Funded Projects

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

#wannadie

Kategorie
Tragikomödie
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
50.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Katrin Arendt, Natalia Ourvalova
Regie
Anja Badeck
Produktion
Lena Karbe (Karbe Film), München
Inhalt
Lars, ein Kletterstar mit verletztem Bein, verabredet sich online zum Gruppenselbstmord. Statt auf eine Gruppe, trifft er nur auf Franz, einen nerdigen Kleiderdesigner im Kaiser-Franz-Kostüm mit gebrochenem Herzen. Auf der Suche nach dem perfekten Ort für ihren Suizid, lernen sie von einander, was leben noch bedeuten kann und dass sie mit ihrem Leben noch lange nicht fertig sind.

Produktion Kinofilm

25 km/h

Kategorie
Komödie
Produktion Kinofilm
250.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Oliver Ziegenbalg
Regie
Markus Goller
Produktion
Sunny Side Up, Berlin
Inhalt
Die Brüder Christian und Georg treffen sich nach Jahren der Entfremdung auf der Beerdigung ihres Vaters wieder. Ein Handgemenge auf dem Friedhof und einen feucht-fröhlichen Leichenschmaus später, beschließen die beiden im Suff, eine in ihrer Jugend geplante Mofa-Tour quer durch Deutschland nachzuholen. So beginnt eine Reise, die die Brüder wieder einander annähert und zum Wendepunkt in ihrem Leben wird. Eine Reise vom Schwarzwald bis nach Rügen - nie schneller als mit 25 Km/h, aber voller Sex, Drugs & Rock’n’Roll.

Produktion Fernsehfilm

ABI '97 - Gefühlt wie damals (AT: Die Unreifen)

Kategorie
Komödie
Produktion Fernsehfilm
350.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Thomas Stiller
Regie
Granz Henman
Produktion
Bavaria Pictures, Geiselgasteig
Senderbeteiligung
Pro7/Sat.1
Inhalt
Weil die Vorsitzende der Abitur-Prüfungskommission ihren Uniabschluss gefälscht hatte, muss eine gesamte Schulklasse nach zwanzig Jahren erneut zum Abitur antreten. Fünf Schulfreunde von damals entschließen sich, eine Lerngruppe zu gründen. Alle sind seit ihrer gemeinsamen Schulzeit mehr oder weniger sicher im bürgerlichen Leben angekommen; wirklich erwachsen sind sie dabei aber nicht geworden.

Produktion Fernsehfilm

Arthurs Gesetz

Kategorie
Komödie
Produktion Fernsehfilm
720.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Benjamin Gutsche
Regie
Christian Zübert
Produktion
good friends Filmproduktions GmbH, Berlin
Senderbeteiligung
Turner Broadcasting
Inhalt
6x45 Minuten. Arthurs Leben ist noch nie so verlaufen, wie er es sich selbst vorgenommen hat. Eines Tages entscheidet sich der vom Ehealltag gelangweilte Arthur, seine unausstehliche Frau umzulegen. Mit dem Geld aus ihrer Risikolebensversicherung will der 50-jährige Arbeitslose zusammen mit seiner jungen Geliebten einen Neuanfang wagen. Allerdings bestimmt ein ungeschriebenes Gesetz Arthurs Leben, das dafür sorgen wird, dass für jedes von ihm gelöste Problem ein weitaus Schlimmeres entsteht.

Projektentwicklung Kinofilm

Chung King can suck it – Told by those who own it

Kategorie
Dokumentarfilm
Projektentwicklung Kinofilm
14.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Jesper Petzke
Regie
Jesper Petzke
Produktion
Imbissfilm Stehle & Rehbock, Nürnberg
Inhalt
Die Schallplatte „Chung King Can Suck It“ der Band Judge ist der heilige Gral für jeden Sammler. Mehr als 25 Jahre nach ihrem Erscheinen unternimmt der Film eine Reise um die Welt, um die Besitzer der nur 100 nummerierten Exemplare, die heute für bis zu 5.400 Euro gehandelt werden, aufzuspüren und mit ihnen über die Geschichte ihrer Kopie zu sprechen.

