicklung Kinofilm, Produktion Kinofilm

Männertag

Kategorie
Komödie
Drehbuchförderung
30.000 € (Juli 2011)
Projektentwicklung Kinofilm
40.000 € (April 2013)
Produktion Kinofilm
800.000 € (April 2014)
Verleihförderung
80.000 € (Juli 2016)
Drehbuch
Philip Voges, Ilja Haller
Regie
Anno Saul
Produktion
Chestnut Films GmbH, München
Inhalt
Vier alte Freunde Ende Dreißig pflegen ein fast schon heiliges Männerritual: Jedes Jahr am Vatertag treffen sie sich und lassen es ordentlich krachen. Doch dieses Jahr kommt alles anders und das Ritual wird auf die Probe gestellt. Eigentlich wäre für die vier Enddreißiger ein entspanntes Wellness-Wochenende genau das Richtige gewesen – hätten sie nur nicht diese Vatertags-Tour organisiert.

Erfolgsdarlehen, Produktion Kinofilm

Nebenwege

Kategorie
Roadmovie
Produktion Kinofilm
250.000 € (Juli 2011)
Erfolgsdarlehen
8.550 € (Juli 2011)
Drehbuch
Michael Ammann
Regie
Michael Ammann
Produktion
Akzente Film- und Fernsehproduktion, Unterföhring/Hamburg
Senderbeteiligung
BR
Inhalt
Richard Beller will seine demenzkranke Mutter Hilde ins Pflegeheim bringen. Eine Sache von zwei, drei Stunden, glaubt er. Hilde jedoch fürchtet das Heim und erhofft sich Hilfe von der schwarzen Madonna in Altötting. Während Richard ihre Sachen packt, marschiert sie los – in Hausschuhen und Kittelschürze.

Verleihförderung

Prinzessin Lillifee und das kleine Einhorn

Kategorie
Kinderfilm
Verleihförderung
70.000 € (Juli 2011)
Regie
Hubert Weiland, Ansgar Niebuhr
Verleih
Universum Film
Inhalt
Trickfilm.

Produktion Fernsehfilm

Rommel

Kategorie
Drama
Produktion Fernsehfilm
300.000 € (Juli 2011)
Drehbuch
Niki Stein
Regie
Niki Stein
Produktion
teamWorx, Grünwald
Senderbeteiligung
SWR/Degeto, BR
Inhalt
Während Generalfeldmarschall Rommel mit seinen Panzerdivisionen am Atlantik die Invasion der Alliierten erwartet, versucht sein Stabschef Speidel vergeblich, ihn für den Widerstandskreis um Stauffenberg zu gewinnen, was Rommel nach dem missglückten Attentat das Leben kostet.

Erfolgsdarlehen, Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Sams im Glück

Kategorie
Family Entertainment
Produktion Kinofilm
1.200.000 € (Mai 2011)
Erfolgsdarlehen
4.098 € (Juli 2011)
Verleihförderung
250.000 € (Februar 2012)
Drehbuch
Paul Maar, Ulrich Limmer
Regie
Peter Gersina
Produktion
collina filmproduktion, München
Verleih
Universum Film GmbH, München
Inhalt
Nach einer Regel ereignen sich seltsame Dinge, wenn ein Sams 15 Jahre mit denselben Menschen zusammenlebt. Mittlerweile wohnt das Sams genau so lange bei den Taschenbiers und hat diese Regel vollkommen vergessen. Als es auch die Warnungen vom Übersams ignoriert, muss es mit ansehen, wie sich diese Regel langsam in der Familie Taschenbier bemerkbar macht.

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Schlusspunkt

Kategorie
Drama
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
10.000 € (Juli 2011)
Drehbuch
Stephanie Olthoff
Regie
Stephanie Olthoff
Produktion
Daniela Höfele
Inhalt
Jede vierte Frau in Deutschland ist Opfer häuslicher Gewalt. „Schlusspunkt“ erzählt die Geschichte einer Frau, die sich aus ihrer von Gewalt geprägten Ehe befreien möchte. Doch auch auf dem Polizeipräsidium findet sie nicht sofort Gehör.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Sommer in Orange

Kategorie
Komödie
Produktion Kinofilm
850.000 € (Februar 2010)
Verleihförderung
130.000 € (Juli 2011)
Drehbuch
Ursula Gruber
Regie
Marcus H. Rosenmüller
Produktion
Roxy Film, München
Verleih
Majestic Filmverleih
Inhalt
Die 12jährige Lilli führt nach dem Umzug von Berlin in die bayerische Provinz ein Doppelleben: Um in der Schule nicht als Außenseiterin zu vereinsa-men, verschweigt sie raffiniert den Alltag in der Bhagwan-Kommune mit ihrer Mut-ter und ihrem Bruder und passt sich dem bayerischen Lebensstil an. An Lillis Ge-burtstag eskaliert die Situation.

Erfolgsdarlehen, Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Tarzan 3D

Kategorie
Family Entertainment
Produktion Kinofilm
1.300.000 € (Juli 2011)
Erfolgsdarlehen
150.000 € (Juli 2011)
Verleihförderung
120.000 € (Dezember 2013)
BBF Produktion Kinofilm
150.000 €
Drehbuch
Reinhard Klooss, Jessica Postigo
Regie
Reinhard Klooss
Produktion
Constantin Film Produktion München
Inhalt
Family Entertainment in 3D nach den gleichnamigen Romanen von Edgar Rice Burrough. Ein kleiner Junge überlebt einen Flugzeugabsturz im Dschungel. Dort wird Tarzan von einer Berggorillafamilie aufgenommen und lernt, sich in der Wildnis zu behaupten. Als er auf Jane trifft, beginnt eine Abenteuerreise auf der Suche nach der eigenen Identität.