Produktion Fernsehfilm

Der Geldmacher

Kategorie
Drama
Produktion Fernsehfilm
400.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Thomas Reider
Regie
Urs Egger
Produktion
Film-Line Productions, Grünwald
Senderbeteiligung
ORF, BR
Inhalt
1932. Während der größten Wirtschaftskrise gelingt es dem umtriebigen Bürgermeister von Wörgl zum Erstaunen der Weltöffentlichkeit, Arbeitslosigkeit und Not zu beseitigen und den sozialen Frieden in seiner kleinen Gemeinde wieder herzustellen. Doch für die Regierung und die Staatsbank ist der bescheidene und aufrichtige Bürgermeister ein bedrohlicher Aufrührer.

Produktion Kinofilm

Der Trafikant

Kategorie
Tragikomödie
Produktion Kinofilm
350.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Klaus Richter
Regie
Nikolaus Leytner
Produktion
Glory Film, München
Inhalt
Tragikomödie nach dem gleichnamigen Roman von Robert Seethaler. Wien 1937/38. Franz lernt als Lehrling in einer Trafik das Leben kennen – und die Liebe, ihre Lust und ihren Schmerz. Gut, dass er einen Stammkunden und Experten zu Rate ziehen kann: Sigmund Freud. Dem allerdings ist das weibliche Geschlecht ein kaum minder großes Rätsel. Franz, sein neuer Freund Sigmund Freud, jene junge Böhmin, die Franz unglücklich liebt, und sein invalider, couragierter Arbeitgeber geraten in einen dramatischen Strudel.

Drehbuchförderung, Projektentwicklung Kinofilm

Der vom Himmel fiel

Kategorie
Komödie
Drehbuchförderung
20.000 € (Juli 2015)
Projektentwicklung Kinofilm
50.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Michaela Kezele
Regie
Michaela Kezele
Produktion
Roxy Film GmbH, München
Inhalt
Ivo ist stolzer Bürgermeister einer 19-köpfigen Gemeinde auf einer kroatischen Insel. Dieser droht plötzlich die Kappung der lebensnotwendigen Fährverbindung, sollten keine 20 Bewohner gezählt werden. Für die Insulaner beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, rechtzeitig einen weiteren, gebürtigen Einwohner präsentieren zu können. Mario, Ivos in München lebender Bruder, könnte die Rettung sein. Doch Bruderzwist, Kriegsängste und eine Menge unvorhergesehener Katastrophen erschweren den Weg zum Glück.

Produktion Kinofilm

Die Geburt des Leoparden

Kategorie
Dokumentarfilm
Produktion Kinofilm
80.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Bernhard Pfletschinger
Regie
Luigi Falorni
Produktion
Kick Film, München
Inhalt
„Il Gattopardo“ von Giuseppe Tomasi di Lampedusa erschien ein Jahr nach dem Tod des bis dahin völlig unbekannten italienischen Autors. Der Roman wurde ein Welterfolg und gilt bis heute als Meisterwerk der Weltliteratur. Doch die tatsächliche Lebens- und Liebesgeschichte des Schriftstellers mit seiner deutsch-baltischen Frau stellt den großen Roman fast in den Schatten. Der Film wird diese Geschichte zum ersten Mal erzählen und zeigen, wie sie zur Entstehung eines der berühmtesten Werke des 20. Jahrhunderts geführt hat.

Nachwuchsförderung Erstlingsfilm

Die Geheimnisse des schönen Leo

Kategorie
Dokumentarfilm
Nachwuchsförderung Erstlingsfilm
100.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Benedikt Schwarzer
Regie
Benedikt Schwarzer
Produktion
Lichtblick Film, Köln
Inhalt
Um die Jahrtausendwende wurden in Stasi-Akten Hinweise auf einen IM Löwe entdeckt: ausgerechnet ein profilierter CSU-Politiker, enger Vertrauter von Franz Josef Strauß – und Großvater des Regisseurs, der damals 13 Jahre alt war. Was Journalisten und Historiker vermuten, ist nichts weniger, als dass er jener Bundestagsabgeordnete war, der 1972 das Misstrauensvotum der CDU/CSU gegen Bundeskanzler Willy Brandt scheitern ließ. Der Film möchte seinen Geheimnissen auf die Spur kommen.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Die Häschenschule - Jagd nach dem goldenen Ei

Kategorie
Kinderfilm
Produktion Kinofilm
600.000 € (Juli 2014)
Verleihförderung
100.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Katja Grübel, Dagmar Rehbinder
Regie
Ute von Münchow-Pohl
Produktion
Virgin Lands GmbH, Würzburg
Verleih
Universum Film GmbH, München
Inhalt
Kinderfilm basierend auf Motiven des gleichnamigen Kinderbuchs von Fritz Koch-Gotha und Albert Sixtus. Der kleinkriminelle Großstadthase Max landet in der Häschenschule. Dank des Trainings der mysteriösen Hermine und mit Hilfe der süßen Emmi lernt er neben den geheimen Techniken der Osterhasen auch einiges über sich selbst – und wächst schließlich beim finalen Kampf gegen die gewiefte Fuchsfamilie über sich hinaus.

Produktion Kinofilm

Die Reise des Elefanten Soliman

Kategorie
Animation
Produktion Kinofilm
300.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Juliette Alfonsi, Matthias Drescher
Regie
Gottfried Mentor
Produktion
FFL Film- und Fernseh-Labor Ludwigsburg, Ludwigsburg
Inhalt
Soliman ist auf der Flucht vor seiner eigenen Ausstopfung. Als einziger Elefant im Europa des 16. Jahrhunderts hat er alle Mühe, dem habgierigen Prinzen Cortez nicht in die Falle zu gehen. Gemeinsam mit seinem besten Freund Amal und der österreichischen Prinzessin Katrina flieht Soliman von Portugal nach Österreich. Doch sein eigentliches Ziel ist seine Heimat - Indien.

Produktion Fernsehfilm

Die verrückte 360° WG

Kategorie
Virtual Reality
Produktion Fernsehfilm
50.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Arnold Pötsch
Regie
Arnold Pötsch
Produktion
VRIENDS GmbH, München
Inhalt
24x60 Minuten tägliche Show; 3x60 Minuten Virtual Reality Show. Wohngemeinschaften aus ganz Deutschland versuchen in dem neuartigen und einzigartigen Reality Show Format, Zuschauer in immersiven VR-Shows in den Bann zu ziehen. Ziel dabei ist es, als verrückteste 360° WG den Hauptpreis zu gewinnen.

Internationale Koproduktion

Dragon Rider

Kategorie
Animation
Internationale Koproduktion
2.000.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Johnny Smith
Regie
Tomer Eshed
Produktion
Constantin Film
Inhalt
Verfilmung des Bestsellers von Cornelia Funke. Drachenreiter erzählt die Geschichte des silbernen Drachens Lung, der gemeinsam mit dem Waisenjungen Ben und dem Koboldmädchen Schwefelfell auf der Suche nach dem sagenumwobenen "Saum des Himmels" ist, um in Sicherheit leben zu können.

Produktion Kinofilm

Eine ganz heiße Nummer 2

Kategorie
Komödie
Produktion Kinofilm
600.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Kathrin Richter, Jürgen Schlagenhof
Regie
Rainer Kaufmann
Produktion
Rat Pack Filmproduktion, München
Inhalt
Seitdem das beschauliche Marienzell ans Internet angeschlossen wurde, haben Pornofilmchen ihren Siegeszug auf die heimischen Bildschirme angetreten. Für Waldtraut, Maria und Lena steht fest: Die Marienzeller müssen wieder etwas gemeinsam unternehmen, dann kehrt auch die Liebe in das Dorf zurück. Perfekt erscheint ihnen für dieses Unterfangen ein Tanzwettbewerb im benachbarten Hermannsdorf, den sie mit sexy Hüftschwung aufpeppen wollen.