Nachwuchsförderung Andere

Und wieder

Kategorie
Tragikomödie
Nachwuchsförderung Andere
20.000 € (Juli 2011)
Drehbuch
Karlotta Ehrenberg
Regie
Karlotta Ehrenberg
Produktion
Effective Entertainment
Inhalt
Die Schwestern Kathi (35) und Suse (28) bemühen sich auch dieses Jahr darum, dass Weihnachten zu einem ganz besonderen Familienereignis wird. Und wieder läuft alles anders als geplant und ihre Erwartungen werden enttäuscht.

Drehbuchförderung

Vakuum

Kategorie
Drama
Drehbuchförderung
23.000 € (Juli 2011)
Drehbuch
Christine Repond
Produktion
Walker+Worm Film
Inhalt
Die 60-jährige Meredith fällt aus allen Wolken, als sie die Diagnose HIV positiv erhält und auch ihr Mann unter der Immunschwäche leidet. Ihre anfänglichen Zweifel bestätigen sich, als sie ihren Mann aus einem Bordell kommen sieht. Meredith nimmt Kontakt mit der Prostituierten Leyla auf und sucht nach Rat und Aussprache. Kurzerhand nimmt Leyla die gebrochene Frau mit nach Kroatien, damit Meredith zur Ruhe kommen kann.

Projektentwicklung Kinofilm

Wenn im Himmel's Licht angeht

Kategorie
Drama
Projektentwicklung Kinofilm
40.000 € (Juli 2011)
Drehbuch
Christian Limmer
Produktion
Roxy Film, München
Inhalt
Familienfilm nach einer Idee des britischen Autors Keith Williams. Die beiden Brüder Max und Bene sind ein Herz und eine Seele, bis Maxi bei einem Unfall ins Wach-koma fällt und seitdem in einer Zwischenwelt lebt. Er nimmt den Umzug seiner Familie nicht mehr wahr und bleibt als Geist in seinem alten Elternhaus zurück. Als Kim mit ihrem Vater und dessen Frau dort einzieht, nimmt Maxi mit Kim Kontakt auf und bittet sie um einen großen Gefallen.

Erfolgsdarlehen, Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Wer`s glaubt, wird selig (AT: St. Daisy)

Kategorie
Komödie
Produktion Kinofilm
850.000 € (März 2011)
Erfolgsdarlehen
37.173 € (Juli 2011)
Verleihförderung
150.000 € (Juli 2012)
Drehbuch
Jeremy Leven, Marcus H. Rosenmüller
Regie
Marcus H. Rosenmüller
Produktion
Wiedemann&Berg Filmproduktion, München
Inhalt
Den Wirt Georg plagen existenzielle Probleme: Sein Dorf Haunzenberg steht kurz vor der Pleite und auch die Beziehung zu seiner Frau Emilie leidet darunter. Als Georgs Schwiegermutter Daisy stirbt, kommt ihm eine abenteuerliche Idee: Daisys Heiligsprechung könnte alle Sorgen lösen und den bankrotten Skiort zu einem Wallfahrtsort werden lassen. Eine Audienz beim Papst in Rom verläuft viel versprechend und Pater Vincenzo wird zur Überprüfung des Wirkens der heiligen Daisy nach Haunzenberg gesandt, wo ihn die Dorfbewohner auf harte Proben stellen.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Wickie auf großer Fahrt

Kategorie
Family Entertainment
Produktion Kinofilm
1.400.000 € (April 2010)
Verleihförderung
205.000 € (Juli 2011)
BBF Produktion Kinofilm
500.000 €
BBF Verleih
200.000 €
Drehbuch
Christian Ditter
Regie
Christian Ditter
Produktion
Rat Pack Filmproduktion
Verleih
Constantin Film Verleih 3D
Inhalt
Kinofilm in 3D. Der kleine Wickie muss Größe zeigen: Sein Vater Halvar zweifelt an den Vikingerqualitäten seines Sohnes und organisiert ein Training. Beim Überfall einer Burg soll Wickie die fehlenden Tugenden erlernen. Anders als erwartet endet der Angriff mit einer geheimnisvollen Entdeckung, bei der Vater Halvar in Gefahr gerät. Kann Wickie seinen Vater retten und sich gegen die Widersacher behaupten?

Produktion Fernsehfilm

Zum Schweigen gebracht. AT: Der Regenschirm-Mord

Kategorie
Dokumentarfilm
Produktion Fernsehfilm
82.000 € (Juli 2011)
Drehbuch
Klaus Dexel
Regie
Klaus Dexel
Produktion
Klaus Dexel, München
Senderbeteiligung
ZDF/ORF
Inhalt
Eines der mysteriösesten Attentate des Kalten Krieges: 1978 wird der bulgarische Journalist G. Markov auf der Waterloo Bridge in London durch einen Stich ins Bein vergiftet. Der Film versucht, Hintergründe und politische Zusammenhänge bis heute zu beleuchten und den Spuren des Attentäters zu folgen.