Produktion Fernsehfilm

Erik, Weltmeisterin

Kategorie
Drama
Produktion Fernsehfilm
50.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Dirk Kämper
Regie
Reinhold Bilgeri
Produktion
Zeitsprung Pictures, Köln
Senderbeteiligung
ORF, SWR
Inhalt
Als die junge Erika 1966 Weltmeisterin im Abfahrtslauf wird, ist dies eine Sensation. Niemand hatte dem Mädel aus Agsdorf in Kärnten diesen Erfolg zugetraut. Doch kurze Zeit später soll sich dieser Erfolg gegen sie wenden, denn bei den neuen Sextests stellt sich heraus, dass Erika genetisch eigentlich ein Mann ist. Ein Skandal zu dieser Zeit. Nicht nur privat, sondern auch beruflich steht Erika mit Anfang 20 vor dem Ruin und muss sich ganz neu (er)finden.

Erfolgsdarlehen, Produktion Kinofilm

Fünf Freunde – Im Tal der Dinosaurier

Kategorie
Kinderfilm
Produktion Kinofilm
800.000 € (Februar 2017)
Erfolgsdarlehen
357.339,29 € (Juli 2017)
Drehbuch
Mike Marzuk
Regie
Mike Marzuk
Produktion
Sam Film, München
Inhalt
In den Sommerferien lernen die fünf Freunde den etwas kauzig wirkenden jungen Mann Mary Bach kennen, dessen verstorbener Vater angeblich ein vollständig erhaltenes Dinosaurierskelett entdeckt hat. Doch skrupellose Verbrecher stehlen Marty die Notizen mit den Koordinaten zum „Tal der Dinosaurier“ und hegen einen perfiden Plan.

Produktion Fernsehfilm

Gefangen - Der Fall K. (AT: Mollath)

Kategorie
Drama
Produktion Fernsehfilm
380.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Kit Hopkins
Regie
Hans Steinbichler
Produktion
Zeitsprung Pictures, Köln
Senderbeteiligung
ZDF, Arte
Inhalt
Gustl und Petra kennen sich seit 23 Jahren, sind seit 10 Jahren verheiratet und ein glückliches Paar. Sie ist erfolgreiche Vermögensberaterin, er Oldtimer Restaurateur. Als Petra illegale und lukrative Geschäfte für ihre Bank in der Schweiz tätigt, beginnt die Entfremdung des einst so tollen Liebespaares. Es kommt zur Scheidung und zu Gerichtsverfahren, bei denen Gustl als gemeingefährlich eingestuft wird. Für Gustl beginnt eine Odyssee durch psychiatrische Kliniken und der Kampf gegen die Justiz, ein ungerechtes Gutachtersystem sowie seine Ex-Frau.

Projektentwicklung Kinofilm

German Kid

Kategorie
Thriller
Projektentwicklung Kinofilm
30.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Lasse Scharpen
Regie
Aron Lehmann
Produktion
Hager Moss Film GmbH, München
Inhalt
Coming-of-Age Thriller. Der 16jährige Martin wird mal wieder von seinen Mitschülern fertig gemacht. Als sein Vater sich einmischt, verschlimmert das die Situation nur. Daraufhin flüchtet Martin mit eisern erspartem Geld und der gefälschten Unterschrift seines Vaters für ein Schuljahr nach Los Angeles. Die amerikanische Gastfamilie nimmt Martin mit offenen Armen auf und das Leben scheint perfekt. Doch dann erkennt Martin, dass mit seiner Gastfamilie etwas nicht stimmt...

Produktion Kinofilm

Grüner wird’s nicht

Kategorie
Tragikomödie
Produktion Kinofilm
500.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Gernot Gricksch
Regie
Florian Gallenberger
Produktion
Majestic Filmproduktion, Berlin
Inhalt
Tragikomödie nach dem Roman von Jockel Tschiersch. Der maulfaule Gärtner Schorsch steht kurz vor der Pleite. Als sein altes klappriges Flugzeug, sein einziger kleiner Reichtum, gepfändet werden soll, fliegt er einfach davon und lässt die Gärtnerei, seine Familie und allen Ärger zurück. Seine Reise wird zu einer großen Entdeckungstour, auf der er ganz langsam sein Herz wieder öffnet für das, was man eine Ahnung von Glück nennt.

Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Hilfe, ich habe meine Eltern geschrumpft

Kategorie
Kinderfilm
Produktion Kinofilm
800.000 € (Februar 2017)
Verleihförderung
120.000 € (Oktober 2017)
Drehbuch
Gerrit Hermans
Regie
Tim Trageser
Produktion
blue eyes fiction, München
Verleih
Sony Pictures Releasing, Berlin
Inhalt
Es spukt wieder in der Schule von Felix Vorndran. Doch diesmal treibt nicht der wohlwollende Schulgründer Otto Leonhard sein Unwesen, sondern die von allen gehasste und vor langer Zeit verstorbene Direktorin Hulda Stechbarth. Ein verflixter Zufall lässt den seinerzeit geschrumpften und im Keller des Schulgebäudes skelettierten Schülerschreck wieder auferstehen.

Drehbuchförderung

Leonardo Notarbartolo

Kategorie
Dokumentarfilm
Drehbuchförderung
10.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Andreas Wolff
Produktion
Brockhaus/Wolff Films, München
Inhalt
Leonardo wächst in einem Arbeiterviertel von Turin auf und lernt mit 16 Adriana kennen, die Zeit seines Lebens als Ehefrau an seiner Seite stehen wird. Nach mehreren persönlichen Schicksalsschlägen wird Leonardo Profi-Dieb. Gemeinsam mit seinem Partner beklaut er Diamantenkuriere. Er wird Meister darin und baut sich das auf, was er nie hatte: Ein normales Leben. Doch als ihm ein Raubüberfall angehängt wird, muss er für zehn Jahre ins Gefängnis. Der Film thematisiert dabei die Diskrepanz zwischen Leonardos Familie und seinem „Beruf“.

Erfolgsdarlehen, Produktion Kinofilm, Produktion Kinofilm

Liliane Susewind

Kategorie
Familienfilm
Produktion Kinofilm
150.000 € (Februar 2017)
Erfolgsdarlehen
60.000 € (Februar 2017)
Produktion Kinofilm
50.000 € (April 2017)
Drehbuch
Beate Fraunholz, Betty Platz, Mathias Dinter, Antonia Rothe-Liermann, Kathrin Milhahn
Regie
Joachim Masannek
Produktion
Dreamtool Entertainment, München
Inhalt
Liliane Susewind hat eine außergewöhnliche Fähigkeit: Sie kann mit Tieren sprechen. Diese besondere Gabe hat Lilli bis jetzt allerdings immer nur in Schwierigkeiten gebracht. In der neuen Stadt will sie ihr Geheimnis nun für sich behalten. Doch dann macht ein Tierdieb den städtischen Zoo unsicher. Nur Lilli kann helfen, den Babyelefanten Ronni und die anderen Tiere zu retten.

Erfolgsdarlehen, Verleihförderung, Produktion Kinofilm

Lommbock

Kategorie
Komödie
Produktion Kinofilm
350.000 € (März 2016)
Erfolgsdarlehen
1.671,68 € (April 2016)
Verleihförderung
80.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Christian Zübert
Regie
Christian Zübert
Produktion
Little Shark Entertainment, Köln
Verleih
Wild Bunch Germany, München
Inhalt
Während Kai in Würzburg recht erfolglos den Asia-Liefer-Service „Lommbock“ betreibt, lebt sein alter Kumpel Stefan erfolgreich in den Emiraten und steht kurz vor seiner Hochzeit. Zur Verehelichung fehlen ihm allerdings amtliche Papiere, die einen Kurztrip nach Würzburg erfordern. Dort wird Stefan von Kai unverzüglich mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert, was für beide eine ernstzunehmende Herausforderung ist.

Projektentwicklung Kinofilm

Melvin und der Lotos

Kategorie
Animation
Projektentwicklung Kinofilm
60.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Jörg Ihle, Dominik Hochwald
Produktion
new!move films, München
Inhalt
Der unbeholfene Trickzauberer Melvin versucht vergebens, den Schein der alten Magie im Pflanzenland wieder aufleben zu lassen. Ungeschickt wie er ist, platzt er versehentlich mitten in eine Verwandlungszauberei und wird versehentlich mit einem bedeutsamen Zauber wahrer Magie belegt, der die letzte Hoffnung für die Rettung des Planzenlands ist.

Drehbuchförderung

Midlife Cowboy

Kategorie
Komödie
Drehbuchförderung
30.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Chris Geletneky
Produktion
NEUESUPER GmbH & Co. KG, München
Inhalt
Hab ich wirklich schon genug erlebt, getrunken, gefeiert und mit genug Frauen Sex gehabt? Kurz vor seinem 40. Geburtstag stellt sich der Familienvater Tilmann Klein diese und andere fundamentale Fragen. Als sich eines Tages die wunderschöne Larissa bei ihm für eine Assistenzstelle bewirbt, glaubt er, das Schicksal wolle ihm einen Schubs geben. Der unerfahrene Tilmann plant eine Affäre mit ihr und alles gerät aus den Fugen.

Nachwuchsförderung Abschlussfilm

Pole Girl

Kategorie
Drama
Nachwuchsförderung Abschlussfilm
50.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Korbinian Dufter
Regie
Korbinian Dufter
Produktion
NEUESUPER, München
Inhalt
„Lieber kurz und geil als lang und lame“ – das ist das Lebensmotto der 19jährigen Lisa. Ihre Leidenschaft ist Pole-Dance, doch als Risikopatientin mit kaputtem Hirn sollte sie eigentlich im Krankenhaus liegen. Lisa entlässt sich stattdessen für den anstehenden Pole-Dance-Wettbewerb mit ausgestrecktem Mittelfinger selbst. Soll sie halt tot umfallen, aber einmal will sie der Welt zeigen, dass sie gelebt hat.

Verleihförderung

Tiger Girl

Kategorie
Drama
Verleihförderung
50.000 € (Februar 2017)
Regie
Jakob Lass
Verleih
Constantin Film Verleih GmbH, München

Produktion Kinofilm

Touch the Future

Kategorie
Dokumentarfilm
Produktion Kinofilm
35.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Nino Jacusso
Regie
Nino Jacusso
Produktion
Leykauf Film GmbH & Co.KG, München
Inhalt
Der Film blickt auf die Karrieren dreier erfolgreicher Unternehmerinnen und Unternehmer, die lokal, national und international agieren und Nachhaltigkeit als Versprechen für die Zukunft einzulösen versuchen. Dabei geht der Film der Frage nach, wie ein Wirtschaftsmodell nach dem Neoliberalismus aussehen kann und zeigt hierzu die täglichen Kämpfe der Protagonisten, die jeden Tag zwischen fairer Bezahlung, biologischer Produktion und dem Kostendruck der freien Marktwirtschaft balancieren.

Drehbuchförderung, Produktion Kinofilm

Unheimlich perfekte Freunde

Kategorie
Kinderfilm
Drehbuchförderung
25.000 € (Juli 2015)
Produktion Kinofilm
350.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Simone Höft, Nora Lämmermann
Regie
Marcus H. Rosenmüller
Produktion
Viafilm GmbH & Co. KG
Inhalt
Der verspielte Frido erschafft sich einen strebsamen Doppelgänger, weil er nach den Sommerferien mit seinem besten Freund Emil auf das Gymnasium gehen will. Als Emil sich ebenfalls ein perfektes Ich besorgt und die perfiden Kreaturen ein Eigenleben entwickeln, gerät nicht nur die Freundschaft der beiden Jungs in Gefahr.

Projektentwicklung Kinofilm

Wir sind Gefangene

Kategorie
Drama
Projektentwicklung Kinofilm
42.000 € (Februar 2017)
Drehbuch
Peter Probst
Regie
Marcus H. Rosenmüller
Produktion
collina Filmproduktion GmbH, München
Inhalt
1918 endete der erste Weltkrieg und mit ihm die deutsche Monarchie. In den Wirren der Nachkriegszeit, in der ein Volk mühsam die Demokratie lernt, schlägt sich ein junger Mann durch, der ebenso mühsam seinen Platz als Schriftsteller in der Welt erobern will: Oskar Maria Graf.